Seite 21 von 47 ErsteErste ... 7891011121314151617181920212223242526272829303132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 315 von 694

Thema: eBay DME Testsender ?!?

  1. #301
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Vielen Dank erstmal für die Infos Frank...
    Mit dem Quarz und den Oberwellen hatte ich schon parat, aber mal wieder nicht daran gedacht das der Grundton der ist den ich nehmen sollte, obwohl logisch...
    BSP 175.50MHz würde heisen ist Stelle (mit dem Frequenzzähler) den Ruhezustand auf 175.504MHz/9 ein und dann den Aktiven auf 175.496MHz/9. Denke ich würde als Messpunkt den "Antennenanschluss" zweckentfremden oder liege ich da schon wieder daneben ? Vllt direkt am Quarz, müsste ja auch gehen, oder ?
    BTW : Gibt es große Unterschiede bei der Qualität im Bezug auf die Tauglichkeit der Oberwelle ? Soll heisen ist jeder Quarz gleich gut für die 9te Oberwelle zu gebrauchen ? Weil ich mal irgendwo etwas zu Oberwellenquarzen gelsen habe... Wieviele Oberwellen sollte ein Quarz schaffen ?
    Und noch eine frage. Bei den Quarzen mit 3-Pin lege ich den mittleren ja auf Masse. Die 3-Pin Version bedeutet ja nur, das die C schon mit verbaut sind oder habe ich mich da falsch informiert ? Wenn dem so ist Wie bekomme ich raus was da für ein C / Was da für C´s drinne sind.. denn die müßte ich ja entsprechend in der Anwendung des Trimmer mit einbeziehen oder ?

    Erstmal vielen Dank und euch allen eine Guten Nacht...

  2. #302
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo Frank

    Klar bekommst du eine Musterplatine von mir. Ich müsste so glaub ich auch noch irgendwo SprintLayout haben. Ich arbeite halt mit Eagle. Einfach die Daten per EMail zu mir und dann mach ich dir so ein Teil.

    Hallo Dr. Mirakulixx
    Zum Abgleich der Schaltung die hier entwickelt wurde. Ich hab ja schon 3 Stück abgeglichen und versuch mal eine Anleitung zu schreiben die ich dann hier zur Verfügung stelle. Nur mal soviel vorab:
    Du brauchst das Programm aus dem Link von Seite 18 (sorfmon.zip)
    Einen Scanner mit Discriminator Ausgang
    Eine Soundkarte und viel Geduld.
    Der Jürgen Hüser hat mir mal auf Seite 17 erklärt was es mit dem Hub und dem Signallevel auf sich hat. Einfach mal den Prüfric der ja alle paar Minuten kommt mit dem Programm Decoder.exe anschauen und dann hast du schon den Level den du einstellen musst.
    Aber die Anleitung kommt jetzt muss ich aber mal zur Arbeit.

    mfg
    Michael

  3. #303
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Zitat Zitat von Dr.MirakulixX Beitrag anzeigen
    BSP 175.50MHz würde heisen ist Stelle (mit dem Frequenzzähler) den Ruhezustand auf 175.504MHz/9 ein und dann den Aktiven auf 175.496MHz/9. Denke ich würde als Messpunkt den "Antennenanschluss" zweckentfremden oder liege ich da schon wieder daneben ?
    In der Originalschaltung mißt man natürlich am Ausgang, dafür ist er ja da ;-)
    In der überarbeiteten Variante geht das nicht mehr, da dann ein Filter vor dem Ausgang nur noch die 9. Oberwelle bei ~170 MHz durchläßt.
    Und der Pegel dieses Signals ist für reine Frequenzzähler viel zu klein.

    Vllt direkt am Quarz, müsste ja auch gehen, oder ?
    Damit veränderst Du die Frequenz bzw. bringst die Schwingung zum Abreißen.

    Weil ich mal irgendwo etwas zu Oberwellenquarzen gelsen habe...
    Die werden von der Oszillatorschaltung gezwungen, gleich auf dem 3. Oberton zu schwingen und garnicht erst auf dem Grundton.

    Wieviele Oberwellen sollte ein Quarz schaffen ?
    Idealerweise garkeine. Aber da es das ideale Bauteil nicht gibt, entstehen die Oberwellen.
    Theoretisch unendlich viele praktisch sinkt der Pegel mit jeder Oberwelle stezig, sodaß man irgendwann an der Nachweisgrenze ankommt.

    Bei den Quarzen mit 3-Pin lege ich den mittleren ja auf Masse. Die 3-Pin Version bedeutet ja nur, das die C schon mit verbaut sind oder habe ich mich da falsch informiert ?
    Das 3. Bein legt lediglich das Gehäuse an Masse. Quarze mit eingebauten Kondensatoren sind mir so nicht bekannt.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  4. #304
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Zitat Zitat von Michael27 Beitrag anzeigen
    Ach ja wird dein Schaltplan veröffentlicht?
    Ja.
    Die Bauteilewerte von Bandpaß und Abschwächer müssen aber noch festgelegt werden.
    Dazu ist ein Musteraufbau erforderlich.


    MfG

    Frank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  5. #305
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    659
    Der Schaltplan sieht nicht schlecht aus.
    Gibt es Erfahrungswerte beim Ausgangsfilter, oder muss man das mit Spektrumanalyser und Trackinggenerater ausprobieren?? Ich hätte dann eher Trimmkondensatoren vorgesehen.
    Geändert von DME-Murxer (09.12.2010 um 13:12 Uhr)
    mein Name ist Programm

  6. #306
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Da ja offensichtlich großes Interesse an der Schaltung besteht, soll der Nachbau auch so einfach wie möglich gestaltet werden. Von daher scheidet ein abgleichbarer Bandpaß völlig aus. Wenn man einige Abstriche an die Filterbreite macht, kann man das Ganze problemlos mit Standardwerten erledigen.
    Bitte den Schaltplan nur als ersten Entwurf verstehen, da Ausgangssstufe und Filter noch einer Überarbeitung bedürfen. Das wird gerade in einem Fachforum diskutiert.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  7. #307
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Nach einigen fachlich fundierten Hinweisen, hier die nächste Version der Schaltung.
    Bitte noch nicht an's Löten/Ätzen/Bestellen denken, da noch ein paar Dinge experimentell abgeprüft werden müssen.

    MfG

    Frank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  8. #308
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Hallo Frank..
    mal wieder vielen Dank für deine Antworten...
    heisst also, wenn ich bei der "Aktuellen" Schaltung die erste Oberwelle (fals kein Oberwellen Quarz verbaut) messen will, so muss ich das vor dem Filter machen, oder ?
    Woran erkenne ich, ob es ein Oberwellen Quarz ist ? Habe ihn ja anfertigen lassen und dem jenigen gesagt, wofür ich ihn brauche...
    Der Filter wird, so denke ich das RLC Gleid sein oder liege ich schon wieder falsch ?
    Wegen dem Quarz mit den eingebauten C´s... habe damals danach gegoogelt was es mit dem Quraz auf sich hat und in einem Forum die Erläuterung gefunden das 3-Pin = mit C´s ist...

    @Michael Deine Beschreibung (meine es wäre deine) mit dem Proggi hatte ich schon gelesen und ein paar mal ausprobiert. Ich denke ich habe iwo einen ganz Bösen Pfui... Weil wie gesagt so richtig hat das noch nie geklappt, egal ob als Lochraster oder Geätzt und so oft falsch bauen ? Glaube ich mal nicht... aber ich gebe nicht auf.

    Und nochmal Danke an alle für die viele Tipps ;-)

    Gruß

    Dirk

  9. #309
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Zitat Zitat von Dr.MirakulixX Beitrag anzeigen
    heisst also, wenn ich bei der "Aktuellen" Schaltung die erste Oberwelle (fals kein Oberwellen Quarz verbaut) messen will, so muss ich das vor dem Filter machen, oder ?
    Interessant am Ausgang sind nur die ungradzahligen Oberwellen (3.,5.,7.,9.,...), messen kannst Du mit einem Frequenzzähler aber nur die Grundfrequenz. Wenn das Layout mal richtig fertig ist, gibt es dazu auch einen Meßpunkt vor dem Filter.

    Woran erkenne ich, ob es ein Oberwellen Quarz ist ? Habe ihn ja anfertigen lassen und dem jenigen gesagt, wofür ich ihn brauche...
    Erkennen kann man das von außen eher nicht. Das weiß nur der, der ihn angefertigt hat.
    Eine genormte Kennzeichnung gibt es da nicht. Man will in dieser Anwendung eigentlich keinen Obertonquarz verwenden, da deren Ziehbereich sehr klein ist (nur 1/9 beim 3. Oberton)und somit unsere Schaltung vmtl. nicht genug Hub erzeugen kann.

    Der Filter wird, so denke ich das RLC Gleid sein oder liege ich schon wieder falsch ?
    Nicht ganz ;-)
    Die beiden parallelgeschalteten 82R-Widerstände ergeben zusammen mit dem Innenwiderstand des Transistors die Quellimpedanz von 50 Ohm. Dann geht es auf das Bandpaßfiler (2*LC) und dann auf den Abschwächer. Wie man im Layout sehen kann, ist der gesamte 50 Ohm-Teil als Streifenleiter ausgeführt.

    MfG

    Frank
    Geändert von F64098 (10.12.2010 um 20:05 Uhr)
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  10. #310
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Hallo Frank,
    kleines Missverständnis... meinte den aktuellen "Ursprungs" Plan... Sprich der nicht ELV´ler... Der ist ja noch nicht soweit, oder habe ich da was Übersehen ?

    Will Ihn auf jedenfall mal versuchen nach zu bauen... Dieses WE oder das was ich davon habe ist für die Leiterbahn Erstelung reserviert...

    mfg

    Dirk

  11. #311
    Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    790
    zwar off-topic, aber...

    Bin mal wieder richtig begeistert, wie in diesem Thread fachliche Infos ausgetauscht und zusammen an Lösungen/Verbesserungen gesucht werden!

    ...Und dies, ohne unnötigen/unpassenden Beiträge aus dem "Hintergrund".

    Macht mal wieder richtig Spaß, das Ganze die Tage mit zu verfolgen...
    Gruß
    Sebbel2

    Sebastiand(..)funkmeldesystem.de

    __________________________________________________ _______
    „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ (Murphy)

  12. #312
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Zitat Zitat von Dr.MirakulixX Beitrag anzeigen
    Will Ihn auf jedenfall mal versuchen nach zu bauen... Dieses WE oder das was ich davon habe ist für die Leiterbahn Erstelung reserviert...
    Wenn Du es nicht brandeilig hast, dann warte einfach eine Woche.
    Michael hat bereits eine Musterplatine fertig, ich habe bei Reichelt die Bauteile bestellt und somit steht dem Musteraufbau nichts im Weg.
    Und dann lasse ich schnellstmöglich professionell Platinen fertigen (incl. Lötstopplack), von denen ich mindestens 3 brauche. Die einzelne Platine kostet ca. 7€ (wobei ich noch nicht weiß, zu welchem Aufpreis ich die 2. Kupferseite bekomme), von daher dürfte das auch für andere interessant sein.

    Vielleicht hat der Michael ja auch mal Zeit, den Digitalteil seines Testers als offene Version zu präsentieren, bei der man die Rufadressen bzw. die Speicher frei definieren kann.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  13. #313
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Klar habe ich es nicht Eillig und will ihn auf jedenfall nachbauen.
    Es geht hier ja auch nicht wirklich um das ICH BRAUCHE DAS DING JETZT (sofort) es geht viel mehr um den "Stolz"... Ich habe das Ding (also den nicht ELV) schon einige male aufgebaut und es nicht hinbekommen das er funktioiert... und das ist das was mich an dem ganzen Stört, nicht das ich da Tage oder Wochen warten muss.. der Weg ist das Ziel.
    Daher auch die ganzen hintergrund fragen, denn wenn ich die Schaltung entsprechend verstehe ist es ja auch einfacher Fehler zu finden.
    Gruß
    Dirk

  14. #314
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo alle zusammen

    Klar kann ich den Digitalteil der das Pocsagtelegramm auf den Sender schickt und die Software zur Verfügung stellen. Dauert aber noch ein wenig da ich zuerst meine voreingestellten Ric Adressen aus der Software entfernen muss.

    Hallo Dirk
    Zu dem nicht ELV Tester ich mach mal ein Bild dann siehst du ungefähr wie die Trimmkondensatoren stehen müssen vielleicht klappt ja dann der Abgleich. Bei mir gabs auf jedenfall keine Probleme.

    Aber jetzt warte ich mal auf die Ergebnise von Frank.

    mfg
    Michael

  15. #315
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Zitat Zitat von Dr.MirakulixX Beitrag anzeigen
    Ich habe das Ding (also den nicht ELV) schon einige male aufgebaut und es nicht hinbekommen das er funktioiert... und das ist das was mich an dem ganzen Stört, nicht das ich da Tage oder Wochen warten muss.. der Weg ist das Ziel.
    Daher auch die ganzen hintergrund fragen, denn wenn ich die Schaltung entsprechend verstehe ist es ja auch einfacher Fehler zu finden.
    Könntest Du bitte mal den Link zu dem von Dir verwendeten Schaltplan posten?
    Sonst reden wir vmtl. ständig aneinander vorbei.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •