Seite 22 von 47 ErsteErste ... 89101112131415161718192021222324252627282930313233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 316 bis 330 von 693

Thema: eBay DME Testsender ?!?

  1. #316
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    303
    eventuell könnte man dann gleich einen reichelt warenkorb speichern und jedem hier zur verfügung stellen

  2. #317
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Die Idee ist garnichtmal so schlecht.
    Man bekommt, bis hin zum Gehäuse, eigentlich alles bei Reichelt. Allerdings haben die Diätwühler die R-Trimmer in SMD aus dem Programm genommen. Beim blauen Klaus kostet einer 0,62 €. Ich versuche daher, mit höchstens einem auszukommen bzw. das komplett mit einem Spannungsteiler aus Festwiderständen zu erledigen.

    Ob es aber jedermanns Sache ist, 0805 zu verlöten, steht dann auf einem anderen Blatt.
    Die Platinen bekommen zwar Lötstopplack, aber trotzdem wird es nicht einfach.
    Und ganz ehrlich gesagt, habe ich wenig Lust, Support für diejenigen zu leisten, die das heiße Ende am Lötkolben nicht finden.

    Anbei mal das aktuelle Layout. Ausdrucken und mal die Lötkolbenspitze an die Pads halten.
    Das beseitigt irgendwelche Illusionen ganz schnell ;-)

    MfG

    Frank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  3. #318
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Hallo Frank,
    also ich beziehe mich hier immer auf den selben Testsender wie Michael ihn Modifiziert hat... (http://www.funkmeldesystem.de/foren/...3&d=1141305167)
    Wie gesagt es geht mir hier nicht darum das es sofort, direkt funktionieren muss sondern es geht mir darum das hin zu bekommen aus Prinzip ;-)

    Schonmal vielen Dank und ein schönes (Rest) WE
    Dirk

  4. #319
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092

    Tante Angelika im Vorweihnachtsstreß...

    Dank Michael27 liegen nun 2 wunderbar geätzte Platinen vor mir, aber aus dem hohen Norden fehlt sogar noch die Versandbestätigung für die Bestellung vom Freitag.
    Von daher kam ich mit dem Bestücken nicht allzu weit, hier also der Zwischenstand.


    MfG

    Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Testsender11.jpg 
Hits:	242 
Größe:	218,3 KB 
ID:	12286  
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  5. #320
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    25

    Fertiger Sender??

    Hallo zusammen,
    kann uns jemand einen günstigen Sender aufbauen??

    Sendefrequenz soll 172,680 MHz sein.

    Das POCSAG-Signal könnte über den PC eingegeben werden!?

    Angebote bitte an ffwstm@web.de

    Das beste Angebot bekommt den Auftrag ;-).

    Danke und Gruß
    Felix

  6. #321
    Registriert seit
    08.06.2007
    Beiträge
    709
    -bitte löschen-^^

  7. #322
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    So.. heute mal was zeit gehabt..
    hab mal das Layout von Michael geäzt (wenn auch Spiegelverkehrt) naja.. mit etwas Problemen dann gelötet ;-)
    Mit Zwei Quarzen versucht. 1)Den Extra gefertigtem... naja.. alles so wie frührer...
    Dann mit einem "3-Beiner" aus einem Patron und, was soll ich sagen...
    Deutlich besser... in der Pocsag Auswertung zur noch Fehler mit drinn aber FMS wertet es deutlich aus. Der Melder leider nicht.
    Gibt es denn für die Quarzunterschiede eine Begründung ? Fertigung ? Ober hat das was mit den Oberwellen zu tun ? Oder Evtl mit den C´s ?
    Vom gefühl her würde ich sagen, das beste Ergebnis erhalte ich wen die Trimmer ganz Raus drehe. würde ja bedeuten das der C kleiner wird oder ?
    Gruß
    Dirk

  8. #323
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo Dirk

    Na dann mal herzlichen Glückwunsch. Der erste Schritt ist jetzt gemacht. Das dein Melder noch nicht auslöst aber die Software schon liegt vermutlich an deinem Hub der wird noch nicht genau stimmen. Wenn du jetzt aber die Decoder.exe ausführst und ein Vorspann sendest (so mach ich das immer) siehst du ja den Level der an der Soundkarte ankommt. Wenn du jetzt ein Prüfric dir ansiehst hast du einen vergleich was dein Hub betrifft.
    Die Grundeinstellung hast du ja hinbekommen. Nach meiner Erfahrung drehe jetzt nur noch an C5.

    Das der andere Quarz bei dir nicht funktioniert (hab ja auch so ein Quarz der einfach nicht ging) liegt vermutlich an den Kondensatoren. Der Tipp kam von Frank hab dann mal ein wenig gespielt und den C5 durch einen 3-35 pF ausgetauscht und schon ging der Quarz. Nur ich konnte den Hub nicht einstellen.

    Aber alle Tips sind nur Erfahrungswerte die ich mit dem Testsender gemacht habe.

    mfg
    Michael

  9. #324
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Hey Michael,
    kurze frage.. wie sendest du denn den Vorspann ? Bei dem alten PE-Tool kein Problem. Aber jetzt wo die Modifikation erledigt ist wird das ja jetzt mit dem BOS-Tool gemacht, da habe ich nix gefunden.

    Gruß

    Dirk

  10. #325
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo Dirk

    Ja den ersten Sender hab ich wirklich mit dem PE Tool abgeglichen. Ich hatte damals (ca. 14 Monate her) zwei Rechner laufen einer mit dem PE Tool und einer mit der Decoder.exe Software.

    Wie sendet man einen Vorspann:
    Wenn du zwei Rechner zur Verfügung hast nutze das PE Tool geht wirklich super. Wenn du nur einen Rechner hast dann nutze die Software Pocsag_send.exe aus dem Link

    http://www.dsp4swls.de/download/sorfmon.zip

    Dort kann man doch die Preämbellänge vorgeben. Ich hab den Level in der Software auf Vollanschlag, die Bandbreite auf 400 gestellt und die Sampelfrequenz (was das auch immer ist) auf 44100 gestellt. Und genau so mach ich es immer.

    Und dann mal für alle dir hier mitlesen:
    An der Entwicklung dieses Senders hab ich nun wirklich nichts beigetragen. Hab das Teil gebaut und meine Erfahrungen damit gemacht.
    Bin nun wirklch kein Fachmann auf diesem Gebiet aber werde jedem weiterhelfen der hier eine Frage stellt (aus Erfahrung lernt man). Ein Dank von meiner Seite geht an die Leute die das Teil nun wirklch entwickelt haben.

    Und die Entwicklung geht weiter. (Danke Frank)

    mfg
    Michael

  11. #326
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    So, die Teile sind da, die Platinen sind bestückt und die Freude ist gedämpft.
    Das Filter funktioniert sehr gut. Die Steilheit ist natürlich bescheiden, was aber bei einem Bandpaß 2. Ordnung nicht weiter verwundert.
    Die Endstufe funktioniert überhaupt nicht und bringt bei bestücktem T3 die gesamte Schaltung aus dem Tritt.
    Der Rest tut erstmal, wie er soll, ist aber noch überarbeitungswürdig.
    Quarze aus DME (üblicherweise Obertonquarze für ~57 MHz) sind nicht wirklich für diesen Anwendungszweck geeignet, da der Ziehbereich zu groß ist. Ein Hauch am C-Trimmer gedreht und die (End-)Frequenz wandert um ein knappes kHz. Das wird so vermutlich nichts.
    Ich habe daher mit "normalen" Quarzen im Bereich um 20 MHz weitergearbeitet und da sieht das Ganze schon viel freundlicher aus. Der Ziehbereich paßt gut für unsere Anwendung aber der Abgleich ist mit 1 C und 2 R viel zu aufwendig, da sich alle Einstellungen gegenseitig beeinflussen. Ich möchte jetzt über eine 2,5V-Referenzdiode eine fixe Abstimmspannung erzeugen, die über den Dateneingang einstellbar reduziert wird (das wird dann die Hubeinstellung). Die Grundeinstellung der Ruhefrequenz erfolgt dann über einen C-Trimmer.
    Ich melde mich, wenn ich weitergekommen bin, das wird aber vermutlich erst nächste Woche sein.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  12. #327
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    990
    Hallo,
    habe heute mal wieder etwas "herumgespielt".
    Habe mir den Testsender Version Michael ja wie bereits erzählt aufgebaut.
    An dem Antennenanschluss meinen Frequenzzähler angeschlossen.
    Viel hin und her "justiert".
    Naja... auf jedenfall (Trotz Filter) ein Signal von ~19,xxMHz bzw ~38,xxMhz (je nach Auswahl des Eingangsbereichs). Sollte das nicht eigendlic durch den Filter Verhindert werden ?
    Naja passt mir ja ganz gut.
    Habe nun erstmal mit dem Quarz aus einem Melder (ein 3-Beiner) angefangen zu "messen". Habe bei C-Trimmer "Aufgedreht" also die Platten heraus gedreht (meiner ansicht Kapazität minimiert oder ?)
    komme gerade auf (Fsoll minus 4kHz) / 9 * 2 (also iwas im 38,xxMHz Bereich)...
    Lasse das BOS Tool Laufen...
    FMS32 und RO werten die Alamierung aus... ohne Probleme... aber der Melder geht nicht.. naja starte die Pocsag.exe stelle eine größeren PRE ein um mal zu sehen wie hoch ich komme.... Drücke auf senden... will gerade zum Werkzeug greifen als der Melder geht.
    Ein paar mal wiederholt... lässt sich bei einer PRE ab ca 500 relativ gut wiederholen, obwohl f0=fnenn-4Khz und f1=fnenn+(cirka 3khz).
    Jetzt habe ich den anderen (Problem) Quarz eingebaut (ein 2-Beiner).
    Frequenzzähler misst im besten fall was 13...14Khz unter der F0 des 3-Beiners (im Bereich 38,xxMHz). Macht also eine Abweichung von ~70kHz von Fnenn. Keine Chance dann auch nur ansatzweise an Fnenn + 4kHz zu kommen.
    Wenn ich jetzt die Trimmer "schliesse" (also den C eröhe ?) wird die Frequenz noch kleiner. Demnach würde es mir ja auch nix bringen den/die Trimmer bspw. 30pF gegen 50pF zu tauschen oder ? Da ich die C´s ja auf absolutes min drehe um die Frequenz "hoch" zu bekommen. Jemand eine Idee warum der Quarz so tief schwingt ? Ist der Einfach "Schrott" bzw. Schlecht gefertigt ? Oder gibt es da eine möglichkeit ihn durch die Beschaltung etwas zu Puschen ?

    Ich weiss, recht umständlich Erklärt, hoffe trotzdem jemand der Experten hier versteht was ich meine.

    Erstmal eine Gute Nacht / Schönen Tag

    Gruß
    Dirk

  13. #328
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo Dirk

    Also habs mal mit meinem Multimeter nachgemessen. Also wenn die Platten rausgedreht sind ist der C am kleinsten. Also hast du recht. Ich schrieb ja das ich C5 ausgetauscht habe vorher hatte ich einen drin den konnte man einstellen von 2,5 - 25pf und jetzt hab ich einen drin den kann ich einstellen von 2,0 - 35pf. Die Platten sind bei mir alle rausgedreht also C ist am kleinsten. Welche Werte haben deine Trimmer?

    Und noch ne Frage:
    Bin gerade dabei mir auch einen Frequenzzähler anzuschaffen. Es war ja Weihnachten!. Welchen hast du dir den angeschafft bzw. Nachgebaut?

    Ja das mit dem 500er Vorspann das kann schon sein. Frank hat mir mal geschrieben das der Sender auch eine Zeit braucht bis er sich eingeschwungen hat. Hab bei mir auch immer den Vorspann ab 255 eingestellt. Das kann ich gut bei meinem Hurrican DV300 überprüfen wenn der Vorspann zu gering ist schaltet der Melder sich nicht ein. Hört man am Lautsprecher wenn sich der Melder einschaltet.

    mfg
    Michael
    Geändert von Michael27 (28.12.2010 um 15:32 Uhr)

  14. #329
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Ich würde Dir dieses Gerätchen hier empfehlen:

    http://www.elv.de/Handheld-Frequenzz...ereich_/marke_

    Klein, kompakt und hat alles, was man so braucht.
    Ich habe mittlerweile einiges an Frequenzzählern durch, die aber alle irgendwie und irgendwo ein Manko hatten.
    Nun habe ich zwei HM8021-3, mit denen ich sehr zufrieden bin. Außerdem sind sie sehr platzsparend.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  15. #330
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    179
    Hallo Frank

    Danke für den Tip
    Den ELV Frequenzzähler hatte ich schon ins Auge gefasst. Ist halt SMD aber würde schon gehen.
    Der HM8021-3 hab ich mir soeben angeschaut. Ist mir doch ein wenig zu teuer.
    Also ist im Moment mein Favorit der von ELV. Bin mal gespannt was Dirk schreibt.

    mfg
    Michael

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •