Seite 10 von 47 ErsteErste 123456789101112131415161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 693

Thema: eBay DME Testsender ?!?

  1. #136
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Ich würde den Nachbau für Laien nicht empfehlen.
    Wenn, dann nur mit Meßgerätepark und geschirmtes Gehäuse für den Sender incl. Dämpfungsglied und Bandpaß.

    Als Quarz taugt jeder, der entweder ein 5tel, 7tel, 9tel oder 11tel der gewünschten Sendefrequenz hat.
    Die gibt es aber nicht von der Stange, die muß man sich anfertigen lassen.
    Empfehlenswert ist es, sich in einer Excel-Tabelle alle Vielfachen der Quarzfrequenz ausrechnen zu lassen und dann zu prüfen, ob eine dieser Frequenzen in einem relevanten Bereich liegt und dort evtl. Störungen verursacht.

    Quarze gibt es z.B. www.quarz-technik.de
    Unter 25 EURO incl. Versand wird es aber wohl nicht abgehen.


    MfG

    Frank

  2. #137
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    1.029
    Naja, ich bin leider ein Laie auf dem Gebiet.
    Aber wenn das mal recht gut geht mit dem Nachbauen kann man davon ausgehen dass die Dinger bei Ebay recht günstig sein werden. Dann leg ich mir dort vielleicht eines zu.

    Ich brauch es nur als Spielerei um den Melder hin und wieder mal auszulösen. Und nur für diese paar wenigen Minuten würde dann der Sender nur eingesteckt sein.

  3. #138
    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    2.186
    Was verstehst du unter günstig???
    Also unter berücksichigung der Materialkosten (ca. € 35,- der Löwenanteil davon für den Quarz und das Gehäuse) denke ich dass so ein Gerät aus erster Hand nicht für unter 50€ eher mehr zu haben sein wird.
    Ich kann mir nicht vorstellen das jemand der damit Geld verdienen will sich die mühe macht das Material zu bestellen(und Auszulegen) die Quarze(verschiedene Werte) zu ordern, die Platinen zu Ätzen und zu Bohren, die Schaltung aufzubauen und abzugleichen, evtl. noch Fehlersuche zu betreiben und noch das Risiko zu tragen wenn man einen Fehler macht und zb. einen Quarz (20Euro) zerstört halt dies als Verlust zu tragen, um dann an einem solchen Gerät dann vieleicht 10 Euro zu verdienen.

    Und dabei habe ich jetzt noch nichtmal bedacht das man ja
    Aufträge annehmen, die Sachen Versandvertig machen, die Zahlungseingänge kontrollieren und sich evtl noch mit Beschwerden von unzufriedenen Käufer oder über von der Post verschlampte Pakete herumschlagen muss.

    Da kann man wirklich besser für fünf Euro die Stunde bei McDoof arbeiten...

    Wenn man das aber selber aufbauen kann oder einen guten Kumpel hat der sowas macht ist es eine gute Alternative.

    Gruß
    Carsten

  4. #139
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    1.029
    @DG3YCS

    Vielleicht nicht doof deine Überlegung!

    Ich werd mich unter Umständen doch mit Hilfe eines Elektronik-Begabten an die Arbeit machen so etwas zu basteln.

  5. #140
    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    98
    Hat denn hier nun schon jemand das Testgerät erfolgreich nachbauen können oder ist jemand daran???

  6. #141
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Siehe mein Posting vom 24.06.

    MfG

    Frank

  7. #142
    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    98
    Das war ja nicht meine Frage....

    Wir haben ja hier im Forum nicht nur Laien.

  8. #143
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Oh, sorry!

    Ich habe ja mehrere Einträge an besagtem Tag.
    Nimm bitte den von 17:22 Uhr.

    Um es kurz zu machen:
    Ja ich habe gebaut und ja, es funktioniert.

    Aber es gibt halt auch Nachteile.

    MfG

    Frank

  9. #144
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    577
    Hallo!

    Kann denn auch jemand von euch das Gerät für einen "Laien" bauen und auch eine Preisangabe machen? Wär echt klasse.

    MfG

    Dominik

  10. #145
    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    629
    ja es funktioniert zwar aber es braucht noch etwas entwicklungszeit!

    Senderreichweite Quarz usw!

    Warte doch noch ein wenig
    Wer Engel aus der Hölle holt, braucht Teuflisch gute Schuhe

    HAIX FireFlash -PRO- mit dem neuen patentiertem Schnürsystem

  11. #146
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    1.029
    Gibt es inzwischen irgendwelche Entwicklungen/Fortschritte?

  12. #147
    Registriert seit
    07.01.2002
    Beiträge
    659
    Guten Morgen,

    mal ne Frage an unsere Elektronik Experten, kann man einen Quarz aus einem alten DME verwenden? Voraus gesetzt das der noch funzt.


    Holger

  13. #148
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Das kommt darauf an ;-)

    Die Empfänger der neueren Gerätegeneration von Motorola (Scriptor, Firestorm II & III) und vermutlich alle Swissphone-DME sind sog. Direktüberlagerer. D.h. der Empfangskreis schwingt direkt auf der Empfangsfrequenz.
    Diese Quarze sind ohne Probleme verwendbar. Ich habe hier z.B. einen Quarz für 173,240 MHz (=K55 OB), der laut Beschriftung auf 57,746667 MHz schwingt.
    Da es keine Quarze gibt, die auf einer solch hohen Frequenz schwingen, ist es folglich ein sog. Obertonquarz mit der Grundfrequenz von 19,248889 MHz.
    Mit diesem arbeitet der Testsender einwandfrei.

    Andere Quarze sind nicht verwendbar, da viele Empfänger um den Betrag der Zwischenfrequenz versetzt schwingen. Da paßt dann die Frequenz nicht.

    MfG

    Frank

  14. #149
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Ich habe jetzt mal den ursprünglichen Schaltplan überarbeitet und ergänzt. Der Sender kann nun entweder von der seriellen Schnittstelle aktiviert oder mittels Jumper permanent eingeschaltet werden. Zur Kontrolle des Betriebszustands ist eine LED eingefügt worden.
    Der Wert der Spule ist nur ein Platzhalter, da ich selbst im Datenblatt bei Reichelt keine Induktivitätsangaben finde.
    Es handelt sich um den Typ 06H-85 von www.reichelt.de

    Vielleicht kann ja unser geschätzter DG3YCS nochmal ein kritisches Auge drauf werfen.

    Seinen Schaltplan habe ich ebenfalls ergänzt und überarbeitet. Siehe nächstes Posting.
    Hier bräuchte ich nochmal eine Angabe zum Wert der Induktivität. 30mH sind wohl etwas hoch gegriffen.


    MfG

    Frank
    Geändert von F64098 (12.07.2004 um 17:37 Uhr)

  15. #150
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.092
    Und hier der Schaltplan nach der Idee von DG3YCS.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	testsender2a.jpg 
Hits:	613 
Größe:	94,4 KB 
ID:	1582  

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •