Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Unbekannte KATHREIN-Groundplane

  1. #1
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    129

    Unbekannte KATHREIN-Groundplane

    Hallo Spezialisten,

    ich habe von einem Bekannten eine KATHREIN-Groundplane mit der Bezeichnung 726 932 bekommen,
    finde aber nirgends Unterlagen darüber. Die Antenne ähnelt der bekannten 2m-GP, hat eine N-Buchse
    und trägt die Aufschrift 174-400 MHz. Hat jemand ein Datenblatt bzw. eine Kürzungstabelle für die Radiale?

    Danke schon mal.....
    Rolf

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hallo!

    Zitat Zitat von FüKo Beitrag anzeigen
    ich habe von einem Bekannten eine KATHREIN-Groundplane mit der Bezeichnung 726 932 bekommen,
    finde aber nirgends Unterlagen darüber. Die Antenne ähnelt der bekannten 2m-GP, hat eine N-Buchse
    und trägt die Aufschrift 174-400 MHz.
    Habe eben mehrere Kataloge von Kathrein durchsucht...ohne Ergebnis.
    Allerdings spricht die Frequenzangabe als auch das Typenpräfix 726 eher für etwas spezielles für den Flugfunkbereich.
    Im normalen Graound-Air-Katalog der letzten Jahre ist diese Nummer nicht zu finden.
    Für diesen Frequenzbereich finde ich Typennummern 723141, 723 517, 725 626 und 725 772 - alles aber keine Groundplanes, sondern gestockte Vertikaldipole für 225-400MHz.

    Hast du mal das VSWR deiner Antenne gemessen?
    Solche Spezialantennen sind nämlich häufig nicht abstimmbar, sondern ab Werk breitbandig im angegebenen Frequenzbereich nutzbar.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  3. #3
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    129
    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Deine Info. Es scheint wirklich eine Spezialantenne zu sein, denn ich habe auch in keinem Kathrein-Katalog
    oder im Internet Hinweise auf diese Antenne gefunden. Ich werde die Antenne mal im Garten auf einen Stativ aufbauen
    und auf verschiedenen Frequenzen VSWR messen. Ich berichte dann...
    Gruß Rolf

  4. #4
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    129
    Hallo Jürgen,

    ich habe heute mal das VSWR der Antenne bei verschiedenen Frequenzen gemessen: das Optimum liegt bei ca.152MHz mit VSWR 1,2.
    Offensichtlich hat der Vorbesitzer den Strahler und die Radials bereits gekürzt, was man an den Schnittstellen erkennen kann.

    Anbei noch zwei Fotos der Antenne:



    73 und schönen Feiertag
    Rolf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GP02.jpg 
Hits:	156 
Größe:	761,6 KB 
ID:	17005   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GP01.jpg 
Hits:	137 
Größe:	286,0 KB 
ID:	17006  

  5. #5
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Dann wäre der nächste Schritt vermutlich ein neues Plott anzufertigen, mit Antennenanalysator oder VNA ;)

    Falls es deinen Wünschen entspricht, behalten. Ansonsten halt dem Altmetall zuführen :D

    MfG Fabsi

  6. #6
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hallo!

    Zitat Zitat von FüKo Beitrag anzeigen
    Anbei noch zwei Fotos der Antenne:
    Ohja, am Bild sieht man direkt das es keine Breitbandantenne ist. Ist tatsächlich eine zum kürzen.
    Was mir jedoch noch aufgefallen ist:
    Im ersten bild sieht man knapp nen Meter links neben der Antenne soein senkrechtes Rohr mit Hahn. Gartendusche oder Bewässerungsanlage oder sowas.
    Aufgrund dieses Rohres so dicht neben der Antenne würde ich die VSWR-Messungen etwas anzweifeln.
    Solche Antennen mögen keine parallel zum Strahler führenden Leiter im näheren Umkreis.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  7. #7
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hi Fabsi!

    Zitat Zitat von Fabpicard Beitrag anzeigen
    Falls es deinen Wünschen entspricht, behalten. Ansonsten halt dem Altmetall zuführen :D
    Aber, aber...
    Man könnte auch einfach die Flex aus dem Keller holen und die Antenne auf seine Wunschfrequenz schnitzen.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  8. #8
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    129
    @Jürgen: Genau das habe ich auch vor; ich werde die Antenne auf 2m-BOS anpassen.
    Du hast recht, das links im Bild ist eine Gartendusche. Ich werde die aber bei meinen weiteren Versuchen woanders hinstellen ;-)

  9. #9
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    Man könnte auch einfach die Flex aus dem Keller holen und die Antenne auf seine Wunschfrequenz schnitzen.
    "Dran-Flexen" geht aber nicht und Anschweißen... Naja :)

    Wenn er mit kürzen sein gewünschtes Ergebnis erziehlt, klar behalten. Ich meinte ja nur den Fall, das es nicht klappt :D

    MfG Fabsi

  10. #10
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    295
    Flugfunkantenne? Das einige was mir einfallen würde wäre noch eine Mil Antenne die eben den normalen Flugfunk abdeckt + 2XX - 300Mhz für den Mil (Flug) Funk kann.

    Theoretisch könnte es eine Fernsehantenne sein?

  11. #11
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hallo!

    Zitat Zitat von etueu35u35 Beitrag anzeigen
    Flugfunkantenne? Das einige was mir einfallen würde wäre noch eine Mil Antenne die eben den normalen Flugfunk abdeckt + 2XX - 300Mhz für den Mil (Flug) Funk kann.

    Theoretisch könnte es eine Fernsehantenne sein?
    Als vertikaler Rundstrahler (Groundplane) ist diese Idee ziemlich abwägig.
    Das einzige was im Frequenzbereich 174-400MHz neben dem Flugfunk noch in vertikaler Polarisation existierte, unter strengen Auflagen teilweise sogar bis heute, sind im VHF-TV Band (174-230MHz) Produktionsmittel im Sinne von Funkmikrofonen und IEM.
    Antennen dafür kamen von Firmen wie Beyerdynamic und Sennheiser, aber Kathrein hatte damit die letzten 30 Jahre genau garnix mehr zu tun.
    Die Antenne um die es hier geht ist ganz klar eine wetterfeste Aussenantenne die für Hausdächer bis hin zu Fernmeldetürmen gedacht ist.
    Besagte Produktionsanlagen dürfen aber nur innerhalb rundum geschlossender Gebäude betrieben werden.
    Man hat es dort also ausschließlich mit nicht wetterfesten Leichtbauantennen zu tun, die statt eines Mastfußes lediglich ein 3/8tel Zoll Innengewinde für Mikrofonstative haben.

    Daher tippe ich ganz klar auf Flugfunkantenne.
    Und vergiss diese Einteilung zivil / Militärischer Flugfunk.
    Der Flugvekehr in Europa ist schon seit Jahrzehnten derart dicht, das man frühzeitig diese aufsplittung zwischen 108-136 und 230-400MHz relativierte.
    Heute hat jedes größere zivile Verkehrsflugzeug selbstverständlich alle Kommunikationsmittel ab Werk on Board, freilich auch für 230-400MHz.
    Die militärischen Flieger hatten darüber hinaus selbstverständlich schon seit Jahrzehnten auch Funkgeräte für 108-136MHz.

    Darüber hinaus wurden im Laufe der Jahre zusätzlich Sicherheitssysteme entwickelt, die beide Frequenzbereiche nutzten und sich flächig in der Luftfahrt etabliert haben. Beispielsweise die Landewegbefeuerung (ILS), der Kollisionsalarm und vieles mehr.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  12. #12
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hi Fabsi!

    Zitat Zitat von Fabpicard Beitrag anzeigen
    "Dran-Flexen" geht aber nicht und Anschweißen... Naja :)
    Auch da gibt's Spezialisten, die es dann mit ner großen Lüsterklemme versuchen..:-)

    Zitat Zitat von Fabpicard Beitrag anzeigen
    Wenn er mit kürzen sein gewünschtes Ergebnis erziehlt, klar behalten. Ich meinte ja nur den Fall, das es nicht klappt :D
    Nunja, sein erstes Testergenis lautete ja Resonanz bei 152MHz.
    Wobei ich das etwas anzweifle...die Gartendusche im Bild habe ich ja schon angesprochen, die Meßmittel wären dann ein weiterer Punkt der zu hinterfragen wäre.

    Denn wenn die Antenne durch kürzen auf 174-400MHz abstimmbar sein sollte, dann liegt sie ungekürzt im Auslieferungszustand irgendwo unterhalb von 174.
    Also ich würde erwarten irgendwo zwischen 160-170MHz.

    Aber 152MHz und obendrein der Hinweis, das es so aussieht als hätte ja schon jemand vorher gekürzt...das stimmt mich nicht wirklich zufrieden.
    Kann nur ein Meßfehler sein.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  13. #13
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    295
    Daher tippe ich ganz klar auf Flugfunkantenne.
    Und vergiss diese Einteilung zivil / Militärischer Flugfunk.
    Der Flugvekehr in Europa ist schon seit Jahrzehnten derart dicht, das man frühzeitig diese aufsplittung zwischen 108-136 und 230-400MHz relativierte.
    Heute hat jedes größere zivile Verkehrsflugzeug selbstverständlich alle Kommunikationsmittel ab Werk on Board, freilich auch für 230-400MHz.
    Die militärischen Flieger hatten darüber hinaus selbstverständlich schon seit Jahrzehnten auch Funkgeräte für 108-136MHz.
    "so dicht" stimmt nicht. Das Problem ist halt das man auf einer Freq (ATC) viele Funksprüche hat. Ausserhalb dessen ist es SEHR ruhig!
    Da würde wenn schon ein Trunk Control System einen sinn machen.
    Ob Verkehrsflugzeuge eine Anlyge für 230-400MHz haben oder nicht weis ich nicht.
    Beispiel bei uns in AT wird laut den offiziellen Meldungen nur im Zivilen Flugfunkbereich gefunkt bei den Piloten. Ausnahme ist eine UHF Freq.

    Du darfst aber nicht vergessen das auf den Freq von 245 - 270 viele UHF Satcom Sateliten unterwegs sind wenn du hier "die falsche" Freq erwischt wird dein Funkspruch über die halbe Weltkugel verbreitet.

  14. #14
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    278
    Hallo,

    um doch noch an dein Datenblatt zu kommen kannst du auch bei Kathrein im Werk anrufen die haben ihr Archiv gut sortiert.
    Ich brauchte auch schon mal ein Datenblatt einer Uraltantenne anhand der K Nummer. War kein Problem.
    Frag dich mal zu einem Herrn Seubert aus der Abteilung Vertrieb und Technisches Marketing für Mobilfunksysteme durch. Der hat mir damals super geholfen.

    Gruß Marcus

  15. #15
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    129
    Hallo Marcus,

    danke für den Tip! Ich werde gelegentlich mal versuchen zu dem Herrn vorzudringen.

    Gruß Rolf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •