Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 88

Thema: lgra zum sga umgebaut

  1. #61
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    137

    LGRA zum SGA mit Relais

    Hallo Leute,
    was passiert eigentlich, wenn ich einen BOSS925 mit aktivierter Alarmtextausgabe in ein LGRA stecke? Zieht das Relais an?
    Im Umkehrschluss was passiert wenn ich RX und TX parallel an die RS232 hänge, kommt da eine Kommunikation zustande?
    Oder schließt sich eine Datenausgabe und eine Relaisansteuerung von vornherein aus?
    Der Hintergrund ist, ich benötige ein Relais aber auch die Datenausgabe. Ich würde mir gerne die Relaiskarte am PC sparen.

    Mfg
    Tim

  2. #62
    Registriert seit
    18.09.2002
    Beiträge
    8
    Hallo Tim,

    Im Umkehrschluss was passiert wenn ich RX und TX parallel an die RS232 hänge, kommt da eine Kommunikation zustande?
    Das wird so definitiv nicht funktionieren, da die Pegel an der Ladeschale noch TTL sind, d.h. du musst dann die entsprechenden PINs an einen Pegelkonverter hängen (max232 oder vgl.)
    siehe http://www.elektronik-magazin.de/pag...tzer-max232-15

    Aber: Dann (zumindest mit diesem Umbau) kannst Du den Melder aber nicht mehr laden, da dort PINs gemeinsam genutzt werden.
    Folglich wird wohl ohne das Netzteil auch das Relais nicht anziehen.

    Bei einer original Programmierschale (SGA) denke ich sollte es funzen.

    Hoffe das hilft,

    Gruß,
    Olli!

  3. #63
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    659
    Zitat Zitat von bull60 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    was passiert eigentlich, wenn ich einen BOSS925 mit aktivierter Alarmtextausgabe in ein LGRA stecke? Zieht das Relais an?
    .
    .
    .
    Mfg
    Tim
    Das gibt keine Probleme, da der BOS925 erst durch die Pullup-Widerstände im Programmiergerät auf die Datenschnittstelle umschaltet. Ansonsten sind es die Steuerleitungen für die LED bzw. Ladestrom.
    mein Name ist Programm

  4. #64
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von Olli112 Beitrag anzeigen
    Hallo Tim,



    Das wird so definitiv nicht funktionieren, da die Pegel an der Ladeschale noch TTL sind, d.h. du musst dann die entsprechenden PINs an einen Pegelkonverter hängen (max232 oder vgl.)
    siehe http://www.elektronik-magazin.de/pag...tzer-max232-15

    Aber: Dann (zumindest mit diesem Umbau) kannst Du den Melder aber nicht mehr laden, da dort PINs gemeinsam genutzt werden.
    Folglich wird wohl ohne das Netzteil auch das Relais nicht anziehen.

    Bei einer original Programmierschale (SGA) denke ich sollte es funzen.

    Hoffe das hilft,

    Gruß,
    Olli!
    Mir ist natürlich vollkommen klar, dass man die Pegel nicht direkt auf die RS232 geben kann, ein MAX232 muss natürlich noch dazwischen.
    Aber lies dir doch mal den Rest des Threads durch, dann kannst du auch rausfinden wie man laden kann. Der entscheidende Tip ist aber der mit den Pullups.
    Nun habe ich nur noch eine Frage an dich Olli, was sollte funzen mit dem original SGA? Laden kann man da ja genauso wie mit dem Umbau und ein Relais hat das SGA ja auch nicht, oder?

    Mfg
    Tim

  5. #65
    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    567
    Habe hier ein LGRA 300 VHF, welches einen BOSS 920 hält, welcher von unserem Leitstellenleiter auf Meldungsaufgabe unserer Kommandoschleife programmiert wurde für Anzeige der Einsätze auf einer AAO-Anzeige. Ich muss folglich einen Pegelwandler einbauen (Schaltung liegt vor). Allerdings soll die
    Erhaltungsladung für den (Eneloop-) Akku weiterhin funktionieren. Wenn ich :

    Zitat Zitat von faboi Beitrag anzeigen
    Die "Kommunikation" zur Ladeschaltung ist sehr trivial:
    RX=0 (Melder) erkennt korrekte Verbindung mit LGRA.
    RX=0 (LG) keine Ladung, RX=1 (LG) Laden aktivieren.
    TX=0 (LG) kein Relais, TX=1 (LG) Relais aktivieren.
    richtig deute, müsste ich RX auf High-Pegel bringen (auf der Ladegeräteseite), damit über CHARGE die Spannung zum DME geschaltet wird. RX auf Melder-Seite kommt an den Pegelwandler, sicherheitshalber TX auch noch (Leiterbahnen werden getrennt).Kann ich RX direkt auf High-Pegel bringen (Wo?) oder über einen PullUp-Widerstand (Wert? Wo?)

  6. #66
    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    255
    Hi,

    ich bin leider kein Elektriker/ Elektroniker.

    Wir betreiben einen BOSS 925 in einem LGRA 300/ 429 VHF mit serieller Schnittstelle. Wie können wir eine Ladeerhaltung sicherstellen? Die Datenausgabe funktioniert bereits perfekt!

    Gruß
    Jan

  7. #67
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    469
    Ist das eine umgebaute Ladestation oder ein Originales Programmiergerät von Swissphone?
    9 von 10 Mißerfolgen haben die gleiche Ursache: Mangelnde Vorbereitung

  8. #68
    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    255
    Es ist eine umgebaute Ladestation von Swissphone. Sie hat an der Rückseite eine serielle Schnittstelle und einen Wahlschalter für "nur Laden" oder "nur Programmieren (Datenausgabe)".

  9. #69
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Das Stichwort hier ist Konstantstromladung und den Akku nach dem ihr ihn ins Nirvana geschickt hab, halt alle 6 bis 12 Monate tauschen...
    Oder nen alten NiCd Akku suchen und den reintun, hält dann eventuell länger als 2 Jahre ;)

    MfG Fabsi

  10. #70
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    469
    Hallo zusammen,
    kann ich relativ einfach die Ladeschale auf USB Spannungsversorgung umrüsten?
    Dh das Netzteil weg und dafür ein USB Kabel zur Spannungsversorgung nutzen?
    Welche Bauteile müssen da getauscht werden? Oder ist der Aufwand zu groß?

    Die neuen LG von SW nutzen ja auch schon USB.
    Geändert von MichelB (04.04.2013 um 20:22 Uhr)
    9 von 10 Mißerfolgen haben die gleiche Ursache: Mangelnde Vorbereitung

  11. #71
    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    5

    RS232 To TTL Sanya

    kann mir bitte einer helfen habe die tage schon mal was hier gepostet und bin langsam fraglos!!!! Wir hier in der feuerwehr bezüglich der ganzen wehr (Gemeinde) gerade ein riesen proplem haben !!

    also fehler beim patron serie kommt die anzeige fehlender hardwaretype !

    fehler bei boss 900 bis 910 sagt er mir kein Kontakt zum Pager !

    kann sein sein das es was mitn wiederstand zu tun hat ?

    habe leider kein datenblatt zur platine bekommen !!!

    weiß auch nicht ob der rs232 usb seriel adapter richtig eingestellt ist mhmm !

    euch schönes Wochenende und ruhigen dienst Kamerraden

    PS: habe den hersteller schon kontacktiert da der sich hierzu nicht äußert mich quasi ins kalte wasser geschmissen hat

    ich will hoffen hier kann mir einer helfen und es würde mir einen große last abnehmen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	patron.JPG 
Hits:	334 
Größe:	42,2 KB 
ID:	14608   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	boss.JPG 
Hits:	314 
Größe:	46,3 KB 
ID:	14609   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2013-04-03 22.29.55.jpg 
Hits:	651 
Größe:	100,7 KB 
ID:	14610  
    Geändert von Philipp.W (05.04.2013 um 12:35 Uhr)

  12. #72
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    469
    Hallo Philipp,
    Steht den der Wandler im Gerätemanager in Windows richtig eingetragen?
    Treiber richtig installiert?
    Wird er richtig erkannt?
    Richtiger COM port in der SW eigestellt?
    Richtige SW genommen?
    Alle Drähte richtig angelötet?
    Ladegerät Spannungslos gemacht?
    Pull-up Widerstand drin?
    Pull-down Widerstand drin?

    Ist der Wandler überhaupt dafür zu gebrauchen?

    Wenn alles richtig angeschlossen und Installiert ist (Treiber), ist der Wandler wahrscheinlich nicht zu gebrauchen.
    Nimm doch den Originalen Programmieradapter, den ihr zu der Software bekommen habt.


    PS: Das benutzen von Groß- und Kleinschreibung und Satzzeichen erleichtern das Lesen für andere unheimlich.
    9 von 10 Mißerfolgen haben die gleiche Ursache: Mangelnde Vorbereitung

  13. #73
    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    5
    ja vielen dank für die Antwort .

    habe ich alles schon probiert leider bis kein erfolg !

    Das Proplem ist das hier in der Feuerwehr 35 mann ausgetreten sind.

    Und wir nur noch 28 mann verblieben sind. Leider sind die Programmirstationen alle weg seit diesen besagten Antrittsdatum genau so das wir auf keinerlei pc drauf zugreifen können (neztwerk+server) alles wurde Lahm gelegt so das wir verbleibenden nix tun können (Sabotage)

    und das ich eine kleine Rechtschreibschwäche habe tut mir leid

    in diesem sinne schönes Wochenende

  14. #74
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    469
    Wenn da Leute Ausgetreten sind und was sabotiert und Geklaut haben, sollte man umgehend die Polizei verständigen. Ist Euer Vorgesetzter noch nicht auf die Idee gekommen?

    Ist doch schon besser geworden mit deiner Ausdrucksweise. So macht das lesen auch mehr spass. Weiter so. Ich bin auch nicht der beste schreiber.

    Dann bau dir nen Wandler mit nem richtigen max 232. Oder kauf einen in der Bucht. Oder Euren Vorgesetzten dazu bewegen, das er ne neue Programmierstation organisiert. Andere Wehren schon mal gefragt, ob die euch mal einen für kurze zeit leihen können?
    9 von 10 Mißerfolgen haben die gleiche Ursache: Mangelnde Vorbereitung

  15. #75
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    469
    So mal ne frage an alle User die ihr LGRA durch auftrennen der Leiterbahn(en) modifiziert haben:
    Ich habe den RX Pfad aufgetrennt. Nun habe ich bemerkt, das das LG sehr warm wird wenn der Melder in dem LG steckt. Ich habe mal die Spannung am Ladepin gemessen,sie ist bei rund 5,8 V. Egal ob der Melder Kontaktiert ist oder nicht. Ist das bei Euch auch so? Mir scheint das nen bisschen viel zu sein.

    Oder müssen beide Pfade,also Rx und Tx aufgetrennt werden?
    9 von 10 Mißerfolgen haben die gleiche Ursache: Mangelnde Vorbereitung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •