Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 74

Thema: Programieradapter Patron pro ft

  1. #46
    Registriert seit
    28.08.2003
    Beiträge
    620
    Hast du bei servicetools nachgefragt? Wieso können die denn nichts mehr liefern? Hab da auch mal ne MAil hingeschriebn,aber die haben nicht geantwortet.
    Krümel

    ___________________

  2. #47
    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    2.841

    re

    Ja habe angerufen. Zur Zeit nix lieferbar. Es wird auf etwas gewartet.

    Grüße

    Florian
    Ich gebe hier ausschließlich meine private Meinung wieder!

  3. #48
    Registriert seit
    03.01.2002
    Beiträge
    1.339
    hallo,

    nach so einem umbau hat da wer ne ahnung ob das relais noch funktioniert und wie man es schafft das die rote alarm led noch geht?!

  4. #49
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    434
    Ich habe mal eine Frage, wieso haben die Kondensatoren 1µF wenn das Programmiergerät im Ladegerät eingebaut wird und als extra Schaltung 0,1µF?
    mfg
    fw_chf

  5. #50
    Registriert seit
    11.12.2001
    Beiträge
    1.008
    Das hat weniger mit dem Ort zu tun, wo die Schaltung gebaut wird sondern viel mehr mit dem Typ des MAX232. Der MAX232A ( A!) kann mit 0,1µ betrieben werden. der MAX232 CPE soll aber lt. Datenblatt 1µ haben.

    Die Kondensatoren dienen im Grunde nur dem Aufbau der 12V Pegel für den RS232 Teil. Von daher ist deren Wert nicht allzu kritisch. Beides geht (wie man an diversen Postings lesen kann). Richtig ist für den 232CPE aber 1µ. Sowohl intern, wie auch extern verbaut.

  6. #51
    Registriert seit
    25.08.2004
    Beiträge
    59

    Selbstbau Programmiergerät Patron

    Hallo zusammen,

    wie ist Eure Meinung zu diesem Gerät:

    http://cgi.ebay.de/Programmiergeraet...QQcmdZViewItem

    Überlege, ob ich mit das, oder ein anderes nicht bestellen und einfach anlötten soll. Kann doch nicht so schwer sein, oder?

    LG HbR

  7. #52
    Registriert seit
    31.03.2003
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von HobbyRetter

    Überlege, ob ich mit das, oder ein anderes nicht bestellen und einfach anlötten soll. Kann doch nicht so schwer sein, oder?
    Hast du schon mal gelötet und ein bisschen Geschick? Bestell dir einfach bei Pollin einen RS232/TTL Wandlerbausatz dazu noch ein USB-Kabel und ein RS232 Kabel und lötest dir das Ding selber zusammen.

    Gruß
    Reissdorf

  8. #53
    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    3.902
    Zitat Zitat von Reissdorf
    Bestell dir einfach bei Pollin einen RS232/TTL Wandlerbausatz
    Hast du dazu ne Bestellnummer, ich find irgendwie mit der tollen Pollin-Suchmaschine nix...
    Felix
    felix[null][null][null]@funkmeldesystem.de

  9. #54
    Registriert seit
    14.12.2004
    Beiträge
    931
    Hallo,

    Zitat Zitat von HobbyRetter
    wie ist Eure Meinung zu diesem Gerät:

    http://cgi.ebay.de/Programmiergeraet...QQcmdZViewItem

    Überlege, ob ich mit das, oder ein anderes nicht bestellen und einfach anlötten soll. Kann doch nicht so schwer sein, oder?
    ich kann vom Kauf nur abraten. Ich habe mit diesem Typ sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
    Die Patron-LG sind alle zum Einbau des PG bzw. der seriellen Schnittstelle vorbereitet. Ein Einbau gemäß der im DL-Bereich vorhandenen Anleitung ist günstiger und sorgt für bessere Programmiererfolge.

    Gruß
    Sebastian

  10. #55
    Registriert seit
    31.03.2003
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von felix000
    Hast du dazu ne Bestellnummer, ich find irgendwie mit der tollen Pollin-Suchmaschine nix...
    Best.-Nr. 810 036

    Oder hier der Link:
    http://www.pollin.de/shop/detail.php...a=MzY5OTgxOTk=

    Gruß
    Reissdorf

  11. #56
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    434
    Also ich habe den Programmieradapter jetzt so wie hier beschrieben eingebaut und ich muss sagen: Es funktioniert perfekt!!

    MfG
    fw_chf

  12. #57
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    737
    Zitat Zitat von gumbaer Beitrag anzeigen
    Bau Dir den doch eben selber, habe ich auch gemacht und um einiges günstiger. Ich habe die intergierte Station und dafür brauchst Du nur ne LGL 516, 5 Elko´s 1µF und nen MAX 232 sowie eine gewinkelte 9-polige SUB-D Buchse zum einlöten.
    Klappt wunderbar und hat die hälfte gekostet als hätte ich mir das Ding fertig bei EBAY ersteigert.
    Hier der Link: http://www.funkmeldesystem.de/foren/...=&postid=32266

    Gruß gumbaer
    Hallo,
    leider funktioniert dieser Link bei mir nicht. Ich suche eine Anleitug zum Bau eines Programmiergerätes in ein Patron Ladegerät.
    Kann mir jemand die Infos die hinter diesem Link stehe mitteilen?
    Danke!

  13. #58
    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Buebchen Beitrag anzeigen
    Hmm. Mal so aus dem Kopf:

    1. Platine aus LGL herausnehmen. Dazu am besten das Antennenkabel ablöten. Sonst ist es extrem viel Gefummel. Man muss ja auch von unten rankommen, um alles einzulöten.

    2. Für den MAX 232 und die Kondensatoren mit ner Absaugpumpe die Lötpunkte frei machen.

    3. Max 232 einlöten. Vorher Pin 10 und 11 (oder war's 11 und 12 ? - Musst Du mal auf meinem alten Bild nachsenen) nach oben biegen.

    4. Kondensatoren einlöten - siehe auch mein Bild

    5. Kabel vom Federkontakt an den MAX 232 anlöten

    6. RS 232 Buchse einlöten

    7. Lötbrücke vorne (Schräge Platine auf Basisplatine) trennen

    8. Alles wieder zusammenbauen. Fertig

    Das ist doch die Anleitung, Punkt sieben ist die zweite Lötbrücke von links und am Max232 mußt Du Beinchen 11 und zwölf hochbiegen, von zwölf eine Brücke auf den zweiten Federkontakt...von den Kondensatoren kommen die Plus-Beinchen in die eckigen Löcher!

  14. #59
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    737
    In der Anleitung ist immer vor Bildern die Rede. Hast du diese zufällig auch noch?
    Kann man mit dieser Schaltung den DME über Netzteil laden und gleichzeitig einkommende Alarme ausgeben lassen?

  15. #60
    Registriert seit
    06.01.2006
    Beiträge
    114
    Ja, das geht. Stecker rein, Akku laden und proggen oder drucken. Bilder hab ich keine, könnte höchstens welchen machen... aber erst nach Weihnachten.
    Mach doch das LG mal vorsichtig auf. Wenn Du halbwegs weißt, was ein IC ist, solltest Du sehen wo die Teile hinkommen. Wenn nicht würd ich das auch nicht einbauen...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •