Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Quattro XL+ zu laut

  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    4

    Quattro XL+ zu laut

    Hallo Leute,
    ich bin neu hier und wünsche euch erst mal allen einen guten Tag.
    Meine Frage gehört wohl eher in die Kategorie "Analog", konnte dort jedoch kein neues Thema erstellen. (der Link funzte nicht)
    Also hier mein Problem:
    Ich habe einen analogen FME Swissphone Quattro XL+ RE429NT30 und bin sehr zufrieden damit. Allerdings möchte ich die Mithörlautstärke gerne noch leiser einstellen können. Die Lautstärkestufe 1 ist mir nämlich immer noch zu laut. Gibt es auf der Platine einen Potentiometer, an dem man die Lautstärke noch leiser einstellen kann? Ich würde auch in Kauf nehmen, dass dann die Alarmierungslautstärke etwas leiser wäre. Ich freue mich auf eure Antworten!!!
    Gruß Frank

  2. #2
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    377
    Hi,

    gibt es, dazu musst du den Pager aber zerlegen.

    Du musst die zwei Platinen auseinander ziehen - bitte aber äusserste Vorsicht beim zerlegen und zusammenbauen.

    Die kleine Platine benötigst du, im Bild siehst du einen gelb markierten Bauteil, den Regler drehst du ca. ne viertel Umdrehung gegen den Uhrzeigersinn, somit sollte die Lautstärke dann geringer sein. Danach wieder zusammenbauen...

    Wenn nicht, wiederholst du den Schritt so lange, bis es passt!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sub.jpg 
Hits:	634 
Größe:	23,8 KB 
ID:	14913  
    Gruss Chris

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    4
    Hi Mike,

    danke für Deine Antwort und dem Bild, supi.

    Leider ist mein Melder immer noch nicht leiser.

    Ich habe den Poti nun schon 8 mal um eine viertel Umdreung im GUZ gedreht, aber es tut sich nichts.

    Ich habe auch den Eindruck das bei diesen Potis der Verstellbereich lediglich innerhalb einer einzelnen Umdrehung liegt. Das heißt es ist egal, ob ich 2 Umdrehungen oder 10 Umdrehungen verstelle. Stimmt das?

    Gruß Frank

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.105
    Das Poti hat keinen Anschlag. Kannst Du mal ein Foto von Deiner
    Platine einstellen? Der Bereich mit und um das Poti reicht,bitte mit halbwegs passender Auflösung einstellen.

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  5. #5
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Hi Mike,

    Ich habe auch den Eindruck das bei diesen Potis der Verstellbereich lediglich innerhalb einer einzelnen Umdrehung liegt. Das heißt es ist egal, ob ich 2 Umdrehungen oder 10 Umdrehungen verstelle. Stimmt das?

    Gruß Frank
    Hallo,

    ja da liegst du richtig, du darfst den Regler nur minimal bewegen, wie gesagt müsste eine viertel Umdrehung gegen den UZS reichen!
    Gruss Chris

  6. #6
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.105
    Ändert sich die Lautstärke denn überhaupt?
    Wenn nein könnte das Poti defekt oder eine Unterbrechung in dem Bereich sein.Dann ist die Mithörlautstärke voll aufgeregelt und etwas übersteuert-merkt man am leicht verscheppertem Klang.

    Die Lautstärke für den Tastenklick und die Wecktonlautstärke sind fest eingestellt und nicht mit dem Poti veränderbar.

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  7. #7
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    4
    Hallo Leute,

    hier das Bild von der kleinen Platine

    Gruß Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P7109131.jpg 
Hits:	358 
Größe:	463,8 KB 
ID:	14941  

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    4
    Ändert sich die Lautstärke denn überhaupt?

    Hallo Melderprofi,

    nein, ich hatte den Eindruck das sich nach jeder viertel Umdrehung nichts an der Lautstärke geändert hat.

    Gruß Frank

  9. #9
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.105
    Bei dieser Potistellung ist der Melder recht laut. Viertel Umdrehung zurück sollte deutlich hörbar sein.
    Ich hatte u.a. ein Foto sehen wollen weil viele Geräte im Umlauf sind bei denen das Poti und weitere Bauteile geändert werden müssten,das ist hier nicht der Fall. Entweder Poti defekt oder eine Unterbrechung irgenwo in diesem Bereich. Wenn Dich die Lautstärke zu sehr stört würde ich das Gerät mal in eine Werkstatt geben, selber Hand anzulegen ist da nicht ratsam.

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  10. #10
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4

    Quattro XL

    Hallo,
    ich habe einen Quattro XL.
    Leider sieht meine Platine etwas anderes aus, als die Bilder im Forum.
    An dem kleinsten (rechts unten) habe ich schon in alle Richtungen gedreht. Keine Veränderung.

    An das Große hab ich mich noch nicht getraut. Kennt sich jemand damit aus?

    LG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Foto.jpg 
Hits:	575 
Größe:	687,4 KB 
ID:	15197  

  11. #11
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    377
    Hi,


    das kleine Poti ganz rechts unten ist für die Lautstärke, du darfst das Poti aber nicht zu weit drehen, sonst ist die Lautstärke wieder zu leise! Ohne Testprint ist die Einstellerei etwas mühsam....

    Sollte die Lautstärke nicht lauter werden ist meistens der LS im A...
    Gruss Chris

  12. #12
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4
    Hi,

    ich habe es versucht. Aber es blockiert nach 3/8 Umdrehung in beide Richtungen. Habe es in beide Richtungen versucht aber leider ohne Erfolg.

    Und was ist ein Testprint?

    LG

  13. #13
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Na dann ist der wohl Defekt und muss getauscht werden...

    Testprint ist ein Teil, in den du den zerlegten FME so einsetzen kannst, das du an alle Bauteile usw. dran kommst und definiert HF/NF usw. anschliessen kannst...

    Kostenpunkt ein paar Hundert euronen für solch ein Teil, aber immer noch wenig das restliche Zubehör wie Messgeräte gerechnet...

    MfG Fabsi

  14. #14
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4
    Sowas?: http://www.funkmelderservice.de/Test...tro_XLXLS.html
    http://www.funkmelderservice.de/Pot_...3mm_RE429.html

    Kann ich den selbst tauschen? Bzw. gibt es noch eine andere Möglichkeit?

    LG
    Geändert von DerXLer (24.11.2013 um 20:30 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •