Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 2x Externe Lautsprecher an MTM800 FuG ET

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    28.12.2015
    Beiträge
    6

    2x Externe Lautsprecher an MTM800 FuG ET

    Moin.
    Wir nutzen oben genanntes MRT bei uns in der FW.
    Wir haben zwei abgesetzte Bedienteile (Telefonausführung), einen Externen Lautsprecher vorne der an der Sende und Empfangseinheit angeschlossen ist. Einen 2. LAutsprecher haben wir hinten der am hinteren Bedienteil angschlossen ist.

    Zum Problem:
    Wenn man hinten den Hörer abnimmt, geht der Externe Lautsprecher aus und erst wieder an wenn man den Hörer zurück hängt.
    Vorne besteht das Problem nicht, da der Lautsprecher an der Empfangseinheit angeschlossen ist.

    Wir möchten hinten bei der Pumpe aber auch gerne den Ton haben, wenn der Hörer abgenommen wurde. Es soll aber weiterhin über das Lautstärkerad die Lautstärke am Hörer und dem Externen Lautsprecher geändert werden.

    Eine Option wäre ja den hinteren Lautsprecher mit dem vorderen zu verbinden, dann wird die Lautstärke wahrscheinlich nur vorne veränderbar sein.

    Kennt ihr vielleicht noch eine andere Möglichkeit, wie das zu lösen ist?

    MfG
    Cewe

  2. #2
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    32
    Moin,
    Audioausgang (Pin 12+14) am SE-Teil mit einem NF-Verstärker nutzen. Vor dem hinteren Lautsprecher muss dann ein Poti installiert werden.
    http://www.digitalfunk-sh.de/DFSH/us...belsatz_T8.pdf

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.107
    Der einfachste Weg wäre, dass ihr bei eurer zuständigen TTB eine Änderung der Programmierung machen lasst. Dann ist der ext. LSP immer in Betrieb (kann aber trotzdem manuell ausgeschaltet werden - oder über Rollo-Kontakt e.t.c.)
    Eine Programmierung, wie sie bei euch der Fall ist, ist schlicht und einfach gesagt völlig schwachsinnig, denn es dürfte auch der TTB bekannt sein, dass die Hörer alleine viel zu leise sind, wenn sie am Pumpenstand betrieben werden... selbiges bei Fahrt mit SoSi.
    Seit der Einführung vom Digifunk stelle ich mir immer wieder die Frage ob diejenigen, die die Codeplugs konfigurieren, überhaupt Ahnung von dem haben, was “draußen im Feld“ benötigt wird....
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  4. #4
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    3
    Moin,
    könntest Du vielleicht einen Tipp geben, über welchen Parameter im Codeplug man den Lautsprecher (an der Schnittstelle des TSCH) dauerhaft aktivieren kann? Ein Screenshot wäre perfekt.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Websurfer

  5. #5
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.107
    Damit kann ich leider nicht dienen, denn auch bei uns werden alle Programmierungen nur durch die TTB realisiert.
    Sprich' die mal auf das Problem an. Es ist deren Aufgabe, das auf die Reihe zu bekommen, dafür sind sie da 😉
    Ich denke, ihr seid' nicht die einzigen die das gerne geändert hätten - also nur zu, je mehr Anträge/Druck es gibt, desto schneller wird es umgesetzt. Die TTB / autorisierten Stellen wollen doch die alleinige Hoheit haben - na dann sollen sie auch zusehen, dass sie das hinbekommen 😉
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •