Seite 1 von 21 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 301

Thema: multimon (der Vorgänger des monitord) auf Raspberry Pi

  1. #1
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94
    Ist das alsa aus dem repo auf Stand 2010?
    Ich verstehe auch nicht warum sich das normale wheezy vom raspian "wheezy" so unterscheidet...

    Ich für meinen Teil bin nun aber, so wie es sich hier gerade darstellt, vom monitord weg.
    Soeben habe ich mir ein python-Script fertig geschrieben und arbeite nun mit multimon auf dem pi.
    50% weniger CPU Zeit als der Monitor, wenn ich die Daten noch richtig im Kopf hatte.
    Und dank der Übernahme per stdin/out kann ich das ganze nun auch im "Background" ohne shell laufen lassen. Zumindest denke ich das, muss das ganze gleich mal per Startscript verbasteln.
    Beim monitord mit rtl_fm schien es so als wäre ohne aktive shell kein Sounddevice mehr offen. Es liefen beide Programme aber keine Dekodierung mehr.

    Edit:
    multimon-ng mit rtl_sdr per python funktioniert spitze!
    Er schreibt ohne aktive Shell alle Daten in eine MySQL-DB.
    Alleine schon der Tatsache entsprechend das er weniger Ressourcen frisst und ich anscheindend dadurch nun auch 2 Instanzen (FMS vielleicht?) mit einem 2. Stick nutzen kann bin ich durch mit monitord. Es funktioniert, aber es ist nicht für einen Dauereinsatz geeignet!
    Im Übrigen: underruns sind auch nicht mehr vorhanden da das ganze ohne aplay auskommt. Die Daten fließen jetzt rtl_fm -> multimon.
    beim monitord war das ganze vorher rtl_fm -> aplay -> monitord
    Wer also mit einem raspberry pi und sdr Stick arbeiten will, sollte sich das ganze entsprechend anschauen.

    Ich werde, wenn ich die Tage nochmal Zeit habe, eine kleine Anleitung und das python-Script hier einstellen.
    Geändert von Smith (28.12.2014 um 01:46 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von Smith Beitrag anzeigen
    nun auch 2 Instanzen (FMS vielleicht?) mit einem 2. Stick
    ...

    Ich werde, wenn ich die Tage nochmal Zeit habe, eine kleine Anleitung und das python-Script hier einstellen.
    Zumindest den python-code fänd ich schon mal nicht schlecht ;)

    Wieviel Load hast du denn jetzt mit dem "einen Kanal"?

    Ich geh das hier gerade anders an, und "häng" noch beim Empfang...

    Aber auch nur, da es durch die 2,4 MHz Bandbreite von dem rtl ja möglich ist, gleich mehrere Kanäle gleichzeitig zu empfangen :D

    Bisher bin ich noch bei einer "Sammelausgabe" der Audio, einen Auswerter hab ich da noch nicht direkt dran gepappt und beschaut, ob der das auch so frisst *G*

    MfG Fabsi

  3. #3
    Registriert seit
    02.01.2002
    Beiträge
    105
    @Smith, was decodierst Du? ZVEI ?

    Ich habe rtl_fm mit multimon noch nicht zum decodieren von ZVEI überreden können.

    Multimon schreibt doch nur die Ausgabe in die Konsole.
    Dein Script schreibt dann in die DB?

    Wäre da auch eine Aufnahme Funktion möglich?

    Der monitor 1.81 basiert ja auf den multimon.

    Hat es schon jemand geschafft, den für ARM zu kompilieren?


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94
    Erstmal: Multimon und Multimon-NG sind nicht unterschiedlich vom Kern her aber die NextGen Version vom Elias Oenal ist scheinbar echt gut.
    Kompilieren war einfach. Elias hat gute Arbeit geleistet.

    POCSAG1200 ist der Spaß den ich hier teste. Für FMS (Option FMSFSK) ist der Antennenstandort im Keller zu schlecht. ZVEI wird hier nicht mehr benutzt, wenn ich irgendwann mal die Tage Zeit habe funke ich mal selbst ZVEI.
    Aufnahmen sind nicht in meinem Interesse. Zumal hier ab 01.01. alles im TETRA laufen soll.
    Übergabe erfolgt über stdin/out. Ich denke da wird es schwer eine Aufnahme zwischen zu packen.

    @Fabpicard:
    Der Load liegt bei ca. 0.5
    multimon-ng nimmt sich ca. 5 CPU% - rtl_fm 37-40 CPU% und beide zusammen gerade mal 5-7 MEM% (lt. htop)

    Der python-Code ist eine angepasste Version von russinnes aus dem raspberrypi.org-Forum. Ich habe Anpassung vorgenommen um die Daten anstatt nur in 2 txt schreiben zu lassen auch in eine MySQL zu schreiben.

    So gut meine python Kenntnisse nicht sind, die Kommentare habe ich noch gesetzt um den Code selbst ein wenig zu verstehen. Außerdem habe ich noch die mySQL-Funktion eingebaut. Hier muss allerdings der Connector noch manuell installiert werden. Ich habe die Codezeile in das Script mit eingefügt.
    Geändert von Smith (29.12.2014 um 23:54 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94
    -- Schritt 1:
    RTL_SDR kompilieren:
    Hier aus dem Forum irgendwo.

    Code:
    # Install dependencies
    sudo apt-get update 
    sudo apt-get -y install git cmake build-essential libusb-1.0 qt4-qmake libpulse-dev libx11-dev
    
    # Fetch and compile rtl-sdr source
    mkdir -p ~/src/ 
    cd ~/src/ 
    git clone git://git.osmocom.org/rtl-sdr.git
    cd rtl-sdr 
    mkdir build && cd build
    cmake ../ -DINSTALL_UDEV_RULES=ON && make && sudo make install 
    sudo ldconfig
    -- Schritt 2:

    Multimon-NG:

    Code:
    sudo su -
    apt-get install libpulse-dev libx11-dev qt4-qmake git cmake build-essential
    git clone https://github.com/EliasOenal/multimonNG.git 
    cd multimonNG/ 
    mkdir build
    cd build 
    qmake ../multimon-ng.pro && make && make install
    -- Schritt 3:
    Pyton MySQL-Support installieren:
    Code:
    wget "http://dev.mysql.com/get/Downloads/Connector-Python/mysql-connector-python-1.0.9.tar.gz/from/http://cdn.mysql.com/" -O mysql-connector.tar
    tar xfv mysql-connector.tar
    cd mysql-connector-python*
    chmod +x ./setup.py 
    sudo ./setup.py install
    -- Schritt 4:
    Sktipte anlegen:
    Code:
    mkdir /home/pi/py-sripte && cd /home/pi/py-sripte
    FÜR MYSQL:
    nano poc-to-mysql.py
    Für das MySQL Script dann folgenden Text einfügen:
    Code:
    #!/usr/bin/python
    # -*- coding: cp1252 -*-
    '''
    !! This requires a recent build of Multimon-NG as the old builds wont accept a piped input !!
    Change the rtl_fm string to suit your needs.. add -a POCSAG512 , 2400 etc if needed to the Multimon-ng string
    This just prints and writes to a file, you can put it in a threaded class and pass though a queue
    or whatever suits your needs.
    
    Änderungen  für Deutschland und Kommentare von Smith - Funkmeldesystem.de-Forum.
    Bitte beachten, bei POC512 ist die Zeichenkette jeweiles um ein Zeichen kürzer!
    MySQL-Funktion hinzugefügt. 
    
    Pyton MySQL-Support installieren
    wget "http://dev.mysql.com/get/Downloads/Connector-Python/mysql-connector-python-1.0.9.tar.gz/from/http://cdn.mysql.com/" -O mysql-connector.tar && tar xfv mysql-connector.tar && cd mysql-connector-python* && chmod +x ./setup.py && sudo ./setup.py install
    
    '''
    
    import time
    import sys
    import subprocess
    import os
    import mysql
    import mysql.connector
    
    try:
        connection = mysql.connector.connect(host = "DATENBANKSERVER", user = "DATENBANKUSER", passwd = "DBPASSWORT", db = "DATENBANK")
    except:
        print "Keine Verbindung zum Server"
        exit(0)
    
    def curtime():
        return time.strftime("%Y-%m-%d %H:%M:%S")
    
    with open('Fehler.txt','a') as file:
        file.write(('#' * 20) + '\n' + curtime() + '\n')
    
    multimon_ng = subprocess.Popen("sudo rtl_fm -f XXX.XXXM -M fm -s 22050 -p 37 -E dc -F 0 -g 40 | multimon-ng -a POCSAG1200 -f alpha -t raw -",
                                   #stdin=rtl_fm.stdout,
                                   stdout=subprocess.PIPE,
                                   stderr=open('error.txt','a'),
                                   shell=True)
    
    try:
        while True:
            line = multimon_ng.stdout.readline()
            multimon_ng.poll()                                                                  # multimon wird gestartet
            if line.__contains__("Alpha:"):                                                     # Die Ausgabe wird nach dem Text "Alpha" durchsucht
                if line.startswith('POCSAG'):
                    address = line[21:28].replace(" ", "")		                            # Zeichen 22 bis 28. RIC wird in die Variabel "adress" gelegt.Leerzeichen werden entfernt. Wenn kleiner als 7 Stellen wird der Rest vorne weg mit 0 aufgefüllt (zfill). Feld muss in VARCHAR vorliegen, führendene 0 wird sonst nicht geschrieben!
                    subric = line[40:41].replace(" ", "").replace("3", "4").replace("2", "3").replace("1", "2").replace("0", "1") # Sub-RIC auslesen und anpassen (3=4, 2=3, 1=2, 0=1)
                    message = line.split('Alpha:   ')[1].strip().rstrip('').strip()        # Die Nachricht wird nach dem Bereich Alpha in die Variabel "message" abgelegt. EOT wird entfernt.
                    output=(curtime()+' '+ address+' '+ subric+' '+ message+'\n')               # Es wird ein String in die Variabel "output" gelegt. Hier: Adresse + Zeitstempel + Text
                    print curtime(), address, subric, message                                   # Die Meldung wird im Terminal angezeigt
                    with open('POCSAG.txt','a') as f:                                           # Der String output wird in die Datei POCSAG.txt geschrieben.
                        f.write(output)
                    #Datensatz einfügen per mySQL
                    cursor = connection.cursor()
                    cursor.execute("INSERT INTO DATENBANKTABELLE (time,ric,funktion,text,einsatz) VALUES (%s,%s,%s,%s,%s)",(curtime(),address,subric,message,'0',))
                    cursor.close()
                    connection.commit()
            if not "Alpha:" in line:                                                            # Wenn kein Alpha im String der Ausgabe multimon steht, wird die Zeile in die Datei POCSAG_KeinText.txt geschrieben.
                with open("POCSAG_KeinText.txt","a") as missed:
                    address = line[21:28].replace(" ", "")		                            # Zeichen 22 bis 28. RIC wird in die Variabel "adress" gelegt.Leerzeichen werden entfernt. Wenn kleiner als 7 Stellen wird der Rest vorne weg mit 0 aufgefüllt (zfill). Feld muss in VARCHAR vorliegen, führendene 0 wird sonst nicht geschrieben!
                    subric = line[40:41].replace(" ", "").replace("3", "4").replace("2", "3").replace("1", "2").replace("0", "1") # Sub-RIC auslesen und anpassen (3=4, 2=3, 1=2, 0=1)
                    print  curtime(), address, sum                                              # Die Meldung wird im Terminal angezeigt
                    missed.write(line)                                                           # Der String output wird in die Datei POCSAG_KeinText.txt geschrieben.
    		#Datensatz einfügen per mySQL
                    cursor = connection.cursor()
                    cursor.execute("INSERT INTO DATENBANKTABELLE (time,ric,funktion,text,einsatz) VALUES (%s,%s,%s,%s,%s)",(curtime(),address,subric,'','0',))
                    cursor.close()
                    connection.commit()
                    
    except KeyboardInterrupt:
        os.kill(multimon_ng.pid, 9)
    HINWEIS: die fett-Texte oben im Script sind anzupassen.

    -- Schritt 5:
    Script ausführbar machen:

    Code:
    sudo chmod +x poc-to-mysql.py
    bei Problemen beim starten:
    sudo chmod 777 poc-to-mysql.py
    -- Schritt 6:
    Autotart:
    Ich verweise dafür auf:
    Code:
    http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-tutorial-autostart-eines-python-script?pid=24741#pid24741

  6. #6
    Registriert seit
    02.01.2002
    Beiträge
    105
    @Smith

    Danke für Deine Anleitung.

    Ich habe den multimon-ng jetzt auf meinem Cubietruck laufen.

    ZVEI2 und FMS funktioniert mit Konsolenausgabe.

    Wie bekomme ich die ZVEI und FMS Daten in die Datenbank?
    Dein Pythonscript ist ja nur für Pocsag.


    Gruß

    Marcel

  7. #7
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94

    multimon (der Vorgänger des monitord) auf Raspberry Pi

    Schick mir mal jeweils eine ZVEI und FMS Zeile per PN.
    Ich schaue dann eben nach und baue die ein Script für den 4m-Empfang.
    Also Auswertung für beides.

  8. #8
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94
    Schick mir mal jeweils eine ZVEI und FMS Zeile per PN.
    Ich schaue dann eben nach und baue die ein Script für den 4m-Empfang.
    Also Auswertung für beides.

  9. #9
    Registriert seit
    02.01.2002
    Beiträge
    105
    Super, mache ich.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  10. #10
    Registriert seit
    18.12.2004
    Beiträge
    488

    multimon-ng

    Hi,

    ich habe jetzt das Script am laufen.

    Wie kann ich multimon-ng sagen, dass er nur pocsag1200 decodieren soll
    und keine Skyper etc.?

    Der zerstört mir immer einige Meldungen, weil er die falsch interpretiert.


    Und wie kann ich die Umlaute einstellen?


    Danke

    MfG
    coastboy
    ... live for nothing or die for something ...
    ... choose your destiny ...

  11. #11
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    116
    Vielen Dank an Smith für die tolle Anleitung.
    Klappt nun auch bei mir mit dem Raspberry und dem BananaPi.
    1. Vorschlag meiner Seite wäre noch das evtl. in der Anleitung das Tool Kalibrate-rtl mit einfließen könnte.
    Kalibrate errechnet den Offset des DVB-T Sticks mit Hilfe von Mobilfunkfrequenzen (GSM). Es gibt, so wie ich es verstanden habe, bei den Sticks verschiedene Abweichungen. Bei mir waren es 11ppm und habe das entsprechend im Python Script angepasst.

    2. Vorschlag sollten wir für einen neuen Thread erstellen mit einer passenden Überschrift?
    Ich denke das decodieren mit dem Raspberry ist viel versprechend.

  12. #12
    Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    5.311
    Zitat Zitat von chortyenz Beitrag anzeigen
    Kalibrate errechnet den Offset des DVB-T Sticks mit Hilfe von Mobilfunkfrequenzen (GSM). Es gibt, so wie ich es verstanden habe, bei den Sticks verschiedene Abweichungen. Bei mir waren es 11ppm und habe das entsprechend im Python Script angepasst.
    So sicher ist das Script aber leider auch nicht wirklich...

    Hab das hier mal ne ganze Weile lang getestet und Korrekturwerte von +10 bis +28 ppm erhalten. Die Tendenz ging in richtung +19...

    Vergleich mit Messsender zeigte dann eine ziehmlich stabile Abweichung von +21 ppm ;)

    MfG Fabsi

    P.S.: Wenn es jemand genau wissen will: Wenn ein frankierter Rückaufkleber im Packet liegt, meine Versandadresse gibts per PM... Für das Ausmessen der Abweichung am Messplatz berechne ich nichts :)
    Geändert von Fabpicard (06.01.2015 um 11:27 Uhr) Grund: was vergessen

  13. #13
    Registriert seit
    31.03.2003
    Beiträge
    520

    multimon (der Vorgänger des monitord) auf Raspberry Pi

    Hallo zusammen,
    danke erst mal an Smith für die gute Anleitung. Habe mich mal mit einer neuen SD-Karte zum wiederholten Male an das Thema gemacht.
    Habe also alles installiert, incl. Apache, PHP, MySQL, FTP, PHPmyAdmin.
    Habe es auch geschafft das Pythonscript so weit an zu passen das ich eine Verbindung zur Datenbank bekomme. Nun zu den Fragen und Problemen:
    1. Irgendwas bewirkt das das Script scheinbar bei jedem Schleifendurchlauf einen Eintrag in die Datenbank haut. Das sind schon ganz schön viele. Die Ausgabe in der Konsole hatte ich schon dadurch gestoppt das ich die Zeile "print curtime(), address, sum" erst mal nach "print curtime(), address, subric" korrigiert habe und dann auskommentiert habe. So spuckt das Skript aber immer noch über 30Zeilen pro sec in die Datenbank. Ist da noch ein Fehler in der while-Schleife oder habe ich was übersehen.
    2. Habe dann zu Testzwecken nur die Zeile zum Starten von multimonNG und rlt-fm aus dem Script genommen und so in der Konsole gestartet, das funktioniert schon ganz prima. Leider aber halt nur als ssh-Konsolenausgabe.
    3. Die Zelle Einsatz habe ich nicht verstanden bei der Übergabe im Script. Wenn ich das richtig lese wird da auch nichts rein geschrieben. Richtig?
    4. Kann ich deine Korrektur der Subric einfach auskommentieren?
    5. Der Treiber für den DVB-T Stick blockiert bei mir den Zugriff durch RTL-fm und muß händisch beendet werden. Lässt sich das vielleicht noch in die Anleitung integrieren? Wie das mit der Blacklist funktioniert finde ich noch raus.

    Gruß und Danke

    Reissdorf

  14. #14
    Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von chortyenz Beitrag anzeigen
    Vielen Dank an Smith für die tolle Anleitung.
    Klappt nun auch bei mir mit dem Raspberry und dem BananaPi.
    1. Vorschlag meiner Seite wäre noch das evtl. in der Anleitung das Tool Kalibrate-rtl mit einfließen könnte.
    Kalibrate errechnet den Offset des DVB-T Sticks mit Hilfe von Mobilfunkfrequenzen (GSM). Es gibt, so wie ich es verstanden habe, bei den Sticks verschiedene Abweichungen. Bei mir waren es 11ppm und habe das entsprechend im Python Script angepasst.

    2. Vorschlag sollten wir für einen neuen Thread erstellen mit einer passenden Überschrift?
    Ich denke das decodieren mit dem Raspberry ist viel versprechend.
    Lasse mir mal den Teil zukommen, ich schau es mir mal an?
    Ich habe am Script mit McBo´s System noch weiter gearbeitet. Es soll demnächst eine Version 0.2 rauskommen, das Script passe ich gerade so gut es geht für FMS und ZVEI an, dann kann das da mit rein.. Eine Änderung muss bei FMS allerdings in den Sourcen vorgenommen werden, da die Umlaute etwas zicken. Einen Push im multimon-ng-GIT habe ich bereits vorgenommen.

    Zitat Zitat von Fabpicard Beitrag anzeigen
    So sicher ist das Script aber leider auch nicht wirklich...

    Hab das hier mal ne ganze Weile lang getestet und Korrekturwerte von +10 bis +28 ppm erhalten. Die Tendenz ging in richtung +19...

    Vergleich mit Messsender zeigte dann eine ziehmlich stabile Abweichung von +21 ppm ;)
    Naja, einfach den Mittelwert nehmen. *g* Aber das mit dem Messplatz, da komm ich aus Interesse vielleicht nochmal drauf zurück.

    Zitat Zitat von Reissdorf Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    danke erst mal an Smith für die gute Anleitung. Habe mich mal mit einer neuen SD-Karte zum wiederholten Male an das Thema gemacht.
    Habe also alles installiert, incl. Apache, PHP, MySQL, FTP, PHPmyAdmin.
    Habe es auch geschafft das Pythonscript so weit an zu passen das ich eine Verbindung zur Datenbank bekomme. Nun zu den Fragen und Problemen:
    1. Irgendwas bewirkt das das Script scheinbar bei jedem Schleifendurchlauf einen Eintrag in die Datenbank haut. Das sind schon ganz schön viele. Die Ausgabe in der Konsole hatte ich schon dadurch gestoppt das ich die Zeile "print curtime(), address, sum" erst mal nach "print curtime(), address, subric" korrigiert habe und dann auskommentiert habe. So spuckt das Skript aber immer noch über 30Zeilen pro sec in die Datenbank. Ist da noch ein Fehler in der while-Schleife oder habe ich was übersehen.
    Das bedeutet aber das er auch in der Console irgendwas anzeigt. Reden wir bei dir über reinen POCSAG Empfang? Ich habe dies nur festgestellt wenn das ganze einen unsauberen restart der Prozesse erlebte. Meist beim stopppen des Script und direkten wieder aufrufen, da die Prozesse aus dem vorherigen Aufruf noch geöffnet waren. Ich denke es liegt an dem Abbruch der Pipe von rtl_fm an multimon. Die Daten gehen dann in die neue Pipe und multimon spielt dann verückt.
    Evtl. schaue ich mal ob man noch eine ausgebaute Start-Stop Routine einbauen sollte.
    Zitat Zitat von Reissdorf Beitrag anzeigen
    2. Habe dann zu Testzwecken nur die Zeile zum Starten von multimonNG und rlt-fm aus dem Script genommen und so in der Konsole gestartet, das funktioniert schon ganz prima. Leider aber halt nur als ssh-Konsolenausgabe.
    Richtig, denn das Py-Script durchsucht genau diese Ausgaben auf den gesuchten Inhalt und schreibt dieses dann, nach manipulation der Strings, in eine Datei und/oder Datenbank.

    Zitat Zitat von Reissdorf Beitrag anzeigen
    3. Die Zelle Einsatz habe ich nicht verstanden bei der Übergabe im Script. Wenn ich das richtig lese wird da auch nichts rein geschrieben. Richtig?
    Korrekt. Das ganze landet bei mir ein einer bos2web-Oberfläche. Ich habe ja nicht damit gerechnet dies mal zu veröffentlichen. Wird bei der Version 0.2 rausfliegen.
    Zitat Zitat von Reissdorf Beitrag anzeigen
    4. Kann ich deine Korrektur der Subric einfach auskommentieren?
    wenn du mit 0-3 arbeiten willst, klar. Sollte kein Problem sein. Ich meine die Variabel bleibt erhalten.
    Zitat Zitat von Reissdorf Beitrag anzeigen
    5. Der Treiber für den DVB-T Stick blockiert bei mir den Zugriff durch RTL-fm und muß händisch beendet werden. Lässt sich das vielleicht noch in die Anleitung integrieren? Wie das mit der Blacklist funktioniert finde ich noch raus.
    Was meinst du hier genau? :-)
    Geändert von Smith (07.01.2015 um 11:25 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    31.03.2003
    Beiträge
    520
    Hallo Smith,
    danke für die schnelle Antwort. Ja bei mir geht es um Pocsag 512.

    Das das Printf nur zur Ausgabe in der Konsole ist, war mir schon klar. Werde dann noch mal versuchen es noch mal zu starten und gucken ob es dann nicht spinnt. Habe da ja so was hin und her probiert, da könnte es schon sein das da was durcheinander gekommen ist.

    Ich werde dann auch mal die Korrektur der Subric auskommentieren und gucken wie es wird.

    Das Problem mit dem Treiber welches beim manuellen Starten von MultimonNG und RTL-FM aufgetreten ist, ist diese Meldung hier:
    $ rtl_test -t
    Found 1 device(s):
    0: Terratec T Stick PLUS

    Using device 0: Terratec T Stick PLUS

    Kernel driver is active, or device is claimed by second instance of librtlsdr.
    In the first case, please either detach or blacklist the kernel module
    (dvb_usb_rtl28xxu), or enable automatic detaching at compile time.

    usb_claim_interface error -6
    Failed to open rtlsdr device #0.

    Habe dazu aber die Lösung gefunden den Treiber einfach zu deaktivieren. Das muss man nur bei jedem Reboot neu machen. Man kann aber auch einstellen das er den Treiber für DVB-T erst gar nicht startet. Dazu muss man ihn in einer Blacklist eintragen. Da werde ich mich noch mal mit beschäftigen.

    Gruß
    Reissdorf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •