Seite 10 von 17 ErsteErste 1234567891011121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 248

Thema: Tetra-Paging Hessen

  1. #136
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Zentrale Leitstelle Beitrag anzeigen
    Die Empfindlichkeit ist erstaunlich gut. Mit Laborwerten kann ich aber nicht dienen. Bin positiv überrascht und der vollen Überzeugung das dieser Weg der Alarmierung der richtige ist!
    Das kann ich voll und ganz bestätigen. Ich war Anfangs skeptisch wegen der Funkversorgung in Gebäuden. Ein HRT (mit 1dB Antenne) zeigt in meiner Wohnung maximal 2 Balken Empfangsstärke. Der TME hat allerdings überhaupt keine Empfangsprobleme (3-4 Balken) und auch eine Rückmeldung ist immer möglich.

    Ich mache mir mehr Gedanken um die Akzeptanz bei den Kräften. Das Ding hat Sackweise Menus und Einstellungen. Da wird sich so mancher FW-Mann nur schweren Herzens von seinem ach so unkomplizierten BMD verabschieden wollen.

    gruß,
    Hetti

  2. #137
    Registriert seit
    23.11.2012
    Beiträge
    7
    Da gibt es bestimmt eine gute Anpassungsmöglichkeit ;-)

  3. #138
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von Hetti Beitrag anzeigen
    Das kann ich voll und ganz bestätigen. Ich war Anfangs skeptisch wegen der Funkversorgung in Gebäuden. Ein HRT (mit 1dB Antenne) zeigt in meiner Wohnung maximal 2 Balken Empfangsstärke. Der TME hat allerdings überhaupt keine Empfangsprobleme (3-4 Balken) und auch eine Rückmeldung ist immer möglich.

    Ich mache mir mehr Gedanken um die Akzeptanz bei den Kräften. Das Ding hat Sackweise Menus und Einstellungen. Da wird sich so mancher FW-Mann nur schweren Herzens von seinem ach so unkomplizierten BMD verabschieden wollen.

    gruß,
    Hetti
    Weil ja "Balken" die neue Einheit für die Empfangsleistung ist, kann das natürlich direkt verglichen werden... :-)

  4. #139
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.815
    war auch mein erster Gedanke..... Hauptsache Balken
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  5. #140
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.097
    "2 Balken" am HRT, das ist schon ein recht ordentlich hoher Pegel. Du wohnst in einem gut versorgtem Gebiet. Interessant wird´s dann, wenn die Anzeige am HRT auf "rot" wechselt oder sich das Gerät gar ausbucht, denn auch solche Stellen gibt´s in HE und BY zu Genüge. In der ein oder anderen Rettungswache, in vielen Gebäuden, im etwas ländlicheren Gebiet,in vielen Tälern...

    Dar ich mal fragen wo und von wem die Geräte getestet werden? Werden die P8er auch an kleine Dorfwehren und Rettungsdienste verteilt?

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  6. #141
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Kater 9 Beitrag anzeigen
    Weil ja "Balken" die neue Einheit für die Empfangsleistung ist, kann das natürlich direkt verglichen werden... :-)
    War ja klar das wenn man hier nicht mit auf die dritte Nachkommastelle genauen dBm Werten aufwartet sofort gemotzt wird :rolleyes:
    Wenn es mir möglich wäre würde ich natürlich die dBm Werte angeben

    Und nein, man kann die Balkenanzeige auf dem HRT mit der Anzeige auf dem Melder natürlich nicht direkt vergleichen.
    Allerdings habe ich mit einem HRT am Fenster maximal 2 Balken (den dBm Wert hab ich leider jetzt nicht zur Hand) und in der Wohung teiweise gar keinen Empfang, der Pager hingegen schon.
    Diese Beobachtungen sollten lediglich den Post von ZL bestätigen.

    gruß,
    Hetti

  7. #142
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    2.273
    Zitat Zitat von Melderprofi Beitrag anzeigen

    Dar ich mal fragen wo und von wem die Geräte getestet werden? Werden die P8er auch an kleine Dorfwehren und Rettungsdienste verteilt?

    M
    Hallo,

    ich kann nur für die Rhein-Main-Region sprechen... und ja, die Geräte werden an jede Kommune/Gemeinde verteilt. So bekommt auch die "kleine" Dorffeuerwehr einen verpasst.

    Im Rettungsdienst sind ebenfalls einzelne Text-Pager auf den Wachen verteilt.

    Gruß
    ZL
    ~Greatness is no Question of Size~
    ->FMT-Größen-Vergleich<-

    ³
    |
    |
    |
    |F|
    |M|
    | T |
    (Meister)
    __
    __

  8. #143
    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Melderprofi Beitrag anzeigen
    "2 Balken" am HRT, das ist schon ein recht ordentlich hoher Pegel. Du wohnst in einem gut versorgtem Gebiet.
    Na ja, gut Versorgt ist relativ. Ich würde mich hier bei uns im Einsatz mit keinem HRT im TMO in ein Gebäude trauen.

    Zitat Zitat von Melderprofi Beitrag anzeigen
    Dar ich mal fragen wo und von wem die Geräte getestet werden? Werden die P8er auch an kleine Dorfwehren und Rettungsdienste verteilt?
    Darfst du. Die Melder wurden u.a. Sprechfunkausbilder und andere "friendly User" ausgegeben und über den ganzen Landkreis Wetterau verteilt. Ich selbst komme aus einer "Dorfwehr". Aber auch andere HiOrgs haben Geräte bekommen und können diese nun testen.

    gruß,
    Hetti

  9. #144
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von Hetti Beitrag anzeigen
    War ja klar das wenn man hier nicht mit auf die dritte Nachkommastelle genauen dBm Werten aufwartet sofort gemotzt wird :rolleyes:
    Wenn es mir möglich wäre würde ich natürlich die dBm Werte angeben

    Und nein, man kann die Balkenanzeige auf dem HRT mit der Anzeige auf dem Melder natürlich nicht direkt vergleichen.
    Allerdings habe ich mit einem HRT am Fenster maximal 2 Balken (den dBm Wert hab ich leider jetzt nicht zur Hand) und in der Wohung teiweise gar keinen Empfang, der Pager hingegen schon.
    Diese Beobachtungen sollten lediglich den Post von ZL bestätigen.

    gruß,
    Hetti
    Weitermotz: dBm auf drei Nachkommastellen ist sowieso nicht seriös zu messen :-)

    Ich hab schon Digtalfunksysteme gesehen die strotzten vor Empfangsfeldstärke, sorry Balken :-) , und trotzdem hat nichts funktioniert. Das wichtigere bei Digitalsystemen ist die Bitfehlerrate (BER), wenn die nicht stimmt nützt Dir die ganze Empfangspower nichts.

  10. #145
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.097
    JEDES Funknetz kann,wenn man es genau nimmt, eigentlich nur mit einer Spektralanalyse und einer Versorgungsmessung beurteilt werden. In Ballungsgebieten kann es, dadurch dass das 70 cm-Band zum einen recht reflektionsfreudig ist und zum anderen neben Tetra BOS noch viele weitere Funkdienste in der Luft sind, zu Interferenzen oder Mehrfachempfang kommen. Dies verursacht dann u.a. einen Anstieg der Bitfehlerrate und falsch angezeigte Pegelwerte.

    Aber man muss die Kirche im Dorf lassen: Das ganze Land zu vermessen ist unnötig und auch unbezahlbar. Wer soll die Kosten tragen? Der Pagertest ist hier der Praxistest schlecht hin, wenn das Gerät landesweit die Runde macht. Interferenzen und Mehrfachempfang sind örtlich sehr gegrenzt; Interferenzbildungen hatte ich bisher nur an Funkstandorten an denen auch Handybetreiber, Digitales Fernsehen/Radio u.s.w. ihre Sender betreiben.

    PS: In der Regel haben Tetra-Basisstationen zwei Antennen (die Antennenanlage sieht aus wie ein zu hoch geratenes Football-Tor). Eine Antenne ist eine Sende - und Empfangsantenne, die andere dient nur zum Empfang. Dadurch kann man zumindest mal der Mehrwegausbreitung entgegen kommen.

    Eine 100%ige Abdeckung durch Tetra wird es, wie bei jedem anderen Funkdienst auch, aus technischen Gründen nicht geben können.
    Ist eine Kommunikation im Gebäude nicht möglich liegt dass nicht immer an Tetra,sondern meistens an Netzeilen,Leuchtstoff/LED-Lampen,Druckern e.t.c. die einen beträchtlichen Störnebel verursachen. Nicht zu vergessen: Wechselrichter von Solaranlagen.

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  11. #146
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.815
    ... und die zuletzt genannten Dinge sind in den letzten Jahren immer schlimmer geworden
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  12. #147
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    950
    Starten wir mal wieder die Sachdiskussion:

    Ein Landkreis in Hessen meldet aufgrund der verteilten TME und deren praktischer Erprobung eine zeitliche und örtliche Erreichbarkeit von 93%. Dies erscheint auf den ersten Blick ein recht hoher Wert zu sein. Bei Alarmierungssystemen nach RPC1 Standard werden in der Regel Werte um 98% gefordert.

    1. Frage: Wird eine Erreichbarkeit von 93% als ausreichend angesehen? Was passiert wenn zu den fehlenden 7% wichtige Spezialisten zählen oder seltene Kräfte wie z.B. DL Maschinisten?

    2. Wie wird der Aufwand und die Umsetzung eingeschätzt um einen ähnlichen Wert von 98% zu erzielen?

  13. #148
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    7
    Da seit Montag auch so eine krücke an meinem Gürtel hängt, schreib ich auch mal 2 Zeilen dazu. In unserer Ländlichen Lage am Rande des Vogelsbergs angrenzent an Marburg-Biedenkopf ist der Empfang bescheiden sowohl im Haus als auch ausser Haus. Von den Alamierungen gestern zwischen 15,30 und 22 Uhr gingen dort 60% nicht durch. Am Arbeitsplatz in Stadtallendorf über die Kreisgrenze hinweg hat er jeden Empfangen, was aber wohl daran liegt das diese Testalamierungen Hessenweit über alle Masten laufen und nicht über die Masten im jeweiligen Leitstellenbereich. Im späeren Betrieb kann ich mir nicht vorstellen das dies noch so sein wird. Allgemein zum P8GR ist zu sagen das ich ihn für die Heutige Zeit zu groß finde, von der Akkulaufzeit fang ich garnicht erst an da war jedes Handy vor 10 Jahren schon besser, was ja nun auch ständig Netz sucht. Der Lautsprecher ist zu leise Stufe 5 würde wahrscheinlich zum Wach werden zuhause im Bett ausreichen aber in eienr Industrieanlage bekommt man es kaum mit.

    Wieviele Millionen nach diesen Tests noch in den Netzausbau investiert werden warten wir mal ab, aber die Ziele die mal gesteckt wurden gerade bei der in House abdeckung sind noch weit entfernt

  14. #149
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    950
    Als alter POCSAG Fan höre ich das natürlich gerne, aber so massive Ausfälle machen mich schon stutzig. Habt Ihr nur einen TME im Bereich oder wird das von den anderen bestätigt?

  15. #150
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.097
    Das Ding ist schon ein mord´s Drum, das stimmt.
    Lass ihn doch mal aus sagen wir mal einem Meter auf einen harten Boden fallen...auch "sowas" gehört zu einem vernünftigen Test dazu;-)

    M
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •