Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hauseigene Alarmierung

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2007
    Beiträge
    13

    Hauseigene Alarmierung

    Also es geht um folgendes Problem:

    Bei mir zu Hause werden 3 Leute mit einem Melder alarmiert, weil die Stadt kein Geld hat. Ich bin jetzt dabei in Selbstbau auf SMS-Alarmierung umzustellen, wenn wir unterwegs sind.
    Ein anderes Problem sind Einsätze bei Nacht, jetzt war meine Überlegung über den 5poligen Ausgang kann man ja vieles Steuern Licht über Funksteckosen und was nicht sonst noch so.
    Ist es auch möglich (Kabel sind gelegt) ein Gong oder Alarm-Ton in die anderen Zimmer zu bringen?
    Zur verfügung steht mir der Motorola BMD.
    Könnte man das evt. über diesen Alarmsummer den es für den BMD geht regeln?

    Danke schon mal

  2. #2
    Funker500 Gast
    Logisch!!! Warum den nicht`?

  3. #3
    Registriert seit
    25.03.2007
    Beiträge
    13
    Wie sieht es aus, wenn ich für den Gong ne ELA nehmen würde, was für ein Kabel müsste ich da am besten nehmen um die Lautsprecher anzuschließen?

    Ergänzung: Das ungenutzte Kabel das darum liegt ist nur ein Cat5 Kabel.

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    1.092
    Für Steuerspannung sollte das langen.. Also einfach per Relaisausgang vom LG +12V und Masse auf ein Adernpaar (kannst auch 2 Paare zusammendrehen, erhöht den Querschnitt). Dann in jedes zimmer ein Relais, was die Last schaltet (Last über Cat5 kommt nicht so gut) und da dran was blinkendes, summendes, trötendes, was auch immer anschließen..

    Viel Spaß
    hallo :E

    Erkläre mir, und ich vergesse.
    Zeige mir, und ich erinnere.
    Lass es mich tun, und ich verstehe.

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    1.286
    Du kannst auch über Cat5 Lasten schalten.
    Laut PoE spezifikation geht das bis 15.4Watt problemlos. Da kannst Du schon ganz gut Lärm mit machen.
    Ich habe bei mir einen 12V Piepser über Cat5 angeschlossen /Ähnlich diesem hier:
    http://www.reichelt.de/?ACTION=3;LA=...nr;OFFSET=1000

    Geht einwandfrei.
    Solltest Dich aber auf Spannungen unter 48V beschränken, wegen der Verletzungsgefahr.
    Viel Spaß....

    ahk

  6. #6
    Registriert seit
    25.03.2007
    Beiträge
    13
    Servus,

    wenn ich so ne ELA-Anlage nehme bringt mir die ja nicht viel ohne PC, oder?

    Um am einfachsten alles zu übertragen, würde nicht reichen so ein paar Funklautsprecher zu holen, übergangsstück von 2,5mm (oder was das am BMD ist) auf 3,5 die Sendestation angeschlossen und in die jeweiligen zimmer nen Lautsprecher?

    Könnte mir eienr sagen welche Vorteile ich sonst noch so aus der ELA rausziehen könnte??

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •