Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: RE229 nach Programmierversuch tot?

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    401

    RE229 nach Programmierversuch tot?

    Moin,

    wollte jetzt eben mal meine Umgebaute Ladestation auf die ordnungsgemäße Funktion testen.. Das lief leider schief. Programmierspannung: 12V bei 250mA. Der FME schaltete zwar in den Programmiermodus ("Piepston" bei Tastendruck war nicht mehr da), aber gab nach der Signalabgabe über die Soundkarte kein Bestätigungston raus. Ich habe den Melder dann auf die Funktion getestet. Mir fiel auf, dass die Mithörfunktion nicht mehr da war (kein Rauschen bei Tastendruck, sondern Piepsen und vibrieren). Da muss also irgendetwas schief gelaufen sein? Mehrere Programmierversuche daraufhin schlugen auch fehl.. Er reagiert absolut nicht auf die Signale.. Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Kann man da viel falsch machen?

    Gruß Florian.

    Das Bonbon habe ich noch vergessen: Er löst auch nicht mehr aus.
    Geändert von Freak112 (27.08.2003 um 19:01 Uhr)

  2. #2
    Christian Gast
    Hallo,

    Du hast ihn wahrscheinlich verprogrammiert. Einfach mit den Tönen und der Lautstärke variieren. Alle Pins richtig belegt ???

  3. #3
    Registriert seit
    10.12.2001
    Beiträge
    95
    Hallo

    genau das ist mir vor zwei Wochen auch passiert und auch die mithöfunktion war weg halt wie oben beschrieben
    habe 20oder noch mehr Mal alles wiederholt nix ging mehr.
    und dann habe ich erstmal den PC runter gefahren 15min gewartet neu gestartet und ups gleich beim ersten Mal hat es wie gewohnt funktioniert fragt nicht warum keinen Ahnung jedenfalls war es dann so.
    wo wir schon beim re229 sind da gibt es scheinbar verschiedene ich hatte letztens einen ohne Vibrator einer der ersten Generation der verhält sich anders beim proggen nicht wie gewohnt der laute Pfeifton wenn der PC die Schleifen schreibt der ist stumm aber nimmt alles an komisch oder??
    habe übrigens die Proggstation mit dem LPT1 Stecker dran und halt dos Software (alles original).

    MfG
    Geändert von schleifenrudi (27.08.2003 um 20:31 Uhr)
    Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.


    http://www.ff-nieder-ohmen.de/
    http://www.bocom.de/
    http://.emmerl.de

  4. #4
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    401
    Ja, alle Pins sind richtig belegt:

    (von links nach rechts)

    PIN1: Masse; PIN2: +12V; PIN3: NF-; PIN4: NF+


    Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Ich hab mir sagen lassen die sollte man bis hinten gegen aufdrehen.. Davon halte ich eigentlich weniger was.. Stimmt das? Ich kann die Töne beim Programmieren aus dem FME-Lautsprecher hören - ist das normal??


    Gruß Florian.
    Geändert von Freak112 (27.08.2003 um 20:40 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    18.12.2001
    Beiträge
    4.984
    Ja das ist normal.

    Mit der Lautstärke musst du mal spielen. Da gibt es keinen Fix-Wert.


    Kaputt machen kannst du den Melder durch das Programmieren nicht, er hat halt dann nur falsche bzw. keine Schleifen geproggt und so weiter.

    Einfach solange weitertesten (auch mit der Lautstärke) bis die Programmierung angenommen wurde. Was für eine Software benutzt du denn?? (Fangfrage !!)

    Gruß Joachim

  6. #6
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    401
    So eine für Windows, weiß auch nicht von wem die ist *g*

    Sicher, dass da technisch nichts kaputt ist? Ich hab schon die ganze Zeit mit der Lautstärke experimentiert.. KOmm mal wieder in ICQ online

    Ich kann ja mal ein Mikro anschließen und dem Quattro meine Probleme erklären ;)..
    Geändert von Freak112 (27.08.2003 um 22:23 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    2.193
    Hallo Freak112,

    dass Dein RE229 keinen Mucks mehr macht ist normal, bei Anlegen der Programmierspannung wird der E²Prom schon gelöscht. Hast Du einen NF-Übertrager verwendet ? Die älteren RE229 lassen sich nur programmieren wenn die Programmiertonfolge absolut "sauber" ist. Mit dem Übertrager gibts in der Regel keine Probs mehr.

    ~Joe~
    PN-Fach ist wieder aktiv. Bitte keine Anfragen wegen Programmiersoftware .

  8. #8
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    401
    Sowas in der Richtung habe ich mir schon gedacht.. Was heißt jetzt NF Übertrager.. Ich habe NF+ und NF- über einen Klinkenstecker mit der Soundkarte verbunden.. Wie man das so kennt.. Was meinst Du genau? Wenn die Signale sauber sein müssen, könnte man es ja mal via PC-Speaker wagen, oder?


    Gruß Florian.

  9. #9
    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    2.193
    Hallo Freak112,

    Ein NF - Übertrager "entkoppelt" die Programmiertöne von Masseschleifen. Der Übertrager sorgt dafür, dass der Melder nun nicht mehr direkt mit der Soundkarte verbunden ist. Einen Übertrager kannst Du mit einem Trafo vergleichen, es sind zwei Wicklungen aus Kupferdraht drin: Die Primär und die Sekundärwicklung. Diese beiden Wicklungen sind nicht "elektrisch" miteinander verbunden, sondern die Töne werden im Übertrager in Form von magnet. Schwingungen von der ersten auf die zweite Wicklung übertragen.
    Du könntest versuchen das Signal vom Lautsprecher zu nehmen, aber ich glaube Du wirst nicht drum herum kommen einen Übertrager zu verwenden.

    Guckst Du hier:

    www.reichelt.de , als Suchbegriff gibst Du z.Bsp. NFÜ 1:1 ein. Dann hast Du gleich den richtigen.

    ~Joe~
    PN-Fach ist wieder aktiv. Bitte keine Anfragen wegen Programmiersoftware .

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2002
    Beiträge
    164

    Habe ziehmlich das gleiche Problem

    Habe heute einen RE229 zur Generalüberholung bekommen.
    Habe vorhin erstmal alles sauber gemacht hingeschaut alles soweit ich es sehen kann an seinen Platz.
    Dann die Schalter durchgeschaltet, da viel mir schon auf, das bei Mithören immer die Rauschsperre offen war. (also rauschen)
    mußte sowieso umproggen und dachte dadurch geht es weg.

    Ging auch weg aber die Mithörfunktion auch, :-(

    Zur Lage:

    Melder geht nach einschalten in ProgModus, lässt die Töne durch seinen Lautsprecher die Töne wieder geben nur der Abschluß Piep kommt nicht (manchmal schon aber erst wenn der Progmodus schon ca 3 Minuten vorbei ist.

    Der Kamerad hat auch gesagt das der Melder ihn schon des öfteren runter gefallen ist.

    Wer hat vielleicht eine Idee ?

    Gruß an alle

    Dennis

  11. #11
    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    2.193
    Hallo Dennis,

    verwendest Du einen NF - Übertrager in der Leitung vom Sound-Ausgang / PC zur Progeinrichtung? Wenn nicht, dann solltest Du einen einbauen. Es gibt Geräte die sich ums Verrecken nicht proggen lassen, wenn kein NF - Übertrager verwendet wird. Das Rauschen wird durch die Programmierung nicht weggehen, beim RE229 wird die Rauschunterdrückung im Gerät mit einem Poti eingestellt.
    Wenn der Bestätigungspiep nicht direkt nach der Programmierung kommt, hat der Melder die Daten nicht angenommen.
    Wenn die Programmierung erfolgreich war kannst Du versuchen, die Rauschsperre einzustellen: Auf der HF/ZF - Platine ( die mit der Ferritatantenne ) findest Du etwa in der Mitte ein Poti. Das ist für die RSP. Wenn Du es im Uhrzeigersinn drehst sollte die RSP ansprechen; wenn nicht, liegt ein Defekt vor.

    ~Joe~
    PN-Fach ist wieder aktiv. Bitte keine Anfragen wegen Programmiersoftware .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •