Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Auswertung über PEI

  1. #1
    Registriert seit
    30.06.2017
    Beiträge
    8

    Auswertung über PEI

    Hallo,
    ich stehe vor einer Frage die ich aus dem Kopf leider nicht beantwortet kriege, aber dafür hole ich ein kleines bisschen aus...
    Wir würden in unserem Kreisverband gerne eine Statusauswertung über TETRA mit Tetra-Control realisieren. Nun ist es so, dass unser KV zwei Städte umfasst. In Stadt 1 will man davon nichts wissen und die BF spricht ausdrücklich dagegen aus uns die PEI an einem Funkgerät freizuschalten. In Stadt 2 sieht es anders aus. Hier würde man uns an einem Gerät die Schnittstelle öffnen. Jetzt ist meine Frage: ist es möglich - wenn wir ein Gerät haben - dieses auch für die Auswertung in der Rufgruppe von Stadt 1 zu nutzen wenn die entsprechende Gruppe geschaltet ist oder nicht?

    Zum Gerät: Sepura STP 8000 mit K16 Programmierung Niedersachsen

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    529
    Hi,

    Zur PEI-Frage:
    Wenn die PEI am Gerät freigeschaltet ist, dann ist die PEI am Gerät freigeschaltet. Es spielt dabei keine Rolle in welcher Rufgruppe Du eingebucht bist.

    Zu Deinem Anwendungsszenario:
    Die erste Frage muss lauten: in welche Gruppe werden Statusinformationen durch die Endgeräte gesendet.
    Digitalfunk ist nicht wie Analogfunk. Im Analogfunk wurden die Statusinformationen auf dem gleichen Kanal wie die Sprache abgewickelt. Im Digitalfunk ist dies nicht der Fall. Dort werden in der Regel Statusgruppen verwendet, welche in einem Funkgerät, dass nicht die Programmierung für die Rückfallebene einer Leitstelle hat, nicht im Fleetmapping aufgeführt sind. Somit kannst Du diese Gruppen nicht auswählen und/oder ins Scanning nehmen.
    Prinzipiell kannst Du mit einem HRT 1..n Statusgruppen ins Scanning nehmen.
    Ob die von Dir erwähnte K16 Programmierung dies unterstützt kann ich Dir von hier nicht beantworten.

    Grüße
    Simon

  3. #3
    Registriert seit
    07.02.2018
    Beiträge
    9
    Hi bfler,

    ich bin zwar nicht so mit Sepura vertraut, aber,
    wenn du die Gruppen schalten und empfangen kannst -dh. du bist im Gebiet, in dem diese ausgestrahlt werden und in deinem FuG wurden im Fleetmapping die Gruppen eingetragen und die Rechte deines Teilnehmers wurden für die Nutzung der Gruppen konfiguriert,
    dass die PEI mit Tetracontrol funktioniert und du Statusmeldungen von Stadt1 empfängst - ja.dann klappt das auch mit der anderen Gruppe, wenn du sie schaltest.

    Aber wenn du dafür keine Freigabe hast, empfehle ich dir das nicht. Man kann an entsprechenden Stellen sehen, wer die Gruppe geschaltet hat, weil du mit Schalten ja ein aktives Mitglied dieser Gruppe geworden bist (einfach ausgedrückt)
    Irgendwann kratzt sich dann mal einer seinen niedersächsischen Bart und hinterfragt, warum das FuG auf der Gruppe aktiv ist.

    Bis dann,

    Tec

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    23
    Sorry, aber blöde Frage.. Befindet sich Stadt 1 und Stadt 2 im selben Landkreis? Wenn ja, ist es doch eh egal und das ganze läuft auf Kreisebene. Da haben die Städte überhaupt nichts zu melden, da alle Stati über den Kreis laufen und die Gemeinden maximal eine eigene DMO Gruppe besitzen (zumindest in Hessen).

  5. #5
    Registriert seit
    29.04.2016
    Beiträge
    6
    Hallo,

    vielleicht könnte Dir folgendes weiter helfen:

    https://www.digitalfunk.niedersachse...tatusmeldungen

    viele Grüße
    Holger

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •