Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ascom / Teletron FuG 8b-1

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    17

    Ascom / Teletron FuG 8b-1

    Hallo und ein gesundes Neues Jahr!

    ich habe hier zwei Ascom SE Blöcke mit Teletron Bedienteil auf dem Tisch. Beide Geräte weißen den Selben Fehler auf, es wird keine HF Ausgangsleistung produziert. Die grüne LED bleibt ebenfalls dunkel. Die Vorstufe scheint jedoch zu funktionieren. Es ist sowohl TR 1 und 2 als auch die Modulation aus dem Hörer, in einem anderen FuG, zu hören.

    Hinzu kommt, das eines der Geräte zunächst normal funktioniert hat (12 Watt). Nach einiger Zeit war aber auch das vorbei - Null Watt. Senden natürlich auf Kunstantenne.

    Gibt es Standart Fehler bei diesen Geräten? Ich vermute die Vielzahl an Tantal Elkos als Ursache - auch weil das eine Gerät zunächst normal funktioniert hat.

    Habt Ihr eventuell Unterlagen (Schaltpläne) zum Gerät? Im Netz ist nichts weiter zu finden.

    Viele Grüße Alex

  2. #2
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    17
    Hallo,
    anbei noch drei Bilder der beiden Geräte.

    VG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	64A69F38-78C0-42B3-9105-6D5FC0819A61.jpeg 
Hits:	66 
Größe:	415,0 KB 
ID:	17398   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4A13445C-5376-4CF5-9FFA-8276B5311257.jpeg 
Hits:	58 
Größe:	419,4 KB 
ID:	17399   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FCAE2533-F638-4917-9013-0777B2B5E2CD.jpeg 
Hits:	74 
Größe:	311,0 KB 
ID:	17400  

  3. #3
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    387
    Servus Alex,

    mit Deinem Fehler direkt kann ich Dir leider auch keinen sachdienlichen Hinweis geben ... eher aber zu einer Qelle der unerschöpflichen Freude ... gewissermassen.

    Versuch mal mit Martin in Verbindung zu treten, auf seiner Seite "www.handbuecher.tk" hat er Auflisung all seinen emsigst gesammelten Unterlagen ... u.a. auch zu ASCOM/TELETRON FuG8b/c

    Hier seine mailaddresse: firechief60@web.de

    Hoffe Du hast Glück mit den Unterlagen ... und es wäre super wenn du uns/mich hier im Forum auf dem Lauffenden halten würdest bzgl. Deiner Reparaturfortschritte.

    In diesem Sinne, viel Erfolg +

    frostige Grüße aus dem mittelhohen Norden

    Michael

  4. #4
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    17
    Guten Abend,

    ich habe mittlerweile die Unterlagen für die beiden Teletron Geräte von Martin erhalten. Die Unterlagen lagen heute, als CD, in meinem Briefkasten. Danke dafür!

    Unterdessen war ich jedoch nicht untätig. Gerät Nummer 1 - welches zunächst funktionierte, nach gewisser Zeit jedoch keine Ausgangsleistung mehr produzierte, war zurerst an der Reihe.
    Nach erster in Augenscheinnahme der Platinen kam der Griff eines Schraubendrehers zum Einsatz. Gerät abklopfen und, siehe da, im Bereich der HF Endstufe tat sich etwas. Die Ausgangsleistung war manchmal wieder da, manchmal wieder weg. Vorsichtiges biegen der Endstufenplatine brachte den Selben Effekt. Im Bereich der drei grünen Stecker, welche die große Haupt Platine mit der Endstufe verbindet, war eine kalte Lötstelle zu sehen. Nachdem diese nachgelötet war, funktionierte das Gerät wieder einwandfrei.


    Nun zu Gerät Nummer 2 - dieses hat bei mir nie funktioniert / keine HF Ausgangsleistung produziert. Empfang war jedoch immer gegeben.
    Da ich nun über eine funktionsfähige HF Endstufen Leiterplatte aus Gerät Nr.: 1 verfüge, wurde diese kurzerhand in das defekte Gerät eingebaut.
    Und siehe da - auch dieses Gerät funktioniert mit der Endstufe aus Gerät Nr.: 1 wieder. Ausgangsleistung mehr als 12 Watt. Der Fehler lag also auf den beiden Endstufenplatinen (Sandwich aus zwei Karten).
    Die Bauelemente auf den beiden Endstufen Leiterplatten waren in Ordnung - also habe ich das Endstufen Modul BGY 438 von der funktionierenden auf die defekte Leiterplatte umgesetzt. Siehe da, auch die defekte Endstufen Platine funktioniert wieder!

    Nun ist guter Rat teuer. Woher kann ich ein Endstufen Modul BGY 438 (438 BGY/P) beziehen? Hat da eventuell noch jemand etwas auf Lager?
    Wäre schade, mangels Ersatzteil, aufzugeben.

    Viele Grüße Alex

  5. #5
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    387
    Danke für Dein update - klasse Arbeit!

    Zu Deinem gesuchten Ersatzteil: wie wärs damit?

    https://www.ebay.de/itm/Leistungsmod...4AAOSw7TNf3yZW

    Grüße aus dem mittelhohen Norden

    Michael

  6. #6
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    387
    Alex, uuund ... weiter gekommen?

  7. #7
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beiträge
    17
    Jaaa, gibt es. Das Teletron Funkgerät lebt wieder.
    Ich habe zwischenzeitlich einen „BGY 32“ Endstufen Schaltkreis verbaut. Dieser ist, bis auf die maximal mögliche HF Ausgangsleistung (bis Max. 25 Watt Typ. 18 Watt), PIN gleich zum ursprünglich verbauten BGY 438.

    Gestern ist jedoch der IC aus der obigen Ebay Auktion bei mir eingetroffen. Heute eingebaut und, funktioniert!
    Gerät gerettet. Laut Aufkleber war es seit 2008 defekt. Stammt übrigens ursprünglich aus Sachsen Anhalt.

    Mich würde noch ein Datenblatt zum BGY 428 interessieren. Im Netz findet man dazu rein gar nichts.


    Viele Grüße Alex

  8. #8
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    387
    BGY438/Y wird/wurde von Philips Semiconductors produziert.
    Dieser Link führt zu einem Lieferanten der die Teile auf Bestand hat: https://www.worldwayelec.com/pro/phi...438bgy/3013016

    Versuch einfach mal kontakt aufzunehmen und frag nach nem Datenblatt ...

    Grüße aus dem mittelhohen Norden

    Michael

  9. #9
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    387
    Falls Du's noch nicht hast ... hier das datasheet für den BGY32 ...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •