Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Funkwerkstatt gesucht!

  1. #1
    Registriert seit
    02.11.2015
    Beiträge
    14

    Funkwerkstatt gesucht!

    Hallo Gemeinde,

    Mein Problem ist Folgendes, nach dem ich sämtliche Möglichkeiten in diversen Funk shops nach der Programmier Software abgeklappert habe, blieb nur der Anruf in Münster bei Selectric... dieser brachte dann sichtliche Ernüchterung mit sich...

    Die Software gibt es nur im Zusammenhang mit der Schulung, nun gut dachte ich mir, Hobby darf Geld kosten und deshalb wollte ich mich anmelden. Aber weit gefehlt! Von dem Hobby Tetra Funker möchte man(n) dort nichts wissen... okay, das mit der Schulung verstehe ich ja noch! Aber das Sepura trotz Bereitschaft Unmengen Geld dort zulassen nicht jeden die Software zugänglich macht, irgendwie nicht....

    Ich verstehe ja das nicht jeder an den Geräten herum Programmieren soll, und das die BOS Geräte natürlich auch einen zu Schützenden Sicherheits Charakter Haben, aber in der heutigen Zeit mit Passwort Schutz im Gerät und Paarung der BSI karte, kryptoschlüssel hier und verschlüsselung da, sollte selbst die schlechtesten Verbrecher nichts mit einer RM2 anfangen können...

    Aber irgendwie scheint das ganze Sepura dingens system zu haben... wenn selbst meine einzigste Funkwerkstatt des Vertrauens, schmerzvoll das Gesicht verzieht wenn man nur das Wort Sepura in den Mund nimmt, und andere Kollegen von der Zentrale nur mit Hand abwinken und man freundlich aber bestimmt zu hören bekommt, man solle jetzt besser das Thema wechseln oder nach Hause gehen...

    Egal, ich schweife ab... mein Problem ist das ich LEGAL (zivile) Tetra Geräte bekomme habe und diese zum Funken Programmiert haben möchte. Vielleicht ist hier jemand der mir helfen kann, ob privat oder ganz offiziell mit Rechnung und allem drum und dran, ich wäre für jede Hilfe dankbar!

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    521
    Hi Fluke
    Zitat Zitat von Fluke Beitrag anzeigen
    Die Software gibt es nur im Zusammenhang mit der Schulung, nun gut dachte ich mir, Hobby darf Geld kosten und deshalb wollte ich mich anmelden. Aber weit gefehlt! Von dem Hobby Tetra Funker möchte man(n) dort nichts wissen...
    Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass Du Dir das alles zu einfach vorstellst. TETRA ist nicht einfach ein CB-Funk. Mir persönlich kommt es so vor, dass Du Dich erstmal mit der Funktionsweise von TETRA und den zugehörigen. TETRA-Funk als Hobby gibt es nicht und wird es nicht geben. TETRA ist rein für geschlossene Benutzergruppen konzipiert.
    TETRA ist als zellulares Netz (Basisstationen, etc.) ausgelegt. Kein Händler/Hersteller (egal ob Selectric, Motorola, oder sonstwer) wird Dir die Geräte auf irgendein fremdes Netz einfach so programmieren. Eine Basisstation kostet in der Regel > 10k + notwendige Errichtung durch eine Fachfirma. Und dann ist das eben Dein Netz. In diesem Netz wirst Du immer nur mit Dir funken, es sei den Du gibst einem Kumpel von Dir ein für Dein TETRA-Netz programmiertes Gerät. Mit fremden Personen wirst Du über TETRA nie sprechen.

    Zitat Zitat von Fluke Beitrag anzeigen
    Egal, ich schweife ab... mein Problem ist das ich LEGAL (zivile) Tetra Geräte bekomme habe und diese zum Funken Programmiert haben möchte. Vielleicht ist hier jemand der mir helfen kann, ob privat oder ganz offiziell mit Rechnung und allem drum und dran, ich wäre für jede Hilfe dankbar!
    Dazu mal ein paar Fragen:
    1. Hast Du zu den TETRA Geräten ein passendes TETRA-Netz? Falls nein: Die Geräte bringen Dir nichts.
    2. Solltest Du nur DMO machen wollen: Hast Du die passende Frequenzzuteilung durch die Bundesnetzagentur? Falls Nein: Betreibst Du Geräte Illegal.

    Daher mein Tipp an Dich: Entsorge die Geräte (sofern es wirklich zivile Geräte sind) über den Elektroschrott).

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2004
    Beiträge
    764
    Du bist hier leider im falschen Forum was man auch leider schon an den Antworten mitbekommt. Ja es gibt zivile Tetra Netze. Ja du kannst mit einigen Leute über Tetra funken. Das ganze heißt dann Amateurfunk. Einfach mal Tetra Amateurfunk Googeln. In einem Amateurfunkforum wird dir zu diesem Thema sicher mehr geholfen.

  4. #4
    Registriert seit
    02.11.2015
    Beiträge
    14
    Hallo, sschaebe und Green Beret!

    Ich danke euch beiden für die Antwort.

    @Green Beret, ich nehme sschaebe das nicht krumm. wenn ich mir die ersten beiden Buchstaben seines Nicknamen ansehe, muss man(n) sich wundern, das er sich in diesem Forum anmelden konnte, das spiegelt sich dann natürlich auch in der Qualität der Antworte wieder...

    Ich habe allerdings auch ein paar Fehler gemacht... ich hätte vielleicht noch ein paar dinge dazu sagen sollen, statt mich über die Firma in Münster aus zulassen...

    Ich habe mal die Amateurfunker Prüfung abgelegt, bin aber schon lange nicht mehr aktiv in dem Bereich. Die Geräte habe ich vor nur im DMO Modus zu benutzen! TMO ist für mich nicht Relevant.

    Eigentlich möchte ich weder persönlich werden noch Streit provozieren, ich suche nur jemanden der mir einfach meine Funkgeräte Programmiert, und keine Entsorger Hinweise für Elektro Geräte erteilt, die hat Sepura mir Freundlicherweise ohne Lehrgang auf der Verpackung hinterlassen;-)

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    521
    Zitat Zitat von Fluke Beitrag anzeigen
    Hallo, sschaebe und Green Beret!
    @Green Beret, ich nehme sschaebe das nicht krumm. wenn ich mir die ersten beiden Buchstaben seines Nicknamen ansehe, muss man(n) sich wundern, das er sich in diesem Forum anmelden konnte, das spiegelt sich dann natürlich auch in der Qualität der Antworte wieder...
    Nur weil in einem Usernamen ein doppel-S-vorkommt, heißt dies nicht, dass damit eine Gesinnung ausgedrückt werden soll. So ist es auch bei mir.

    Zur Qualität der Antworten: Eine Antwort kann immer nur so gut sein, wie die Informationen, die im Vorfeld zur Verfügung gestellt werden. Hättest Du gleich Deinen Verwendungshintergrund dazu geschrieben, dann wäre meine Antwort sicher anders ausgefallen. So stellte sich Dein Anliegen erstmal so dar, wie wenn Du mit der Materie TETRA nicht komplett vertraut bist.
    Und ja, auch ich lerne gern dazu. Aktuell habe ich gelernt, dass es Amateurfunk - DMO-Überleitungen gibt. ;-)

    Grüße
    Simon Schäberle
    -- als Hinweis wie es zu meinem Nickname kommt :-)

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    585
    Es gibt keine DMO-Überleitungen - es gibt im Amateurfunk TETRA-Relaisfunkstellen (Tetra-BS), welche zum Teil autark, zum Teil vernetzt, arbeiten.
    Desweiteren gibt es im Amateurfunk auch DMR, APCO25, D-Star und weitere Digitale Betriebsarten. Auch POCSAG nutzen wir, heisst bei uns aktuell DAPNET.

    Gerne kann ich dir in einem Persönlichen Gespräch (die gegeneinladung unsererseits zur ELW-Besichtigung steht noch aus ;-) ) das Hobby Amateurfunk näher bringen - ich bin selbst Aktiv dabei.
    Baden-Württemberg - wir können alles, ausser Digitalfunk.

  7. #7
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.720
    Zitat Zitat von Fluke Beitrag anzeigen
    Ich habe mal die Amateurfunker Prüfung abgelegt
    Kein Funkamateur würde diesen Satz schreiben.

  8. #8
    Registriert seit
    02.11.2015
    Beiträge
    14
    Guten Abend alle zusammen,

    Da ich selbst es immer Doof finde nach Hilfestellung kein Feedback zu bekommen, wollte ich euch nur kurz wissen lassen, das ein Telefonat mit der Nächstliegenden Berufsfeuerwehr mir endlich weiter helfen konnte. Die Jungs von der Nachrichtentechnik waren wirklich hilfsbereit! Und was mich zum schmunzeln brachte ist die Tatsache, das man auch hier die „Probleme“ mit der besagten Firma nicht ganz unbekannt sind...

    @ MeisterH Provozieren lass ich mich nicht Henning;-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •