Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bosmon vs. LX4

  1. #1
    Registriert seit
    30.06.2017
    Beiträge
    8

    Bosmon vs. LX4

    Hallo zusammen, wir haben seit kurzem Divera bei uns als Alarmierungssystem integriert und wollen die nun auch automatisiert betreiben. Die BF möchte unserer Einheit hierfür auch einen „Auswerte-DME“ programmieren, der über Bosmon dann System speisen soll. Jetzt noch eine Frage bezüglich der Programmierung (leider hat auch unsere BF keine Programmiererfahrung für „Datenmelder“ weil wir in unser Stadt die ersten mit diesem System sind):
    Findet die Datenübertragung auch statt, wenn der Melder per Passwort gegen das Auslesen geschützt ist? (das die Datenschnittstelle aktiviert werden muss ist bekannt)

    Danke schonmal im voraus

  2. #2
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    71
    Der Lx4 / LX4 Advances hat meines Wissens nach an den drei Kontaktstellen zum Laden unter anderem einen 3,3V Serial dran. Darüber kommen dann die Texte der Alarmmeldung.

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    58
    Und um auf die Frage einzugehen: Ja, die Meldungen kommen auch raus sofern ein Programmierpasswort gesetzt ist.
    Dies dient wirklich nur dem Schutz vor unbefugtem Auslesen und Programmieren.

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.725
    Moin,

    Das Passwort steht nicht im Weg, wenn du Bosmon nutzen willst, sieh zu dass du dir in der PSW die Steuerzeichen wie im Tutorial programmierst.

    Die TTL-Schnittstelle hat 5V, die edle Lösung ist das Delock USB-TTL-Kabel, ca. 20 €, das an eine Heimstation dran, fertig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •