Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: Das Funkdatenmodul DiCal-FDM.X von Swissphone

  1. #16
    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2

    Trägerplatte

    Moin hat hier zufällig jemand eine Träger Platte von dem Modul über oder könnte mir einer so eine fertig machen ? Natürlich gegen Bezahlung😅 oder mir jemand einen Schaltplan geben ? Habe nur eine nackte Platine

  2. #17
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.113
    Zitat Zitat von Bahnfeuerwehr Beitrag anzeigen
    Na man kommt über die IP drauf 192.168.100.30
    Nabend!
    Soweit hab ich das auch. Es gibt dann noch die .31 über die ich per RDP auf das Windows komme.
    Aber an welcher Schnittstelle programmiere ich das PRM955?
    Auf beiden IPs ist der Port 2101 nicht geöffnet. Da bin ich aber auch an der oberen LAN-Buchse(L2) auf dem Windows-Rechner.
    Unten (L1) am UNC90 bekomme ich überhaupt keinen Connect hin, obwohl die grüne LED in der Buchse fröhlich blinkert.
    Die hier vorhandenen Unterlagen sind nur rudimentär und nicht besonders hilfreich.

    Hat jemand eine Idee, wie ich hier weiterkommen könnte?
    Hardwareversion ist 3011.

    MfG

    Frank
    Geändert von F64098 (11.09.2021 um 21:41 Uhr)
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  3. #18
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    93
    Hallo,

    das PRM955 wird über eine serielle RS-232 Schnittstelle (15pol Buchse) mit der PSW direkt programmiert. Dafür gibt es ein extra Kabel von 9pol auf 15pol.
    Wenn ich mich richtig erinnere, dann war es die 2. Buchse von links in der unteren Reihe, die hat aber auch eine Doppelnutzung.
    Vielleicht habe ich meine Unterlagen ja noch.

    Es grüßt freundlich
    Alex
    --
    Alexander Adam

  4. #19
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.113
    Moin Alex,

    danke für den Tip!
    Da kann ich ja lange rumkaspern, ohne daß was wird.
    Ich dachte, das geht wie beim FDM.3 über LAN.
    Mit deinem Hinweis kommt man dann auch per Google zu den Programmierkabeln,
    die da so angeboten werden.

    Falls Du noch nähere Infos hast, würde ich mich sehr freuen!

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  5. #20
    Registriert seit
    19.07.2003
    Beiträge
    753
    Also ich kann unsere FDM.X per LAN programmieren, sogar im Betrieb. Kein Problem. Port 2101
    Wenn das Windows-Board verbaut ist, musst du über den oberen LAN gehen.
    Ein Programmierkabel habe ich auch noch zur Not ;-)
    Gruß
    L-S

  6. #21
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.113
    Ich war jetzt ein paar Tage nicht da und konnte erst heute wieder ran an's Gerät.
    Da ist bei beiden Geräten nix mit 2101, so sehr ich auch danach scanne.
    Die Geräte müssen eh zu Swissphone wegen der Aktivierung des POCSAG-Auswerters,
    da wird man es schon richten. Ich will jetzt nix sinnlos vergrießgnaddeln, hätte natürlich
    vorher schon alles soweit hergerichtet.

    Vielen Dank trotzdem!

    MfG

    Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FDM.X.png 
Hits:	43 
Größe:	4,8 KB 
ID:	17405  
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  7. #22
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.113
    Zitat Zitat von TetraS6 Beitrag anzeigen
    Ich würde davon abraten, denn die Module aus erster Serie verzeihen keine Änderung nach so vielen Jahren. In vielen Fällen sind die Trimmer direkt durch.
    Was muß man sich unter "durch" denn vorstellen? Das sind doch die gleichen Teile wie z.B. im BOSS und da hört man ja auch nichts von Problemen.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •