Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fernwirkempfnger Hrmann FSE 15x

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beitrge
    17

    Fernwirkempfnger Hrmann FSE 15x

    Hallo,
    ich habe bei Bucht Kleinanzeigen zwei Fernwirkempfnger Hrmann FSE 150 und FSE 154 erstanden. Die Gerte sind mit einer (150) bzw. zwei Stimmgabeln bestckt (der 154er ist nicht voll bestckt).
    Die Gerte scheinen jeweils von einer Zivilschutzsirene zu stammen - sie lsen beim Doppelton "Zivilschutzalarm" bzw. "Zivilschutzwarnung" aus. Die an den Stimmgabeln beschaltenen Schleifen, lassen auf den ehemaligen Einsatzort NRW 72xxx und Niedersachsen 62xxx schlieen.

    Was fr ein EPROM wurde in den Gerten verbaut? Gibt es heute dafr einen Ersatztyp? Hat eventuell einer Unterlagen zu den Gerten?

    Wie wird die Stimmgabel umgeltet, wenn ich in einer Schleife zwei Wiederholtne habe? zum Beispiel 66200 -> 6W20W

    Ist es mglich, den Inhalt des EPROM so zu verndern, das die Sirenentaktung von Zivilschutz auf Probe- bzw. Feueralarm gendert wird?
    Wie verndert man die Erkennung des entsprechenden Doppeltones von zum Beispiel "Zivilschutzwarnung" auf Probealarm?


    Viele Gre und einen schnen Sonntag Alex

  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beitrge
    181
    htte nen schaltplan vom FS150 weis jetzt nicht in wie weit der sich vom FSE150 unterscheidet,
    wie du schon geschrieben hast kommen dann der 2. und der 5. ton auf "W"

  3. #3
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beitrge
    17
    Hallo, den Schaltplan kannst Du mir gern schicken. Ich schreib Dir dazu ne PN.

    VG Karl

  4. #4
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beitrge
    3.113
    Knntest Du von der 154er Platine bitte mal ein gut auflsendes Bild einstellen?
    Dann knnte man ggf. besser helfen.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  5. #5
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beitrge
    17
    Hallo,
    anbei zwei Fotos von der Platine.

    Vor allem interessant wre, wofr ist die Platine welche oben senkrecht, nachtrglich eingesteckt wurde?

    Auf welche Doppeltne reagiert der Empfnger mit welchem Takt der Sirene?


    Viele Gre Karl
    Miniaturansichten angehngter Grafiken Miniaturansichten angehngter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik fr eine grere Ansicht 

Name:	Fernwirkempfnger (1).jpg 
Hits:	134 
Gre:	1,06 MB 
ID:	17331   Klicken Sie auf die Grafik fr eine grere Ansicht 

Name:	Fernwirkempfnger (2).jpg 
Hits:	126 
Gre:	1,06 MB 
ID:	17332  

  6. #6
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beitrge
    1.009
    Auf dem Hauptboard ist 675 /1240 Hz bestckt. Das macht in der Regel das Feuerwehrprogramm 3x 15s Ton/Pause. Auf der senkrechten Platine sind zwei weitere Stimmgabelfilter zu erkennen. Das ergibt dann vermutlich andere Programme.

  7. #7
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beitrge
    3.113
    Hallo Karl,

    vielen Dank fr die Fotos, jetzt wird das alles nachvollziehbar.
    Die groen runden Dinger mit den Platinen huckepack und den bunten Drhten sind die Tonspulen.
    Die sorgen fr die richtige Auswertung der 5-Tonfolgen.
    Die 4 kleinen silbernen Kstchen, 2 davon auf der Zusatzplatine, sind die Stimmgabeln.
    Die Frequenz in Hz ist aufgedruckt und dort sind tatschlich echte kleine Stimmgabeln mit einer Tonabnehmerspule drin.
    Ich habe hier einen alten SEL-Alarmgeber, bei dem man den Sirenensteuerton hren kann, wenn man ihn mit der entsprechenden Taste anwhlt, weil die Stimmgabeln entsprechend schwingen und den Ton mechanisch ber das Gehuse abstrahlen.
    Auf der Hauptplatine sitzen 675Hz und 1240Hz, das ist die genormte Kombination fr den Feueralarm.
    Auf der Zusatzplatine sitzen dann noch Stimmgabeln fr 825Hz und 1860Hz.

    Mit diesen zustzlichen beiden Frequenzen knnen die anderen Sirenensignale ausgelst werden.
    Der Einfachheit halber verweise ich mal auf die Tabelle in http://wiki.ig-wasi.de/technik/sirenensteuerempfaenger

    Offensichtlich ist ein voll bestckter FSE154 eine Kombination aus 2 FSE150, da fr die Tonspulen 3&4 einfach ein 2. Prozessor aufgeltet wird.
    Coole Lsung.

    MfG

    Frank
    Kontaktaufnahme bitte per Mail. Danke!

  8. #8
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beitrge
    17
    Hallo und Danke fr Eure hilfreichen Antworten.
    Ich habe jedoch immer noch Fragen.

    In meinem FSE sind vier Stimmgabeln zu zwei Paaren verbaut. Ein Paar auf der Hauptplatine und das Andere auf der Steckkarte oben.
    Bedeutet das, dass der Empfnger zwei verschiedene Sirenentakte auslsen kann? In meinem Fall Feueralarm und Entwarnung.
    Oder sind mehrere Sirenentakte mglich?

    Ist jeder Sirenentakt je einer Schleife zugeordnet, also fest? Oder kann jede Schleife jeden Sirenentakt auslsen, in Abhngigkeit vom danach gesendeten Doppelton?

    Viele Gre Karl

  9. #9
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beitrge
    1.107
    In der Regel ist zu den Doppeltnen ein festes Programm hinterlegt bzw. zugewiesen.
    675 Hz + 1240 Hz = FEUER
    825 Hz + 1850 Hz = ABC und so weiter.

    Den FSE164 kenne ich nicht so gut - ich meine aber, dass er, bei dieser Bestckung, alle Signale abbilden kann. Die Stimmgabeln mssen nicht immer paarweise zusammen auf einer Leiterplatte liegen um angesteuert zu werden - es wird so sein dass hier bspw. die Stimmgabel "1240" auf der Hauptplatine und die Stimmgabel "1850" auf der Zusatzplatine anspricht, dies wird erkannt und das Signal "Warnung" luft . Alle Stimmgabeln "hren" immer gleichzeitig mit, wenn vorher die passende 5Tonfolge erkannt wurde. Dann wird die Empfnger-NF ein paar Sekunden zu dem Stimmgabeln durchgeschalten und sie sind so lange "scharf" (ca. 5 Sekunden).
    Wer gute Ohren hat, kann in den Stimmgabeln dann ein paar Sekunden lang den Ton bzw. ein Rauschen hren.

    Bei schneller Alarmierung durch die LST kann es passieren, dass die Sirene auch luft, obwohl nicht mit angesteuert:
    Wehr 1 wird alarmiert --> FSE "hrt" ab jetzt ca. 5 Sekunden mit und wartet auf Doppelton. Die LST sendet aber keinen mit.
    Wehr 2 wird gleich danach alarmiert --> diesesmal mit Sirenenton. Der Empfnger der Wehr 1 ist aber noch "offen" --> meistens reicht die Zeit, dass nun auch bei Wehr 1 die Sirene mitluft.
    Ein toller "Fehler", der so manchen schon Kopfzerbrechen bereitet hat: erkennt der FSE seine eigene Tonfolge, und andere (fremde) Schleifen folgen, macht er keinen "Reset" - der Doppeltonauswerter bleibt scharf.

    Die zweite Tonrufspule: Diese 5Tonfolge wird alleine fr die Kat-Alarmierung vorgesehen sein. Folglich wird diese Schleife in allen Empfngern Verwendung finden, die im gleichen Alarmierungsring bzw. in einem Warnbereich liegen. Eine einzige 5Tonfolge, passender Doppelton und schon heults im halben/ganzen Landkreis

    ~Joe~
    Fundstck aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    bersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  10. #10
    Registriert seit
    25.02.2020
    Beitrge
    17
    Hallo und Guten Abend,

    jetzt habe ich es verstanden. Danke fr die Ausfhrliche Erklrung!

    Ich habe das ganze heute auch gleich mal ausprobiert. Natrlich OHNE die HF Strecke. Ich habe die NF vom PC direkt am Ausgang des Empfangsteils eingespeist (Sonnenburg Simulator). Der Funksteuerempfnger kann tatschlich alle Sirenenprogramme abbilden, welche die verbauten Stimmgabeln zulassen. Dabei ist es egal welche Schleife alarmiert wurde. Bei entsprechenden Doppelton spricht das dazugehrige Programm an.

    Etwas ist jedoch komisch. Ich habe eine Audioaufnahme der PROBE Alarmierung in Thringen (1x 15 Sekunden Heulton) ausprobiert. Dabei lst der Funksteuerempfnger jedoch das Programm Feueralarm und nicht Probe aus.
    Knnen Doppeltne in verschiedenen Bundeslndern verschiedene Bedeutungen haben?


    Viele Gre Karl

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •