Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Swisspohone Quattro 98 - Neustart ohne erkennbaren Grund!?

  1. #1
    Registriert seit
    29.05.2014
    Beiträge
    22

    Swisspohone Quattro 98 - Neustart ohne erkennbaren Grund!?

    Hallo zusammen,

    ich trage meinen sehr zuverlässigen Swissphone Quattro 98 immer am Gürtel in der originalen Ledertasche von Swissphone.

    Wenn ich eine etwas engere Jacke trage, die den Melder samt Tasche gegen meinen Körper drückt, dann macht mein Melder nach kurzer Zeit ohne erkennbaren Grund einen Neustart.

    Es ist auch kein typischer Ausschalt-Ton zu hören, sondern der Melder piepst einfach kurz wie üblich nach dem einschalten, vibriert und die letzten Alarmierungen sind weg.

    Einen Wackelkontakt schließe ich eigentlich aus, ich habe den Melder mehrfach geschüttelt und er ist nicht ausgegangen.

    Gibt es evtl. eine bestimmte Stelle am Gehäuse, die durch Druck einen Neustart verursacht? Hat jemand dieses Phänomen auch schon mal erlebt?

    Schon mal Danke für eure Antworten und viele Grüße

    Tim

  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    173
    klingt nach kontakt problem, gebrochener lötstelle oder haarriss in einer leiterbahn, evtl hilf es die beiden platinen zu trennen und neu zusammen zu stecken.

    beim haarriss hilf nur noch entsorgen

  3. #3
    Registriert seit
    29.05.2014
    Beiträge
    22
    Danke, dann werde ich ihn wohl mal überprüfen lassen müssen.

    Gruß Tim

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.079
    Das ist DER STANDARDFEHLER schlechthin.
    Meld' Dich mal über PN wenn Du Hilfe benötigst.

    Joe
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

  5. #5
    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Melderprofi Beitrag anzeigen
    Das ist DER STANDARDFEHLER schlechthin.
    Meld' Dich mal über PN wenn Du Hilfe benötigst.

    Joe
    Vielleicht könntest du zur Erhellung aller hier, einfach hier schleifen, was es den dann ist?

  6. #6
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.079
    Das würde ich auch gerne tun. Allerdings habe ich die letzten Jahre festgestellt, dass es hier kaum mal ein “danke“ oder/und in den meisten Fällen nichtmal eine Rückmeldung in irgendeiner Form kommt. Tipps habe ich hier im Forum schon mehr als genug gegeben... vor allem unter “Joe aus Hö“.
    Zudem gibt es bei dem beschr. Fehlerbild ein paar Möglichkeiten - einfach mal auf Verdacht drauf loslöten ist nicht zielführend.
    Ich mache auch kein Geheimnis draus dass ich meine Brötchen mit Reparaturen verdiene, und “Standardfehler“ behalte ich für mich weil die mich öfters mal viele Stunden gekostet haben (v.a. bei FuG).
    Auf was ich hinauswollte: das Gerät ist mit 99er Sicherheit mit “wenig“ Aufwand wieder reparabel.

    Joe
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •