Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mehrere Feldtelefone mit nur einer Batterie (ZB) betreiben.

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    2

    Mehrere Feldtelefone mit nur einer Batterie (ZB) betreiben.

    Hallo,
    Ist es möglich *6 Feldtelefone über eine längere Strecke mit nur einer Zentralen Batterie zu betreiben?

    Gibt es ein passendes Gerät dazu, bzw. Welcher Umbau wäre nötig.

    Vielen Dank

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    404
    Hallo,

    das dürfte schwierig werden.

    Meiner Erinnerung nach sind im ZB-Netz 60V. Die Feldtelefone brauchen im OB-Netz die komplette Vermittlungstechnik und den Wählzusatz.

    Um bei OB-Betrieb die Spannung zentral zuzuführen müßte eine 4-Draht Verkabelung erfolgen. 2 Drähte für A+B, 2 Drähte für die Stromversorgung an die Batterieklemmen.
    Aber ich habe auf Leitungen immer einen Spannungsverlust.

    Siehe https://www.wirsindheller.de/spannun...enge.3829.html

    Der Leitungsverlust ist abhängig von der Kabellänge. Da ich im Feldkabelbau in der Regel unterschiedliche Längen habe, wird es da schwierig. Übrigens hat Feldkabel einen anderen spezifischen Widerstand, da es nicht nur aus Kupfer besteht.

    Beste Grüße

    Klaus
    ----------------------------------------------------
    http://www.klaus-paffenholz.de/bos-funk/

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    2
    @pfaffenholz

    Die 4 Ader Verlegung ist gut, jedoch müsste in diesem Fall die Stromquelle genau mittig sein.
    Die Feldkabel haben einen Querschnitt von 2,1m2
    Und 100ohm.

    Der Verlust wäre also enorm.

    Aber wie Schaft es die OB dann über 25 km
    Den entsprechenden Strom zu liefern?

  4. #4
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    404
    Keine Ahnung - da müßte man mal jemanden von der Telekom fragen, der sich damit auskennt.

    Klaus
    ----------------------------------------------------
    http://www.klaus-paffenholz.de/bos-funk/

  5. #5
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    659
    Im Postnetz wurde bei analogen Anschlüssen mit 60V und 600Ohm Wellenwiderstand telefoniert.
    Die Spannung über eine Phantomspeisung in die 2-Drahtleitung gebracht.

    Also vom Prinzip Spannung hoch, Strom runter, dann klappts auch mit langen Leitungen
    mein Name ist Programm

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •