Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bosch FuG 8b-1 ohne Modulation

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    109

    Bosch FuG 8b-1 ohne Modulation

    Hallo,

    wir haben ein Bosch FuG 8b-1 (müsste aus der Motorola Zeit sein) mit BG228 das so gut wie keine Modulation mehr hat.
    Erste Fehlerbeschreibung war: "Relais lässt sich nicht auftasten"
    Erste Fehlersuche: grüne LED leuchtet bei PTT und Tonruf, Relais öffnet manchmal bei längerem drücken --> FME auf mithören, FuG auf WO --> grüne LED leuchtet nicht, RSP am FME öffnet, Tonruf oder Sprache mehr zu erahnen als zu hören
    Heute S/E-Teil am Meßplatz: Ausgangsleistung ~10W, Hub gegen 0
    Perepherie kann ich ausschließen, da mit einem Austausch-S/E-Teil wieder alles funktioniert.

    Hat jemand einen Tip wonach wir schauen könnten ?

    Gruß Sven

    PS. Ich glaube gelesen zu haben daß die Sendeanzeige nur aufleuchtet wenn tatsächlich einen gewisse Sendeleistung abgegeben wird.
    Gruß Sven

    ** Lerne aus den Fehlern anderer Leute, niemand hat die Zeit alle selbst zu begehen. **

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.638
    Hallo!

    Zitat Zitat von hawkeye280277 Beitrag anzeigen
    wir haben ein Bosch FuG 8b-1 (müsste aus der Motorola Zeit sein) mit BG228 das so gut wie keine Modulation mehr hat.
    Das ist ein gernicht so seltenes Fehlerbild. Die Ursache unterscheidet sich zwischen den einzelnen Gerätebauarten.
    In den alten FuG8 in Modulbauweise (Bosch, SEL, Radiodata/RDN) liegt der Fehler meißtens auf der Modulatorbaugruppe.
    Dort meißtens oben rechts der Trimmer für den Hub, seltener unten rechts der Trimmer für die Hubbegrenzung. Ganz selten fehlt die virtuelle Masse (Ub/2) für die Operationsverstärker in der Modulationsaufbereitung.
    Bei der letzten SMD-Version Bosch/Motorola hingegen liegen die Ursachen nach Häufigkeit sortiert:

    1.: Kontaktprobleme an der Stiftleiste zwische Controller- und HF-Board.
    2.: Defekter Elko oder fehlende virtuelle Masse im Bereich der Modulationsaufbereitung.

    Zitat Zitat von hawkeye280277 Beitrag anzeigen
    Erste Fehlerbeschreibung war: "Relais lässt sich nicht auftasten"
    Erste Fehlersuche: grüne LED leuchtet bei PTT und Tonruf, Relais öffnet manchmal bei längerem drücken --> FME auf mithören, FuG auf WO --> grüne LED leuchtet nicht, RSP am FME öffnet, Tonruf oder Sprache mehr zu erahnen als zu hören
    War ein trägergetastetes Relais gemeint oder ein Ruftongetastetes?
    Das die Sendeanzeige bei WO nicht leuchtet würde mich aber erstmal stutzig machen.

    Zitat Zitat von hawkeye280277 Beitrag anzeigen
    Heute S/E-Teil am Meßplatz: Ausgangsleistung ~10W, Hub gegen 0
    In allen Bandlagen und Verkehrsarten? Also auch in WO trotz dunkel bleibender grüner LED?

    Zitat Zitat von hawkeye280277 Beitrag anzeigen
    PS. Ich glaube gelesen zu haben daß die Sendeanzeige nur aufleuchtet wenn tatsächlich einen gewisse Sendeleistung abgegeben wird.
    Korrekt - die LED leuchtet wenn ordentlich Sendeleistung durch den Richtkoppler fließt.

    Grüße

    Jürgen Hüser

  3. #3
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    109
    Hallo
    sorry für die späte Antwort. Leider kamen wir erst jetzt dazu das Gerät nochmal an den Meßplatz zu hängen.


    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    War ein trägergetastetes Relais gemeint oder ein Ruftongetastetes?
    Ein ruftongetastetes

    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    Das die Sendeanzeige bei WO nicht leuchtet würde mich aber erstmal stutzig machen.
    Hat uns auch stutzig gemacht.

    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    In allen Bandlagen und Verkehrsarten? Also auch in WO trotz dunkel bleibender grüner LED?
    Da waren wir uns nicht mehr sicher, daher nochmal an den Meßplatz. Dummerweise waren alle Symptome jetzt verschwunden:
    In allen Bandlagen 10 Watt Ausgangsleistung, Sende-LED leuchtet und Hub stimmt auch.
    Malträtieren mit Kältespray und Fön hat auch nix geändert. Ich mag sowas gar nicht.

    Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Hinweise.
    Gruß Sven

    ** Lerne aus den Fehlern anderer Leute, niemand hat die Zeit alle selbst zu begehen. **

  4. #4
    Registriert seit
    02.02.2010
    Beiträge
    1.072
    Wie steht es denn um die spektrale Reinheit beim Senden aus ? Macht das Gerät Nebenwellen ? Unbedingt mit Spektrumanalyzer testen, denn die Motorola-Geräte haben hier auch gerne mal ein Problem. Mit der Messung “Nachbarkanalleistung“ die einige Messplätze bieten erkennt man das meistens nicht. Da gibt es im Bereich der Endstufe einen 4.7 uF Elko, den unbedingt erneuern, und wenn es nur prophylaktisch ist.
    Antenne im Fahrzeug ist okay ?
    Legt mal das komplette Gerät für ca 30 min in's Eisfach, ich denke dann wird der Fehler wieder auftreten.

    Joe
    Fundstück aus einer Einbauanleitung eines ATX - Netzteiles:
    "Connect the Motherboard with the powerport"
    Übersetzung: "Verbinden sie das Mutterbrett mit dem Krafthafen".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •