Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: SDR Sharp

  1. #1
    Registriert seit
    27.02.2002
    Beiträge
    5.251

    SDR Sharp

    Hallo,
    hat jemand SDR Sharp am laufen und schon vernünftige Daten rausbekommen?
    mfg
    Wir lassen Messer und Gabel liegen ...
    ... um mit der "Schere" anderen zu helfen.

  2. #2
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    788
    Zitat Zitat von Alex22 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hat jemand SDR Sharp am laufen und schon vernünftige Daten rausbekommen?
    mfg
    Japp - also für Sprechfunk ja

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk
    No RICs, no fun.

  3. #3
    Registriert seit
    27.02.2002
    Beiträge
    5.251
    Ich meinte eigentlich den Tetradecoder.
    Wir lassen Messer und Gabel liegen ...
    ... um mit der "Schere" anderen zu helfen.

  4. #4
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    788
    Zitat Zitat von Alex22 Beitrag anzeigen
    Ich meinte er den Tetradecoder.
    Sorry, hab in der App die Zuordnung nicht gesehen. Hab ich noch nicht, aber ich habe hier in der Nähe auch kein geeignetes TETRA-Netz gefunden

    Gesendet von meinem G8441 mit Tapatalk
    No RICs, no fun.

  5. #5
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    2.273
    Hallo,

    Sprechfunk -soweit es sich um ein unverschlüsseltes Netz handelt- ist möglich und geht wohl mit dem Plugin sehr gut.
    BOSNET logischerweise demnach nicht. Hinzu kommt ja neben TEA2 noch die E2EE.

    Gruß
    -Z L-
    Geändert von Zentrale Leitstelle (19.11.2018 um 17:25 Uhr)
    ~Greatness is no Question of Size~
    ->FMT-Größen-Vergleich<-

    ³
    |
    |
    |
    |F|
    |M|
    | T |
    (Meister)
    __
    __

  6. #6
    Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    79
    Also Tetra nicht verschlüsselt funktioniert ohne Probleme, Osmocom Tetra bietet die Software dafür. Ich würde Linux nehmen, da funktioniert es besser, so meine Erfahrungen.

    MfG
    Andy

  7. #7
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.652
    Hallo!

    Zitat Zitat von Alex22 Beitrag anzeigen
    hat jemand SDR Sharp am laufen und schon vernünftige Daten rausbekommen?
    Was ist das denn für eine Frage?
    Wenn es dir nicht um SDR Sharp geht, sondern um diverse Plugins / Addons für Tetra geht, wäre etwas mehr Input nötig.

    Da gäbe es zum einen das SDR#-Plugin "TETRA Demodulator".
    Das Plugin ist schon mal ein Krampf bei der Einrichtung, denn es erfordert eine ganz bestimmte SDR#-Version, mit der gerade aktuellsten ist der TETRA-Demodulator absolut nicht lauffähig.
    Des weiteren braucht der TETRA Demodulator einige veraltete NET. und VB/VC-Laufzeiten die auf modernen Windowssystemen nicht mehr standarfmässig vorhanden sind.

    Leistungsumfang des TETRA Demodulators, wenn er erst mal läuft:
    Dekodierung eines TMO-Downlinks (Organisationskanal oder Verkerskanal).
    Auswertung von MCC, MNC, Location Area, ColorCode, ISSI's und GSSI's sowie - wenn Sprachpakete über den Kanal laufen auch Sprechfunk Dekodierung.
    Was der TETRA Demodulator nicht kann: Automatisch den Kanal wechseln.
    Wenn also ein OgK empfangen wird auf dem nur Signalisierung und kein Sprechfunk läuft, empfängt der TETRA Demodulator eben keine Sprachpakete.

    Als Addon zum TETRA Demodulator gibt es dann noch den "Tetra Trunk Tracker".
    Dieser ist noch problematischer ein zu richten, da er augenscheinlich alles an Programmiersprachen brauch was es an VB und VC gab, teilweise bis 2005 zurück.
    Der Tetra Trunk Tracker ist dann in der Lage die Signalisierung eines OgK's zu loggen und bei Gesprächsaufbauten den jeweiligen Verkehrskanal an zu springen.
    Ebenso wie der TETRA Demodulator macht der Tetra Trunk Tracker sonst das selbe:
    Wertet MCC, MNC, LA, CC, ISSI's und GSSI's aus und loggt diese.

    Empfang von SDS hingegen geht gar nicht, man sieht im Log höchstens das da eine SDS durchflutscht, aber ohne das sie decodiert wird.
    Ebenso können diese Tools durchweg kein DMO.

    Die Log-Dateien beider Tools sind auch stark oberflächlich gefiltert. Alle Feinheiten wie Registrierung/Deregistrierungen/Zellenumbuchungen/Handover bleiben verborgen.

    Eine ganz andere Dimension an Logdatentiefe, aber nicht generell "besser" ist abseits von SDR# ein Konstrukt unter Linux.
    Unter dem Suchbegriff "Telive" findet sich ein knapp 16GB großes Live-Image welches man runterladen und auf einen hinreichend großen USB-Stick oder einer USB-Festplatte schreiben kann.
    Telive braucht vorweg schon mal große Monitore da die zahlreichen Fenster nicht skalierbar sind.
    Telive selbst kann dann ziemlich ähnliches wie der TETRA Demodulator Plugin von SDR#:
    Auf einer fest eingestellten Frequenz MCC, MNC, LA, CC sowie ISSI's loggen - wobei GSSI's nicht automatisch erkennt werden, sie landen zwischen den ISSI's.
    Was aber besser als der TETRA Demodulator ist:
    SDS werden zumindest auf Rohdaten decodiert, der Inhalt wird also hexadezimal geloggt.
    Das Logging bereits auf niedrigstem Verboselevel ist deutlich detailierter als das Log des TETRA Demodulators.
    Einbuchen/Ausbuchen/Handover...alles drin, wird auch schnell sehr groß das Log.

    Ganz generell aber bleibt noch das Thema Verschlüsselung (TEA, E2EE) zu erwähnen:
    Alle drei Tools oben beherrschen ausschließlich offene, unverschlüsselte Netze. Findet man vielerorts zwischen 425-430MHz.
    Auf dem BDBOS Netz 390-395MHz können alle oben genannten Tools lediglich MCC,MNC,LA und CC auswerten.
    Alles was mitunter als ISSI oder GSSI geloggt wird, ist bereits Datenmüll und lässt keinerlei Rückschlüsse auf tatsächliche ISSI's/GSSI's zu.
    Genau das ist halt eben der Sinn von dem hochverschlüsseltem BOSNET.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •