Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Vertex VX-925E Fug11b andere Frequenzen möglich

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    126

    Vertex VX-925E Fug11b andere Frequenzen möglich

    Moin zusammen

    Kann man bei dem VX-925E Fug11b auch andere Frequenzen einprogrammieren? Oder hat diese Version des VX-925E sogar ne andere Firmware als das normale und falls ja, kann man daraus wieder ein normales VX-925E VHF draus machen?
    Ist das Leben noch so schwer, Feuerwehr bleibt Feuerwehr!

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.633
    Hallo!

    Zitat Zitat von FirefighterAC Beitrag anzeigen
    Moin zusammen

    Kann man bei dem VX-925E Fug11b auch andere Frequenzen einprogrammieren? Oder hat diese Version des VX-925E sogar ne andere Firmware als das normale und falls ja, kann man daraus wieder ein normales VX-925E VHF draus machen?
    Bei den VX-925 ist das so:

    VX-925E (zivil) und VX-925E / FuG11b haben unterschiedliche Firmwares und unterschiedliche Programmiersoftwares.
    Ein umflashen der Firmware zwischen beiden Varianten ist nicht möglich, zumindest kenne ich niemanden der sich das mal getraut hat.

    Allerdings hat das VX-925E/FuG11b / FuG10 und FuG13 ein Hintertürchen genau für deinen Fall: Dem Hinzufügen zusätzlicher Kanäle, beispielsweise für DLRG oder Werksfeuerwehren.
    Das ist allerdings ein Hintertürchen welches nur eine Handvoll Fachleute machen.
    Oder anders gesagt: Ich kann und darf das, und bin da nicht der Einzige - aber groß weitersagen oder erklären darf ich das Hintertürchen nicht, weil ich sonst Ärger bekomme.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  3. #3
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Bei den VX-925 ist das so:

    VX-925E (zivil) und VX-925E / FuG11b haben unterschiedliche Firmwares und unterschiedliche Programmiersoftwares.
    Ein umflashen der Firmware zwischen beiden Varianten ist nicht möglich, zumindest kenne ich niemanden der sich das mal getraut hat.

    Allerdings hat das VX-925E/FuG11b / FuG10 und FuG13 ein Hintertürchen genau für deinen Fall: Dem Hinzufügen zusätzlicher Kanäle, beispielsweise für DLRG oder Werksfeuerwehren.
    Das ist allerdings ein Hintertürchen welches nur eine Handvoll Fachleute machen.
    Oder anders gesagt: Ich kann und darf das, und bin da nicht der Einzige - aber groß weitersagen oder erklären darf ich das Hintertürchen nicht, weil ich sonst Ärger bekomme.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser
    Hm, ok
    Danke dir Jürgen
    Dann hat sich das erledigt. Denn das Gerät auf das ich es abgesehn hab, kommt aus UK, hat statt der A Taste, Ober und Unterband und laut Beschreibung "Factory Programmed Channels" drin, die zu unserem BOS passen. Und da ich das Gerät betrieblich nutzen wollte passt das leider nicht. Es muss zudem auch 5 Ton können.
    Ist das Leben noch so schwer, Feuerwehr bleibt Feuerwehr!

  4. #4
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.633
    Hallo!

    Zitat Zitat von FirefighterAC Beitrag anzeigen
    Hm, ok
    Danke dir Jürgen
    Dann hat sich das erledigt. Denn das Gerät auf das ich es abgesehn hab, kommt aus UK, hat statt der A Taste, Ober und Unterband und laut Beschreibung "Factory Programmed Channels" drin, die zu unserem BOS passen. Und da ich das Gerät betrieblich nutzen wollte passt das leider nicht. Es muss zudem auch 5 Ton können.
    Jawoll, wäre aber alles kein Problem. Die BOS-Versionen der VX-925 können ETLICHE Kanäle zusätzlich, ein FuG10/11 bis zu 240 Kanäle oben drauf.
    Und selbstverständlich auch inklusive 5 Ton.

    Jürgen Hüser

  5. #5
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Jawoll, wäre aber alles kein Problem. Die BOS-Versionen der VX-925 können ETLICHE Kanäle zusätzlich, ein FuG10/11 bis zu 240 Kanäle oben drauf.
    Und selbstverständlich auch inklusive 5 Ton.

    Jürgen Hüser
    Also wie das normale vx-925 nur mit mehr Funktionen und den vorgegeben Kanälen?
    Ist das Leben noch so schwer, Feuerwehr bleibt Feuerwehr!

  6. #6
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.633
    Hallo!

    Zitat Zitat von FirefighterAC Beitrag anzeigen
    Also wie das normale vx-925 nur mit mehr Funktionen und den vorgegeben Kanälen?
    Sooo genau kann ich das nicht mehr sagen, da ich das zivile VX-925E sehr gut kenne und bei den BOS-Versionen immer nur Programmierungen und Reparaturen machen musste.

    So beherrscht das zivile VX-925E beispielsweise eine PTT-Kennung auf Basis von MCD1200.
    Ob die BOS-Geräte das auch können weis ich nicht.

    Und was Selektivruf angeht:
    Ich weis das die BOS-Varianten 5-Ton können, aber musste das nie machen.
    Von daher habe ich bislang keine gesicherten Erkentnisse ob z.B. die Ruftontasten für Ruf1/Ruf2 im BOS-Modus beeinflusst werden wenn man diese für einen Betriebsfunkkanal auf 5-Ton programmiert.
    In der zivilen Variante weis ich das das geht.
    Bei den BOS-Varianten habe ich bislang nur einige male die drei DLRG-Kanäle ohne jeglichen Selektifruf o.ä. draufgepackt.

    Einen Nachtrag habe ich aber noch:
    Das mit den bis zu 240 "optionalen" Kanälen gilt nur für das FuG10/11b.
    Ich meine mich daran zu erinnern vor einigen Jahren auch mal ein FuG13b so ergäntzt zu haben, allerdings mit deutlich weniger verfügbaren Speicherplätzen.
    Ab irgendeiner Firmware - keine Ahnung ob gewollt oder ob das ein Bug ist - geht das bei neueren FuG13b der VX-925 nicht mehr.

    Grüße

    Jürgen Hüser

  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    276
    Seit wann wird das VX-925E Militärisch genutzt?

  8. #8
    Registriert seit
    22.04.2002
    Beiträge
    2.124
    Wo liest Du bitte etwas von einer Militärischen Nutzung ?
    Gruss Flo

  9. #9
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    276
    So beherrscht das zivile VX-925E
    ergo gibt es eine nicht zivile Version aka Militärische.

  10. #10
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von etueu35u35 Beitrag anzeigen
    ergo gibt es eine nicht zivile Version aka Militärische.
    Mit Zivil ist die Betriebsfunk Variante gemeint. Das andere ist ja für BOS
    Ist das Leben noch so schwer, Feuerwehr bleibt Feuerwehr!

  11. #11
    Registriert seit
    22.04.2002
    Beiträge
    2.124
    So sieht es aus.
    Die Bundeswehr läuft hier aber auch mit Motorola GP360 oder GP380 Geräten herum und in einigen
    PKW's und LKW's sind auch GM380 installiert.

    Gruss Flo
    Gruss Flo

  12. #12
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.633
    Hallo!

    Zitat Zitat von FirefighterAC Beitrag anzeigen
    Mit Zivil ist die Betriebsfunk Variante gemeint. Das andere ist ja für BOS
    Jawoll, wobei ich zugebe das die Abgrenzung zivil/nicht zivil sehr diffus ist.
    Denn wo genau zieht man die Grenze?
    Ob man den Feuerwehrbereich der BOS, welcher ja meißt komunell eingegliedert ist als "nicht Zivil" einsortieren will, dürfte höchst individuell sein.
    Leichter fällt es bei den Bundeseigenen Organen wie z.B. BGS oder THW.

    Im Milltiärischen Bereich ist es auch nicht so leicht ab zu grenzen. Funken halt nicht nur uniformierte Streitkräfte untereinander, sondern in vielen Abteilungen sind Streitkräfte mehr und mehr verwoben mit zivilen Firmen.

    Wenn es also nicht darum ginge ob VX-925E in der 4m Variante beim Bund eingesetzt werden, sondern ob es da draussen VX-925E gibt die als "Betriebsfunkgeräte" mit Gegenstellen funken die da aus der Gattung SEM80/SEM90 oder auch den alten FuG7b-1/25 kommen: Gibt es.
    Eine mittlere einstellige Zahl weis ich sogar ganz genau, weil über mich bezogen.
    Da ging es nämlich genau um diese Aufgabenstellung: Ein militärisches Gelände mit zentraler Relaisstation (SEM90) und "zivile" Firma auf diesem Gelände die mit einer Flotte an FuG7b-1/25 darüber ihren Betriebsfunk zusammen mit den dortigen Millitärs abwickelt.
    Immer mehr der uralten FuG7b-1/25 gingen über den Jordan, neue Geräte wurden micht mehr vom Bund gestellt, weshalb man da händeringend nach selbstbeschaffbarem Ersatz suchte.

    Grüße

    Jürgen

  13. #13
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    276
    Zumindest in AT wenn das BH es betreibt ist es militärisch.
    Zumindest gibt es bei uns eigene Frequenzen die "nur" den Militär vorbehalten sind und bei div. Dokumenten steht eindeutig drinnen "zivil/ nicht Zivil".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •