Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Pegel PEI Motorola MTM800 FuG

  1. #1
    Registriert seit
    17.04.2018
    Beiträge
    9

    Pegel PEI Motorola MTM800 FuG

    Hallöchen,

    Ich habe hier zwei MRT von Motorola, die jeweils an einen PC angeschlossen werden sollen:
    - MRT als Kompaktgerät. Hinten 26 pol. Zubehörstecker
    - MRT als Ethernet Version. Hinten 26 pol. Zubehörstecker

    Mich interessiert nun, welche Spannungne ein FTDI seriell<->USB Wandler jeweils haben muss.

    Einige Quellen sagen 3.3V, andere 5V. Offizielle Doku vom großen M gibt es hierzu offenbar nicht.

    Und ja - mir ist bewusst dass es beim Ethernet Head eine 9pol. SubD Buchse mit RS232 Ausgang gibt. Um den geht es aber nicht.


    Kann mir hier jemand eine verifizierte Aussage zu den zwei Versionen geben? Sonst muss ich in die Fahrzeuge kriechen und das mit nem Oszi ausmessen... ;-)

  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.657
    Moin,
    aufgrund meiner Erfahrungen mit den Geräten, von MTM700, MTM800, MTM5400, über alles mit -FuG; -E; -ET; am Ende...:

    MTM700; MTM800; MTM800e: 20-pin Connector: 3,3V.
    MTM5xxx-Serie, damit auch MTM800FuG, MTM800FuG ET und MTM800S: 26-pin Connector: 5V TTL.

    Du kannst mir glauben, ich habe die Geräte seit >10 Jahren am Haken.

    Mit deinem Gerät mit Eth. Control Head wirst du eventuell Probleme bekommen. Wenn ich es richtig weiß, ist die Standardprogrammierung: sobald der Eth. Control Head drauf ist, wird die PEI nach "vorne" geroutet. Kann per CPS geändert werden. Nicht dass du dich also wunderst.

  3. #3
    Registriert seit
    17.04.2018
    Beiträge
    9
    Top, vielen Dank! ;-)

    Mit so einer Aussage kann man doch arbeiten.

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.657
    Das freut mich!
    Gib mal Rückmeldung, was du mit der PEI hinten geworden bist, wenn der EthCH drauf ist.

  5. #5
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    5
    An den 26 poligen Stecker hinten kannst du auch direkt USB anschließen, ohne einen TTL-Pegelwandler oder ähnliches. Also wie beim Programmierkabel einfach die 4 USB Pins anschließen.
    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2018
    Beiträge
    9
    Beim Ethernet Gerät geht das. Aber geht das auch beim Kompaktgerät?? Da hört man widersprüchliche Aussagen und ich kam noch nicht dazu das mal einfach zu testen ;-)

  7. #7
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    5
    Ja, das geht sowohl beim MTM800 FuG wo das Bedienteil mit dem S/E-Teil ein Block ist, als auch bei denen mit den abgesetzten Bedienteilen. Wir haben beides davon im Dauereinsatz am PC hängen und es funktioniert.
    Gruß.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •