Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Analoge Pager von BOS zu BOS

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    112

    Analoge Pager von BOS zu BOS

    Hallo,

    gerade Hessen hat derzeit eine Menge ehemals teuer gekaufter Quattros, Memos etc. übrig.
    Ich möchte hier keinen Marktplatz eröffnen sondern denke daran, dass viele analoge Pager nicht im Müll landen müssen sondern in manchen Bundesländern und Landkreisen noch 1-5 Jahre ihren Dienst tun könnten.

    Daher soll der Sinn dieses Threads die Vermittlung von analogen Pagern von BOS zu BOS sein.
    die eins gedrückt und eingerückt

  2. #2
    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    211
    Aus Hessen stehen derzeit fast regelmäßig welche in Paketen zum Verkauf auf diversen Plattformen.

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Firefighter92bymh Beitrag anzeigen
    Aus Hessen stehen derzeit fast regelmäßig welche in Paketen zum Verkauf auf diversen Plattformen.
    Ja, das ist nichts neues. Mir ging es mit dem Thread um die "Kostengünstige" Weitergabe von BOS zu BOS. Ausserhalb des Kapitalistischen Treibens auf Handelsplattformen.

    Sofern da kein weiteres Interesse besteht, bitte ich den Moderator den Thread zu löschen.

    Grüße
    die eins gedrückt und eingerückt

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.700
    "Kapitalistisch"...

    Die Melder sind Eigentum der Träger der Org., und die haben mal viel Geld dafür bezahlt. Denkst du wirklich, du bekommst etwas geschenkt?

    Dieser Thread ist über.

  5. #5
    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    211
    Der Gedanke des Threads ist löblich. Trotzdem ist das wohl eher Wunschdenken. Auch wenn es mit recht wäre, wenn es nicht so ist, denn wie suchen auch noch.
    Aber von der Seite des Abgebenden aus ist der größtmögliche Erlös bestimmt erstrebenswerter, als eine gute Freundschaft mit einer anderen Kommune weit weg. Insbesondere in Zeiten klammer Kommunenkassen.

  6. #6
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von MeisterH Beitrag anzeigen
    "Kapitalistisch"...
    Die Melder sind Eigentum der Träger der Org., und die haben mal viel Geld dafür bezahlt. Denkst du wirklich, du bekommst etwas geschenkt?
    Dieser Thread ist über.
    Sry, kann es nicht lassen da noch was zu schreiben.
    Ja, da wurde mal viel Geld für bezahlt. Aber das Zeug ist alt und abgeschrieben.
    Wir (und auch die Nachbar-HiOrg) haben mittlerweile die Pager für 20-50 EUR pro Stück an andere BOS verkauft und mussten nichts wegwerfen.
    Alle glücklich. Und der Buchwert von 1EUR pro Pager beim Träger (sofern der da noch irgendwo in der Buchhaltung auftaucht) wurde auch noch übertroffen.
    die eins gedrückt und eingerückt

  7. #7
    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    211
    Ich würde das Thema hier gerne nochmal aufgreifen, da ich den Gedanken sehr gut finde.
    Sollten sich noch weitere Unterstützer dieses Gedankens finden, würde ich mich sehr über einen Austausch freuen.

  8. #8
    Registriert seit
    08.07.2015
    Beiträge
    112
    Moinsen,

    das passt grad gut, da wir unseren alten Wachenstandort aufgeben und bald die neue (Haupt)Rettungswache beziehen.
    Da wird da sicher noch das ein oder andere auftauchen. Man glaubt gar nicht, wieviele versteckte Lager es da gibt.
    Pager sind nur noch wenige da. GP900 hab ich heute gefunden (mit diversem Zubehör) sowie FuG8b (nebst diversem Zubehör).
    Da in unsere Neufahrzeuge kein 4m mehr eingebaut wird (und ich auch das ein oder andere schon abgeschaltet hab) wird da auch noch was frei.
    Bzgl. Pager und analoger Funktechnik liegt bei uns in der FFW sowie in der Nachbarkommune aber auch noch was rum.

    Grüße
    die eins gedrückt und eingerückt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •