Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 18 von 18

Thema: Motorola MC Micro an Major - Mikrophon Problem - Masse?

  1. #16
    Registriert seit
    19.11.2002
    Beiträge
    362
    Moin.
    Danke Jüprgen für deine Hilfe. Hat geklappt. 4,7uF.
    Jetzt hat man zwar eine kleine verzögerung im PTT Abfall (ähnlich wie früher bei einem analog Relais) aber das is höchstens 1s. Und auch nicht weiter tragisch.
    Zum Thema Veränderung der Sprachwiedergabe kann ich keinen Unterschied feststellen.
    Danke noch einmal !!!

    Gruß Marc...

  2. #17
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.607
    Hallo!

    Zitat Zitat von Samsonkiller Beitrag anzeigen
    Moin.
    Danke Jüprgen für deine Hilfe. Hat geklappt. 4,7uF.
    Jetzt hat man zwar eine kleine verzögerung im PTT Abfall (ähnlich wie früher bei einem analog Relais) aber das is höchstens 1s. Und auch nicht weiter tragisch.
    Zum Thema Veränderung der Sprachwiedergabe kann ich keinen Unterschied feststellen.
    Danke noch einmal !!!
    Der PTT-Abfall ist dadurch verzögert????
    Der Kondensator hängt aber bestimmt nicht mit an der PTT-Leitung, oder?
    Denn für mich hört sich das so an, als ob die PTT nun über den Kondensator auf GND liegt:

    Wird die PTT getastet entläd sich der Kondensator spontan und die PTT-Leitung wird auf GND gezogen.
    Wird die PTT losgelassen springt die Spannung aufgrund des Kondensators nicht schlagartig auf High, sondern folgt der Ladekurve des Kondensators.
    In der Mikrofonleitung zwischen Major und MC-Micro sollte die PTT-Reaktion absolut unbeeinflusst bleiben.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  3. #18
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.607
    Hallo Joe!

    Zitat Zitat von Melderprofi Beitrag anzeigen
    Umschaltung mit Relais und die Sache war geritzt, ich weis noch dass ich ein Relais mit 4 x UM verwendet hatte, aber die Anschaltung habe ich nicht mehr zur Hand und das Fahrzeug wurde zwischenzeitlich entkernt und neu aufgebaut.
    Genau das ist das Kernproblem an solchen Bastelleien.
    Leute die in der Technik zuhause sind brauchen für sowas keinen Anschaltplan, die wissen halt wie es geht.
    Aber wie vermittelt man das Wissen via Forum?

    Kurz gesagt:

    Ein Relais 2xUM reicht.
    Man verwende die zwei Schließer, einer verbindet den heißen Mikrofonausgang der Major mit den Mic-In des Funkgerätes.
    Der zweite Schließer tastet die PTT-Leitung des Funkgerätes, bei einem Betriebsfunkgerät also auf Masse.
    Die Relaisspule hängt man mit der einen Seite an +12V und mit der anderen Seite an den PTT-Ausgang der Major.
    Fertig.

    Nur genau solche Beschreibungen versuche ich mir zu verkneifen. Denn ohne zu ahnen wie weit die Elektronikkentnisse meines Gegenübers sind, kann solch eine Beschreibung falsch verstanden werden mit der Folge das Major qualmt und Funkgerät tot ist.

    Siehe den jetzigen Verlauf:
    Ich beschrieb wie man mittels Elko die Phantomspannung in der Mikrofonleitung blokiert, damit sie nicht mehr vom Ausgangsübertrager der Major kurzgeschlossen werden kann.
    Tat der OP, und berichtet nun von einem verzögerten PTT-Abfall von ner knappen Sekunde bei 4,7µF.
    Irgendwie habe ich ein flaues Gefühl im Magen bei diesem Bericht...
    Denn die MC-Micro hat definitiv keine PTT-Erkennung über die Phantomspeisung, wie man es z.B. von Handfunkgeräten her kennt.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •