Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Weiterentwicklung POC32

  1. #1
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    28

    Weiterentwicklung POC32

    Gibt es da Infos wie es bei dem Programm weiter geht und ob es da überhaupt weiter geht?

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Hallo!

    Zitat Zitat von SteVo Beitrag anzeigen
    Gibt es da Infos wie es bei dem Programm weiter geht und ob es da überhaupt weiter geht?
    Soweit ich weis - diese Info stammte aus der Jahrhndertwende - wird Poc32 nicht mehr weiter entwickelt.
    Nicht zuletzt deswegen, weil die Macher von Baycom und dem Hr. Fliegl das SAMS-Projekt als gescheitert betrachteten.

    POC32 stammte aus einer Zeit wo erste komerzielle BSC's ihren Weg in den Amateurfunk fanden, und die Idee reifte ein bundesweites AFU-Funkrufsystem zu etablieren. Als dann die ersten Netze abgebaut wurden (Skyper, Telmi) hat nur ein Bruchteil der Stationstechnik den Weg in den Amateurfunk gefunden, das meißte wurde systematisch verschrottet.
    Das große Ziel, SAMS flächendeckend aus zu bauen scheiterte an viel zu wenigen BSC's die man hatte, also begangen zwei Teams eigene BSC's zu basteln.
    Die Bycom-Gruppe von denen auch Poc32 stammte, entwickelten eine BSC-Funktion für ihre PR-Steuerkarte.
    Bevor SAMS angelaufen war, war diese Steuerkarte aber bereits Geschichte...denn Jahrzehnte lange Softwareentwicklung wollte niemand mehr auf einen neuen µC portieren, als der Originalprozessor abgekündigt wurde.
    Jahre später machte der AATiS e.V. den exakt gleichen Fehler:
    Entwickelten eine Pseudo-BSC auf Basis einer Phillips-µC der nach nem Jahr nirgend wo mehr zu bekommen war.

    Kurz gesagt: SAMS tot = Poc32 tot.

    Nebenher muss man auch den Zweck dieses Programmes berücksichtigen:
    Niemals war das Programm dazu gedacht das BOS'ler damit DME-Netze mitprotokollieren.
    Es war viel mehr ausschließlich ein Testprogramm zum Testen verschiedener BSC's und unterschiedlicher Funkrufprotokolle im Amateurfunk.

    Von daher:
    Mit Poc32 ist das genauso wie andere alte Software:
    Schafft man sich neuen Rechner an, oder neues Betriebssystem, versucht man seine liebgewonnene Software irgendwie darauf zum laufen zu bekommen.
    Poc32 ist da gutmütig, mindestens bis Win7/64Bit so hinbiegbar das es läuft.
    Sollte das irgendwann nicht mehr gehen, lagert man solch Software aus auf nem eigenen Rechner (W2k, XP...) und steuert ihn per Netzwerk und VNC.
    Will man das in stromsparend, nimmt man nen Clienten der <10W verbraucht.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  3. #3
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    28
    Wenn die Entwickler sich ran setzten würden und die Software so entwickeln würden das dies noch weiter klappen würde, wäre Poc32 ein Monopol auf diesem gebiet und ich denke wenn es so wäre würde man dafür auch Geld bezahlen. Zwecks Decodierung 128-Bit Verschlüsselung. ;)

  4. #4
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Hallo!

    Zitat Zitat von SteVo Beitrag anzeigen
    Wenn die Entwickler sich ran setzten würden und die Software so entwickeln würden das dies noch weiter klappen würde, wäre Poc32 ein Monopol auf diesem gebiet und ich denke wenn es so wäre würde man dafür auch Geld bezahlen. Zwecks Decodierung 128-Bit Verschlüsselung. ;)
    Poc32 ist als "fertig" an zu sehen.
    Das wofür es einst entwickelt wurde, macht es zuverlässig und zudem deutlich zuverlässiger als andere Programme.
    Also das normgerechte decodieren sauberer Pocsag-Signale.
    Das macht Poc32 auf einem Level, wo kein anderer Programmierer bisher ran reichte.

    Verschlüsselung ist aber ein Thema was bei Poc32 eben so wenig eine Rolle spielte, wie heutige DME-Netzkonfiguratonen im BOS-Bereich, die kaum noch nennenswert etwas mit dem Pocsag-Standard zu tun haben.
    Daher ist Poc32 aus multiplen Gründen unbrauchbar.

    Wolle man wirklich versuchen verschlüsselte DME-Netze zu knacken, sowie auch moderne Netzarchitekturen berücksichtigen, kann man alle Programme vergessen die stur auf ihre Standard-Codewörter achten und Informationsblöcke ebenso stur auf ein Ersetzungsalphabet anwenden.
    Poc32 gehört dazu!

    Vielmehr bräuchte man ein Programm welches einem unverfälscht den nackten Datenstrom, komplette Rahmen mit allen Codewörtern und CRC's ausspuckt, so wie sie gesendet wurden.
    Mir ist bislang nur ein einziges Programm über den Weg gelaufen, welches das konnte.
    Es war damals anfang 90'er Jahre das Programm PD 2.05 von einem Funkamateur aus den Niederlanden glaube ich.
    Nix Windows...das Teilchen lief über DOS und brauchte ein Komperatormodem an der seriellen Schnittstelle, auch bekannt als "Hamcomm-Modem".
    Eine simple Schaltung mit einem Operationsverstärker als Komperator verschaltet, welcher das Diskriminatorsignal einfach auf RS232-Logikpegel anhob.
    Da die eigentliche Demodulation nicht im Modem, sondern via Software (Flankenmessung zwischen den Peaks an der Schnittstelle) funktionierte, und daher sehr zeitkritisch war, sind diese alten DOS-Programme einfach in Vergessehneit geraten, da sie unter Windows schlichtweg nicht mehr funktionierten.

    Ergo:
    Wer unverschlüsselte und standarterisierte Pocsag-Sendungen mit hoher Zuverlässigkeit empfangen will, kann das bis in alle Ewigkeiten gerne mit POC32 machen. Alles was man dafür vorhalten muss ist ein Rechner (Client, Laptop, Desktop) auf dem XP oder maximal W7 lauffähig ist.
    Alles nach XP taugt eh nicht mehr für produktive EDV-Ansprüche, ist m.E. alles nur Daddelkram für Dummies.

    Und JA: Win7 gehört für mich schon dazu.
    Wenn ich in der Werkstatt sitze und nur eben kurz den Rechner wecke weil ich 5 Minuten kurz mal was googeln möchte, das Betriebssystem mich aber ne halbe Stunde mit Updates aufhält, oder so wie gestern erst mit einer vermüllten Netzwerkkonfiguration (aufgrund eines Updates) anmeckert das ich kein Netzwerk hätte...dann kann ich da keine Produktivität erkennen.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    28
    Hmm, ok. Das war jetzt bissel viel Input. ;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •