Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: Programmiertreiber Motorola

  1. #16
    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    211
    Du könntest dir "picocom" auf dem Raspi installieren und ein Terminal auf dem seriellen Port starten. Auf die Eingabe "AT" muss die Antwort "OK" kommen. Welche Baudrate ist denn im Codeplug des FuG konfiguriert?

  2. #17
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von flachrelais_48 Beitrag anzeigen
    Interessant! Wir setzen die Geräte mit Enhanced Expansion Head ein. Die haben eine DB9-Buchse mit RS232, so dass ich immer mit RS232-Kabel und USB-Adapter an die PEI gehe. Diese Info hätte dem Kollegen einer befreundeten HiOrg Aufwand und Kosten gespart. Beim HRT geht das aber nicht oder?
    Genau, beim MRT/FRT geht es. Beim HRT geht es mit dem Programmierkabel nicht, sondern man braucht das extra Datenkabel. (Oder ein selbstgebautes Kabel mit Chip).

  3. #18
    Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    22
    Habs am Motorola MTM800FuG ET mal mit den gängigsten Baud Raten probiert 9600, 38400, 57600, 115200 und 19200:
    Datenkabel müsst das PMKN4110A sein.

    Code:
    sudo picocom -b 38400 /dev/serial1
    picocom v1.7
    
    port is        : /dev/serial1
    flowcontrol    : none
    baudrate is    : 38400
    parity is      : none
    databits are   : 8
    escape is      : C-a
    local echo is  : no
    noinit is      : no
    noreset is     : no
    nolock is      : no
    send_cmd is    : sz -vv
    receive_cmd is : rz -vv
    imap is        :
    omap is        :
    emap is        : crcrlf,delbs,
    
    Terminal ready
    leider konnte ich nichts absenden bzw. das Terminal regierte auf keine Eingabe.

    auch via sudo stty -F /dev/serial1 38400.... hats nichts gebracht. :/

    Noch Ideen an was es liegen könnte? Könnte es auch an der Konfiguration des MRTs liegen?

    Code:
    lrwxrwxrwx 1 root root           7 Jan  9 23:29 serial1 -> ttyAMA0
    Der Serial1 bzw. ttyAMAO war vor der ersten physikalischen Verbindung schon da, müsste da nach dem Verbinden nicht ein neuer dazukommen? oder hab ich da einfach den falschen genommen?
    Leider hab ich mit Seriellen Schnittstellen nicht viel Erfahrung, dachte immer ich bin zu jung und die sterben aus. ;)
    Geändert von hannes (26.01.2019 um 17:56 Uhr)

  4. #19
    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    211
    Hat denn der PI einen Onboard Serial Port? Könnte das der sein? Dann bin ich wieder bei meiner Theorie, dass das Programmierkabel nicht für Datennutzung der PEI geeignet ist. Wie sieht denn das Syslog während des Ansteckens des Kabels aus?

  5. #20
    Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    22
    syslog - beim anstecken des PMKN4110A Kabels:

    Code:
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi kernel: [  438.122243] usb 1-1.2: new full-speed USB device number 5 using dwc_otg
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi kernel: [  438.255450] usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=0cad, idProduct=9011
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi kernel: [  438.255464] usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi kernel: [  438.255473] usb 1-1.2: Product: Motorola Solutions TETRA PEI interface
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi kernel: [  438.255481] usb 1-1.2: Manufacturer: Motorola Solutions Inc.
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi mtp-probe: checking bus 1, device 5: "/sys/devices/platform/soc/3f980000.usb/usb1/1-1/1-1.2"
    Jan 22 20:21:51 raspberrypi mtp-probe: bus: 1, device: 5 was not an MTP device
    Deine Vermutung ist, dass es ausschließlich nur mit diesem Kabel PMKN4104A funktioniert?

  6. #21
    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    211
    Ich sehe halt nicht, dass ein special character device angelegt wird. Mit dem Kabel PMKN4104A wird es funktionieren.

  7. #22
    Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    22
    Jetzt läufts, habs jetzt über die DB9-Buchse mit RS232 gemacht, war zwar ein größer Eingriff, weil des Teil absolut unzugänglich verbaut ist.

    Vielen Dank @flachrelais_48 für den Tipp! Und ein RS232 Kabel ist ja noch viel günstiger. :)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2019-02-06 um 09.34.22.png 
Hits:	40 
Größe:	232,6 KB 
ID:	17244  

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •