Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Lauter Lüfter bei LED Beamer

  1. #1
    Registriert seit
    01.12.2002
    Beiträge
    960

    Lauter Lüfter bei LED Beamer

    Hallo zusammen,

    ein Kumpel hat sich diesen Beamer geholt:

    https://www.amazon.de/dp/B01M8QDE0E/..._qxERyb0QE3CG5

    Er ist soweit ganz zufrieden damit.

    Einziger Kritikpunkt ist der recht laute Lüfter.
    Kann man die verbauten Lüfter durch andere qualitativ bessere/ leisere Lüfter ersetzen?!
    Kann hierzu jemand was sagen?
    Welche Lüfter kommen in Frage?
    Sind das PC Lüfter?

    Gruß
    Florian

  2. #2
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    60
    Grundsätzlich sollte euch bewusst sein das sobald ihr das Gerät öffnet die Garantie/Gewährleistung futsch ist!
    Des weiteren ist an elektrischen Geräten nur von entsprechend fachkundigem Personal dran rumzuspielen ;-)

    Wenn beide Punkte kein Problem darstellen:

    - Gehäuse mit passenden Schraubenzieher öffnen
    - Lüfter lokalisieren
    - Lüfter / evtl. Platinen, etc. ausbauen (Fotos machen)
    - Lüfter Außenmaße sowie max. Tiefe feststellen
    - Spannungswerte/Leistung des Lüfters feststellen (Volt/Ampere/Watt)
    - Luftfluss des Lüfters feststellen (meist in m³/min oder m³/h) WICHTIG!
    - Bei Google/Amazon nach passendem Lüfter suchen
    - Warten bis Lüfter da ist
    - Anhand der gemachten Bilder wieder zusammenbauen (achte auf die einbaurichtung des Lüfters; blas- / saug-richtung)
    - Fertig

    Achte bitte beim tausch des Lüfters auf den Volumenstrom. Wenn dieser geringer oder zu gering ist im Gegensatz zum Originallüfter kann die Lampe/Platine/etc. überhitzen -> DEFEKT!
    Und bitte vorher das Gerät Stromlos machen und noch ein paar Minuten warten bis die ELKOs leer sind, sonnst zappelst du :-)

    Diese Anleitung erhebt weder Vollständigkeit noch irgendwelche Garantien. Alle Arbeiten auf eigene Gefahr!

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    276
    Grundsätzlich sollte euch bewusst sein das sobald ihr das Gerät öffnet die Garantie/Gewährleistung futsch ist!
    Falsch!
    Das öffnen eines Gerät macht garnichts. Wenn man etwas manipuliert sieht es anders aus.

    Wichtig schreibe mal die GENAUE Bezeichnung des Lüfters!
    Achte bitte beim tausch des Lüfters auf den Volumenstrom. Wenn dieser geringer oder zu gering ist im Gegensatz zum Originallüfter kann die Lampe/Platine/etc. überhitzen -> DEFEKT!
    Genau das ist der Punkt. Das einzige was geht wo man aber Basteln muss ist wenn du einen Lüfter mit einen grösseren durchmesser nimmst der mehr Luft bei weniger Umdrehungen Transportieren kann.
    Sieht scheisse aus funktioniert (logischerweise).

  4. #4
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von etueu35u35 Beitrag anzeigen
    Falsch!
    Das öffnen eines Gerät macht garnichts. Wenn man etwas manipuliert sieht es anders aus.
    Viele elektronische Geräte haben einen entsprechenden Aufkleber/Plombe, sobald diese verletzt ist, ists vorbei ;-)

  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    276
    Genauso wie "Eltern haften für ihre Kinder" oder andere sachen.

  6. #6
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von florian M. Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ein Kumpel hat sich diesen Beamer geholt:

    https://www.amazon.de/dp/B01M8QDE0E/..._qxERyb0QE3CG5

    Er ist soweit ganz zufrieden damit.

    Einziger Kritikpunkt ist der recht laute Lüfter.
    Kann man die verbauten Lüfter durch andere qualitativ bessere/ leisere Lüfter ersetzen?!
    Kann hierzu jemand was sagen?
    Welche Lüfter kommen in Frage?
    Sind das PC Lüfter?

    Gruß
    Florian
    Der Beamer ist übrigens ein HD Heimkino LCD Beamer und nicht LED.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •