Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Motorsägenlehrgang

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2016
    Beiträge
    1

    Motorsägenlehrgang

    Hey,


    wie genau ist das bei euch mit der Arbeit mit der Motorsäge geregelt? Wer darf mit ihr Arbeiten und wer nicht? Braucht ihr einen Kurs? Komme aus Bayern (Jettenbach), kenne also die hiesigen Bestimmungen.

    Habe nur hier etwas über den Kettensägenführerschein gelesen. Aber wer genau darf nun wo sägen und wer nicht?


    LG Ulrich

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    594
    Wir haben bei einem Motorsägenausbilder einen eintägigen Kurs durchgeführt. Jeder der diesen Kurs gemacht hat darf an der Motorsäge arbeiten.
    Baden-Württemberg - wir können alles, ausser Digitalfunk.

  3. #3
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    78
    Zitat Zitat von EIB-Freak Beitrag anzeigen
    Wir haben bei einem Motorsägenausbilder einen eintägigen Kurs durchgeführt. Jeder der diesen Kurs gemacht hat darf an der Motorsäge arbeiten.
    Hi,

    So ist es bei uns auch. Jedoch zählen zu diesen Personen auch diejenigen die eben genau an diesem Tag auch zum letzten mal eine Motorsäge in der Hand hatten. Und da sehe ich ein Problem. Denn meiner Meinung nach erfordert das Arbeiten mit der Motorsäge eine gewisse Übung die sich leider auch schwer im allgemeinen Übungsbetrieb erreichen lässt. Teilweise ist es echt haarsträubend anzusehen wie sich manche Leute dann beim Stichwort "Baum auf Straße" anstellen. Ich hab dann auch schon jemandem die Maschine samt Schnittschutz Ausrüstung abgenommen und selber gesägt.

    Mfg
    Sebi

    Edit: Bei uns ist der Kurs ein Abend Theorie und ein Tag Praxis

  4. #4
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    1.719
    Ich hab damals in der Grundausbildung "Sägen A + B" gehabt. Damit durfte man dann liegendes Holz sägen.

    Hat man Teil "C + D" an der Schule gemacht (inkl 2x8 Std im Wald) durfte man alles Sägen.

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    594
    Bei uns achten die GF/ZF schon drauf, wer dann wirklich eine Säge in die Hand nimmt. Meist erfahrene Einsatzkräfte (Waldbesitzer,..).

    Da wir aber "Baum auf Straße" nicht mehr abarbeiten, wird es diesbezüglich sowieso ruhiger ;-)
    Baden-Württemberg - wir können alles, ausser Digitalfunk.

  6. #6
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    192
    Hallo,
    bei uns (NRW) gibt es einen Lehrgang auf Kreisebene zum Umgang mit Motorkettensägen. Wir haben damals, nach dem Orkan Jeanett (2002) den Grund- und Aufbaulehrgang Forsten (W1 und W2 über 30Std.) mit einigen Kameraden beim staatlichen Forstamt besuchen dürfen.
    Es ist aber im Einsatz so, dass wir vorzugsweise Kameraden an der Motorsäge einsetzen, die zusätzlich zu den Lehrgängen auch beruflich Erfahrung damit haben. Zum Sägen von "Problemfällen" gehört einfach praktische Erfahrung mit der Materie.

    Bis dann

    Dominic

  7. #7
    Registriert seit
    03.12.2016
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Sexper Beitrag anzeigen
    Hey,


    wie genau ist das bei euch mit der Arbeit mit der Motorsäge geregelt? Wer darf mit ihr Arbeiten und wer nicht? Braucht ihr einen Kurs? Komme aus Bayern (Jettenbach), kenne also die hiesigen Bestimmungen.

    Habe nur hier etwas über den Kettensägenführerschein gelesen. Aber wer genau darf nun wo sägen und wer nicht?


    LG Ulrich
    Bei uns gabe es ein Wochenende lang einen Kurs, danach durfte jeder der da war, die Motorsäge benutzen :)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •