Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Welche Bundesländer speichern SDS?

  1. #1
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    32

    Welche Bundesländer speichern SDS?

    Hallo!

    Mich interessiert, in welchen Bundesländern SDS-Nachrichten (z.B. SDS-Mitteilungen für Navigationszwecke) gespeichert werden,
    und dabei auch, über welchen Zeitraum diese dabei gespeichert werden
    und ob es dabei eventuell Unterschiede für die verschiedenen Nutzer, wie z.B. POL/N-POL-BOS gibt oder auch Unterschiede je Gerät/OPTA möglich sind
    (oder hier eine gesamt-einheitliche Lösung für alle TETRA-Nutzer dieses Bundeslandes vorhanden ist).

    Hintergrund zu der Frage sind Überlegungen, inwieweit die Nutzung von SDS-Nachrichen für automatische Navigationszwecke möglich und sinnvoll ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    FLORO

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    1.286
    Was meinst Du mit Speichern?

    SDS Store & Forward?

    Oder eher im Sinne von Vorratsdatenspeicherung / Überwachung?

    Und welche Auswirkungen siehst Du auf die Navigation?
    Ich würde diese SDS generell direkt schicken und nicht über einen (soweit ich weiss derzeit sowieso nicht vorhandenen Store&Forward Server).

    Grüße
    Arne
    Einsatzdokumentation und Lageführung
    http://www.einsatzdokumentation.net/
    Digitalfunk im Griff: http://www.tetracontrol.de/

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    32

    SDS Zwischenspeicherung - Store & Forward

    Hallo Arne!

    Vielen Dank für Deine Anmerkungen bzw. Rückfragen.

    Ich meine tatsächlich eine SDS-"Zwischenspeicherung" / SDS Store & Forward -Lösung.

    Das Problem, das ich sehe, besteht darin, dass eine SDS, als auch eine "Navi-"SDS nicht zugestellt wird, wenn das TETRA-Funkgerät (z.B. MRT) ausgeschaltet ist oder das MRT z.B. in einer Fahrzeughalle keinen Emfpang hat. Eine SDS würde ja zu diesen Zeitpunkten nicht zugestellt werden und "verworfen".

    Wann sollte den die SDS zugestellt werden und wie sollte den die Art der Auslösung (z.B. bei ISE Cobra 4) aussehen, damit das Ganze dann insgesamt Sinn macht?

    Mit freundlichen Grüßen
    FLORO

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    1.286
    Wir haben uns bei der Entwicklung der TETRAcontrol NBX Navi Anbindung darüber auch Gedanken gemacht.
    Fazit:
    Es gibt keine allgemeingültige Lösung. Du musst möglichst viele Optionen abdecken.

    Bei vielen Installationen bleibt einfach das Funkgerät und die Anschaltbox immer eingeschaltet. Dann kann das Leitstellensystem die SDS direkt bei Alarmierung rausschicken. Über die Quittung erkennt es ja, ob die SDS ankam.

    Meiner Meinung nach sinnvoller ist, die Einsatzdaten beim Status 3 zu übermitteln. Da ist dann wirklich sichergestellt, dass das Fahrzeug auch bereit ist.
    In Hessen gibt es auch den Status '34650' / 875A Anforderung des Einsatzauftrages und der Einsatzzuordnung, der standardmäßig auf der * Taste programmiert ist. Den könnte man dafür auch verwenden.

    Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, über das Navi die Einsatzdaten anzufordern. Ich kann bei den Garmin Navis ja vordefinierte Status oder auch SDS Texte hinterlegen. Diese müssen dann nicht unbedingt an die offizielle Statusgruppe gesendet werden, sondern könnten auch an mein eigenes Einsatzleitsystem gehen, das dann wiederum die Einsatzdaten automatisch versendet.

    Bei Cobra 4 sind diese Einsatzziel-Übertragungen ja als Maßnahmen hinterlegt, die automatisch oder auch manuell durch den Disponenten ausgelöst werden können.

    Store & Forward ist in diesem Fall IMHO auch nicht viel zuverlässiger. Bei Motorola Geräten muss nach jedem Start ja erst die SDS in Richtung PEI geroutet werden. Wenn jetzt das Funkgerät eingeschaltet wird, könnte es sein, dass die gespeicherte SDS empfangen wird, bevor das Navi bereit ist. Dann wird die SDS nur auf dem Display des Funkgerätes angezeigt und kein Routing gestartet....

    Grüße
    Arne

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    32

    Anforderung der Auslösung der Navi-SDS beim Einsatzleitrechner

    Hallo Arne,

    vielen Dank für deine ausführlichen Anmerkungen.

    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    Bei vielen Installationen bleibt einfach das Funkgerät und die Anschaltbox immer eingeschaltet. Dann kann das Leitstellensystem die SDS direkt bei Alarmierung rausschicken. Über die Quittung erkennt es ja, ob die SDS ankam.
    Dies dürfte aber bei den Geräten, die in der Fahrzeughalle keinen Empfang haben, auch keine Lösung sein.
    Auch wenn man erkennt, dass die SDS nicht übermittelt wurde, löst das ja nicht das Problem der automatischen Bereitstellung der Navi-Daten.


    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sinnvoller ist, die Einsatzdaten beim Status 3 zu übermitteln. Da ist dann wirklich sichergestellt, dass das Fahrzeug auch bereit ist.
    Dies könnte bei manchen Situtionen schon wieder zu spät sein, weil da schon die erste Anfahrt-Entscheidung getroffen sein muss (nach rechts oder nach links).
    Mein "Wunsch" wäre eigentlich eine SDS-Übermittlung vor Abrücken und nach MRT-Einschalten/MRT-hat(wieder)-Empfang.
    Das Navi müsste IMHO schon allein für die schnelle eigene Positionsfindung dauerhaft eingeschaltet bleiben?


    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    In Hessen gibt es auch den Status '34650' / 875A Anforderung des Einsatzauftrages und der Einsatzzuordnung, der standardmäßig auf der * Taste programmiert ist. Den könnte man dafür auch verwenden.
    Ist da auch schon ähnliches für Niedersachsen bekannt?


    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, über das Navi die Einsatzdaten anzufordern. Ich kann bei den Garmin Navis ja vordefinierte Status oder auch SDS Texte hinterlegen. Diese müssen dann nicht unbedingt an die offizielle Statusgruppe gesendet werden, sondern könnten auch an mein eigenes Einsatzleitsystem gehen, das dann wiederum die Einsatzdaten automatisch versendet.
    Auch wenn das mit dem eigenen Einsatzleitsystem IMHO keine Lösung für meine Vorstellungen ist, hört sich das grundsätzlich interessant an.
    Gibt des dazu (Status/vordefinierte Texte an eine andere vordefinierte Gruppe oder auch anderes MRT per Garmin-Navi) Dokumentationen?


    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    Bei Cobra 4 sind diese Einsatzziel-Übertragungen ja als Maßnahmen hinterlegt, die automatisch oder auch manuell durch den Disponenten ausgelöst werden können.
    Hast du zu Cobra 4 noch weitere Infos, wie dort eine solche automatische Auslösung der SDS vom FEL/RLS-ELR auf Anforderung mittels MRT/Navi aussehen könnte?


    Zitat Zitat von ahk Beitrag anzeigen
    Store & Forward ist in diesem Fall IMHO auch nicht viel zuverlässiger. Bei Motorola Geräten muss nach jedem Start ja erst die SDS in Richtung PEI geroutet werden. Wenn jetzt das Funkgerät eingeschaltet wird, könnte es sein, dass die gespeicherte SDS empfangen wird, bevor das Navi bereit ist. Dann wird die SDS nur auf dem Display des Funkgerätes angezeigt und kein Routing gestartet....
    Da bin ich froh, dass das nicht mein Problem darstellt, da SEPURA-Geräte.
    Außerdem gehe ich davon aus, dass das Navi vermutlich dauerhaft an sein könnte/sollte.

    Mit freundlichen Grüßen
    FLORO

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    1.286
    Hallo,
    also, wenn Du Store & Forward brauchst, weil in der Halle kein Empfang ist, und Du eine Übermittlung bei Status 3 oder einem dafür vorgesehen Status nicht möchtest, weil es dann zu spät ist, dann könnte es schwierig werden ;-)
    Der S&F Server schickt die SDS ja auch erst raus, wenn Du wieder Empfang hast, also schon ausgerückt bist.

    Ich wäre für eine pragmatische Lösung:
    Falls der Empfang bei Euch im Gerätehaus, über die Dachantenne des Fahrzeugs wirklich soo schlecht sein sollte, das kein Netz verfügbar ist, dann würde ich beim Einsatz einfach 5 Meter aus der Halle fahren und dann den Status drücken. Bis jetzt Alle angeschnallt sind, sind die Navi Daten da und das Routing läuft. Wetten?
    Aber wenn die TETRA Abdeckung dauerhaft so schlecht ist, dann sollte entweder das Land Abhilfe schaffen, oder Ihr bindet das Navi über Mobilfunk an.

    Bei den Navis würde ich mir nicht allzugroße Sorgen machen. Die aktuellen Garmin-Geräte, die ich bisher getestet habe, finden sogar im Gebäudeinnern (Fensternähe) ihre Position. Und sind auch nach dem Einschalten schnell Navigationsbereit. Ich werde Dich demnächst mal per Mail zu kontaktieren versuchen, vielleicht können wir ja mal einen Test machen. Erfahrungen unter erschwerten Bedingungen sind immer interessant für mich.
    Da nur Wenige Ihr Navi rund um die Uhr laufen lassen wollen, haben wir das in die TETRAcontrol NBX Box so eingebaut, dass das Navi nach einer Weile ausgeschaltet wird. Wenn dann ein Einsatzauftrag kommt, wird das Navi automatisch eingeschaltet. Spart Strom und ist bestimmt gut für die Lebensdauer.

    Die infos zum Status 875A kommen aus den offiziellen Regelungen des Landes Hessen ob es in Niedersachsen etwas ähnliches gibt, ist mir nicht bekannt. Möglich wäre es.
    In der Praxis ist das aber noch nicht wirklich umgesetzt. Ich werde mich zu den Details bei C4 aber mal erkundigen und mich ggf melden.

    Das 'Eigene Einsatzleitsystem' muss ja kein echtes 'Einsatzleitsystem' sein. Viele Organisationen haben ja bereits einen Alarmmonitor, der Ihnen den Einsatzort anzeigt. Es ist eigentlich kein großes Problem, von dort die Einsatzdaten über TETRA ans Navi zu schicken. Für firEmergency haben das schon einige im Einsatz. Demnächst werden wir die Doku veröffentlichen, wie man automatisch von fireEmergency die Daten an die TETRAcontrol NBX Box versenden kann.

    Wie man Status über das Garmin Navi an eine oder mehrere GSSI/ISSI schickt ist auch schon kurz in der Anleitung zur NBX beschrieben. Link unter http://nbx.tetracontrol.de
    Bei Sepura kann man auch den eigenen Status, der über das normale Bedienteil gesendet wird, an ein weiteres Ziel (z.B. die eigene Wache) senden und damit über den Alarmmonitor den Einsatzdatenversand auslösen - ohne das die Leitstelle was tun muss. In der Anleitung ist das kurz erwähnt - Details liefere ich gerne nach, solange die Doku noch nicht erweitert ist. Kurze Mail genügt.

    Grüße
    Arne

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •