Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Thema: FFW-Melder programmieren.

  1. #1
    Aplod Gast

    FFW-Melder programmieren.

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin hier neu und habe sehr viel Fragen.

    seit gestern meine Aufgabe bei unseren FFW Melder zu programmieren und umstellen.

    könnt ihr mir weiter helfen mit Tip und Rat?

    Welche Software und Hardware wird dazu benutz/verwendet, Win/OSX?

    Wir haben drei verschidene Melderhersteller Swiss, Motorola/Oelmann und ganz alte Wecker (geile Wecker) .

    Gruß Alexander

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    594
    Ich nehme mal an es wird so sein wie überall: Der Träger der Feuerwehr stellt die notwendige Technik und Software.
    D.h. irgendwo in der Funkwerkstatt steht min. 1 PC, min. 1 Programmiergerät und auf dem PC (Windows) ist min. 1 Software installiert.

    Je nach dem, ob es noch 5-Ton oder schon POCSAG ist, ist es mehr oder weniger einfach. Aber als gänzlich unbedarfter in Sachen (Funk)Technik imho unmöglich, FME/DME fachgerecht zu programmieren.
    Baden-Württemberg - wir können alles, ausser Digitalfunk.

  3. #3
    Aplod Gast
    Also,
    es ist so: unserer Partner macht es nicht mehr, daher sollte ich es machen (PC/Mac-freak/Erfahrener).

    gibt es hier Hilfe oder nicht? oder nur Uncle Google?

    Gruß Alexander

  4. #4
    Registriert seit
    31.03.2003
    Beiträge
    520
    Hallo Alexander,
    ja hier gibt es schon Hilfe, aber du hast ja noch gar keine Frage gestellt. Was erwartest du denn für Hilfe? Ein paar mehr Informationen waren schon hilfreich. Ich denke auch von deinem Mac kannst du dich zum Programmieren verabschieden. Für den Rest wäre es sicher ratsam sich erst mal einen Einblick in die verschiedenen Alarmierungssysteme zu verschaffen.

    Gruß
    Reissdorf

  5. #5
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    1.719
    Und im Zweifel einen Lehrgang bzgl Programmierung von DME machen.

    Wichtig ist, das Du erstmal Zugang zu der Hardware und Software bekommst.

    Wenn es vorher ein anderer gemacht hat mit eigener Hardware, dann muss erstmal die entsprechende original Hard- und Software beschafft werden.

    Z.b Swissphone PGA, je nach Meldertyp von Oelmann auch entsprechend.

    Gruß Andi

  6. #6
    Aplod Gast
    Guten Abend zusammen,

    also Windows-Rechner nicht das Problem.

    was brauche ich alles um Motorola/Oelmann LX2, Motorola Firestone II und Swissphone BOSS935 programmieren zu können Soft-/Hardware?

    könn ihr mir weiter helfen?

    ich sollte es wissen und Gemeinde übernimmt kosten.

    Gruß Alexander

  7. #7
    Aplod Gast
    Zitat Zitat von Aplod Beitrag anzeigen
    Guten Abend zusammen,

    also Windows-Rechner nicht das Problem.

    was brauche ich alles um Motorola/Oelmann LX2, Motorola Firestone II und Swissphone BOSS935 programmieren zu können Soft-/Hardware?

    könn ihr mir weiter helfen?

    ich sollte es wissen und Gemeinde übernimmt kosten.

    Gruß Alexander
    für Motorola/Oelmann habe ich schon alles gefunden. COOL

  8. #8
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    1.719
    Swissphone PGA Expert suchst Du.

    Gruß Andi

  9. #9
    Aplod Gast
    unter anderem.

    habe gerade verlinkung mit Preisen und Beschreibung an unseren Feuerwehrkommandant weitergeleitet.

    danke

    gruß Alexander

  10. #10
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    1.719
    Was ich mich Frage,irgendwie müssen die ja mal programmiert worden sein.

  11. #11
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Hallo!

    Zitat Zitat von Aplod Beitrag anzeigen
    unserer Partner macht es nicht mehr, daher sollte ich es machen
    Was für ein "Partner" war das (Privatmensch/Hobbybastler/BOS-eigene Funkwerkstatt/externe Funkwerkstatt)?
    Warum macht er das nicht mehr? Verstorben? In Rente? Oder einfach kein Bock mehr?

    Denn wenn du Pech hast, sind die Melder alle mit einem Programmier-Passwort geschützt.
    In diesem Falle kannst du ohne Passwort nichts auslesen, sondern nur komplett überschreiben.
    Hast du dann keine Datenbank aller Melder-Files auf deiner Festplatte, heist das ALLES und KOMPLETT neu programmieren, statt nur hier und da was zu editieren.

    Ich würde erwarten, der derjenige Mensch der das bisher machte, wenigstens die ganzen Codeplugdatensätze via USB-Stick oder CD raus rückt.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  12. #12
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    567
    Mal so ne dumme frage.

    Warum müssen Melder laufend umprogrammiert werden????

    Wenn wir Melder kaufen, werden die schon vom Verkäufer mit unseren vorgaben Programmiert.

    Es kommt sehr sehr selten vor das ein Melder dann mal umprogrammiert werden muss, weil sich Funktionen der Person etc geändert haben.
    Aber das macht bei uns eine Firma. Da ist wesentlich billiger als für alle Melder Original Programmiersoftware und Hardware zu kaufen.


    Gruß
    Markus

  13. #13
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    1.719
    Zitat Zitat von grisu1975 Beitrag anzeigen
    Mal so ne dumme frage.

    Warum müssen Melder laufend umprogrammiert werden????

    Wenn wir Melder kaufen, werden die schon vom Verkäufer mit unseren vorgaben Programmiert.

    Es kommt sehr sehr selten vor das ein Melder dann mal umprogrammiert werden muss, weil sich Funktionen der Person etc geändert haben.
    Aber das macht bei uns eine Firma. Da ist wesentlich billiger als für alle Melder Original Programmiersoftware und Hardware zu kaufen.


    Gruß
    Markus
    Moin,
    das kommt eben immer darauf an, wir z.B programmieren auch selbst. Dieses hat folgende Gründe:

    * man kann einen DME schnell fertig machen und nicht erst zum Händler schicken oder die 30Km hin und wieder zurück fahren.

    * Funktionen können schnell angepasst werden (wir haben z.B eine eigene AGT / BEBA / Führungs Schleife) Bei über 60 DME und 35 AGTer ändert sich da schnell mal was.

    * Über die Servicefunktionen kleine dinge testen, z.B nach Reparatur oder Sturz. Anpassung an die neuen Eneloop Akku´s. (vorher nur NI-CD bzw. NI-MH)

    * aufgrund eines Updates der Leitstellensoftware mussten wir jetzt innerhalb von 6 Monaten zwei mal die DME komplett neu programmieren. (erst wurde eine extra Probealarm-RIC eingeführt, nun sind bald die Unteradressen B-D auch belegt) Alleine damit haben wir die kosten für die Programmierstation wieder drin. Außerdem gab es die sehr kostengünstig dazu, als wir einen größeren Posten DME gekauft haben.
    Wir haben aber auch nur Swissphone DME, und benötigen daher nicht drei verschiedene Stationen.

    Ich denke daher, wenn das benötigte Wissen vorhanden ist (oder man zur Schulung gehen kann) fährt man besser wenn man es selbst macht. Davon ab, wenn ich einige Programmierungen von Händlern gesehen habe, kann ich nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. (sicherlich gibt es dort auch ausnahmen)

    Gruß Andi

  14. #14
    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    545
    Letzten Beitrag kann ich bestätigen!

  15. #15
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    192
    Hallo,
    ich denke der Hauptvorteil ist der kurze Dienstweg bei Änderungen.
    Viele Feuerwehren beschaffen ja DME in großer Stückzahl für mehrere Standorte mit Unterschiedlichen RIC z.B. bei Gerätewechsel gleich mit den erforderlichen Geräten und Software zur Programmierung zusammen.
    Auch sind mal Sonderwünsche und Funktionswechsel mal schnell umsetzbar. Oder wenn ein DME z.B. mal wegen Defekt ausfällt, kann schnell ein Ersatzgerät auf die entsprechenden RIC geklont werden. Man braucht also nicht jeweils für jede RIC-Zusammenstellung Ersatzgeräte, sondern hält nur "nackte" Geräte vor.

    Bis dann

    Dominic

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •