Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Motorola "Repeater Basestand"

  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    52

    Motorola "Repeater Basestand"

    Hallo,

    habe vor einiger Zeit mal eine Art Gehäuse für zwei GM950/350 auf einer Internetseite gesehen mit integriertem Netzteil.
    Das war nichts originales von Motorola, war aber sehr praktisch. Könnte ich gut gebrauchen. Weiß zufällig jemand wo ich so etwas finden kann?

    Grüße
    Markus

  2. #2
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Hallo!

    Zitat Zitat von markus27013 Beitrag anzeigen
    habe vor einiger Zeit mal eine Art Gehäuse für zwei GM950/350 auf einer Internetseite gesehen mit integriertem Netzteil.
    Das war nichts originales von Motorola, war aber sehr praktisch. Könnte ich gut gebrauchen. Weiß zufällig jemand wo ich so etwas finden kann?
    Du interpretierst da in das, was du gesehen hast warscheinlich zu viel rein.
    Sowas hat mit "Repeater" nichts zu tun, sondern sind Sonderlösungen für die Fälle, wo jemand in einem hübschen Desktopgehäuse eben zwei Mobilfunkgeräte auf dem Tisch stellen will.

    Wie gesagt...alles Sonderlösungen welches in richtig großer Serie und original von den Herstellern nie produziert wurde.
    Was es so gibt, und einem alle paar Jubeljahre mal da draussen über den Weg läuft, entpuppte sich bisher durchweg als Selbstbauten.
    Nicht selten sind es Konsolabdeckungen von KFZ-Armaturen die eben zwei DIN-Schächte bieten, die man mehr oder weniger hübsch in ein Kästchen baut.
    Nur dass man dort dann keine Autoradios sondern eben Funkgeräte nebst gemeinsammes Netzteil rein baut.

    Es gab auch nie einen "Massenmarkt" dafür, was eine größere Serienproduktion gerechtfertigt hätte.
    So bin ich im Betriebsfunk in nun bereits über 10 Jahren erst auf drei einzelne Anwender gestoßen, die tatsächlich zwei Funkgeräte als Station direkt auf dem Bürotisch hatten. 99,9% aller Betriebsfunkanwender haben ein oder mehrere Kanäle, aber diese meißt immer im selben Band. Da macht man dann in aller Regel DualWatch oder Scanning wenn nötig.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    52
    Hallo Jürgen,

    danke für die Antwort.
    War mir ziemlich sicher, dass es kommerziell gefertigt war. Scheint aber einleuchtend, was du schreibst.

    Der entscheidende Tip war der mit den DIN-Armaturen.

    Hab es aber wieder gefunden: http://de.aliexpress.com/item/Brand-....UNRh<br /> Oq
    Keine Ahnung, weshalb das meine vorherigen Suchen nicht zutage gebracht haben...

    Grüße
    Markus

  4. #4
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Hallo!

    Zitat Zitat von markus27013 Beitrag anzeigen
    Der entscheidende Tip war der mit den DIN-Armaturen.

    Hab es aber wieder gefunden: http://de.aliexpress.com/item/Brand-...UNRh<br /> Oq
    Keine Ahnung, weshalb das meine vorherigen Suchen nicht zutage gebracht haben...
    Puh...sieht mir aus wie ein umgearbeitetes asiatisches NAS-Gehäuse.
    Mag sein das da irgend jemand in Asien sowas in Kleinstückzahlen bastelt.

    Kunden gibt es hier in Europa für sowas ausschließlich bei Verleihern bzw. rund um den Großveranstaltungsbereich.
    Denn neben den diversen BOS wollen ja auch noch die anderen Anwender (Tontechnik, Bildtechnik, Security, Cathering) mit ihren Handfunken ein Relais besprechen.
    Diesen Bereich bediene ich auch, aber da geht es dann neben der Tauglichkeit bezüglich Umweltbedingungen (Wetterfest, gußeisern, Flugpunkte oder Schellen für Traversenmontage) auch noch um Idiotensicherheit.
    Keines meiner bisherigen VA-Relais hatte die Bedienelemente in einer Frontplatte zugänglich für den Kunden verbaut, sondern lediglich einen AN/AUS-Schalter als Bedienelement.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  5. #5
    Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    791
    Hallo,

    von Motorola selbst wäre mir nur dieses Gehäuse bekannt:
    http://www.funkhandel.com/Motorola-E...nfernsteuerung

    Für 1 Mobilgerät und die TRC-Box...
    Gruß
    Sebbel2

    Sebastiand(..)funkmeldesystem.de

    __________________________________________________ _______
    „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ (Murphy)

  6. #6
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    32

    Gehäuse für Funkgeräte

    Hallo!

    Was mir noch als Gehäuse (mit Netzteil) für Funkgeräte bekannt ist, ist die PM-Microset-Reihe, die gibt es auch mit Lautsprecher und Akku.
    http://www.microset.net/componenti.p...gid=10&lang=en
    http://www.oppermann-telekom.de/pm110.html

    Wurde wohl auch schon mal als Basis für eine 2-Funkgeräte-Station benutzt:
    http://www.oppermann-telekom.de/bilder/pm110-kats.jpg

    MkG
    FLORO

  7. #7
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    303
    mit ihren Handfunken ein Relais besprechen.
    Das gibt es beim Conrad auch für ein paar €.

  8. #8
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.725
    Der schon wieder...

  9. #9
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von etueu35u35 Beitrag anzeigen
    Das gibt es beim Conrad auch für ein paar €.
    Ist dein Accesspoint ein Punkt wo sich Leute zum pinkeln treffen?

    Ein Relais im Funkbereich, worum es hier geht, gibt es nicht bei Conrad!

  10. #10
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    303
    Ein Relay ist ein Relay das kannst du drehen und wenden wie du willst es wird immer nur ein Relay bleiben.

  11. #11
    Registriert seit
    25.04.2013
    Beiträge
    8
    Dann nennen wir es halt Relaisstation.

    Kurz: Relais.

  12. #12
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    303
    Immer noch falsch. Wenn du beim Englischen bleiben willst ist das korrekte Repeater oder zu deutsch Umsetzer bzw viele sind heutzutage eher Hotspots oder zu deutsch Zugangspunkte.

  13. #13
    Registriert seit
    25.04.2013
    Beiträge
    8
    Ich würde es am liebsten schon jetzt aufgeben, weil du offensichtlich lernfrei durch's Leben gehst.

    Relais ist kein englisches Wort.

    Relais hört sich ziemlich französisch an, und kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der dortigen Elektrotechnik, wie fast alles, was mit europäischer Telekommunikationstechnik bis in die 1990er zu tun hat.

    Ich für meinen Teil würde da eher auf Jürgen vertrauen, schließlich betreibt der offensichtlich schon länger Ham Radio.

    Für alle anderen: Don't feed the troll anymore, he's big enough already.

  14. #14
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    303
    Relais = Relay = ist ein durch elektrischen Strom betriebener, elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen Steuerstromkreis aktiviert und kann weitere Stromkreise schalten.
    Als Beispiel eine Funksteckdose.

    Ich würde es am liebsten schon jetzt aufgeben, weil du offensichtlich lernfrei durch's Leben gehst.
    Wenn du es falsch lernst gibst es solange falsch weiter bis man es richtig stellt.
    Es gibt genug Mythen die man aufklären muss wie zb Spinat und Eisen.

  15. #15
    Registriert seit
    25.04.2013
    Beiträge
    8
    Halleluja, lies doch endlich den Artikel.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •