Seite 19 von 21 ErsteErste ... 56789101112131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 301

Thema: multimon (der Vorgänger des monitord) auf Raspberry Pi

  1. #271
    Registriert seit
    10.12.2001
    Beiträge
    2.270
    Zitat Zitat von carrier92 Beitrag anzeigen
    @Admins
    Ich hab hier jetzt das Thema gekapert soll ich bzgl. des frontends ein neues aufmachen ?
    Hi,

    ich würde dafür ein neues Thema vorschlagen, allerdings hier: http://www.funkmeldesystem.de/forums...es-amp-Add-Ons
    Denn es ist ja eine Erweiterung für verschiedenste Programme und nicht nur für den monitor. :)
    Grüße Chris

    Das Drama aller Zeiten hat eigentlich nur ein einziges Thema gehabt: die Unfähigkeit der Menschen, miteinander zu leben. Zitat von Gerhard Bronner

  2. #272
    Registriert seit
    02.01.2002
    Beiträge
    105
    Zitat Zitat von dataflash Beitrag anzeigen
    Würde mich über Ergebnisse von euch, anhand dieser Vorgehensweise, freuen.
    Hi,

    kurze Rückmeldung von mir.

    Habe das gestern mit zwei identischen DVB-T-Sticks getestet.
    Ein Stick zeigt nach 60 Minuten 7 PPM der andere 55 PPM.

    Was soll ich sagen perfekter Empfang.
    Habe aber auch eine gute Antenne angeschlossen.

    Vorher hatte ich die genaue Frequenz der Sticks immer mit SDR unter Windows ermittelt,
    und dann bei rtl_fm mit 0 ppm eingestellt.


    Gruß

    Marcel

  3. #273
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    16
    Hallo,
    finde das ganze Thema ziemlich interessant.
    Bin aber noch nicht ganz dahinter gestiegen, wie ich das ganze für die analoge Alarmierung mit 5-Tonfolge einstellen kann.
    Kann mir das jemand erklären.

  4. #274
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    66
    Hallo zusammen,

    ich hab nu seit ca. 2 Monaten den monitord mit sdr stick auf dem Raspi B laufen, Auswertung von FMS -Texten und Statusmeldungen laufen einwandfrei.
    Als Nächstes werde ich versuchen einen zweiten Stick für POCSAG Auswertung dranzuhängen.

    Gruß

    Carrier92
    Gruß
    carrier92

  5. #275
    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2
    Hallo zusammen,
    auch von mir vielen Dank für dieses gelungene Raspi-Projekt.
    Ich habe mir nach langem Mitlesen auch mal die Zeit genommen und meinen Raspi, der sehr lange in der Ecke lag, mit Boswatch auszuprobieren.
    Ich selbst bin vollkommener Anfänger was Raspberry und Python angeht.

    Nach vielem Rumprobieren und Nachlesen hier im Forum, habe ich mittlerweile eine Ausgabe von POC512 auf der Konsole und auch Emails werden gesendet.
    Ich habe allerdings mehrere Fragen:
    1)
    Was noch nicht so richtig funktioniert ist die Datumsdarstellung in der Mail, dort sind lediglich die Platzhalter Y:m:d H:M:S zu sehen. Was läuft da falsch?
    2)
    Ich habe eine poc.csv in /csv hinterlegt, aber nirgendwo werden die Namen der RICs sondern nur die Nummern angezeigt. Ich habe die Listenabfrage in der Config mit 1 belegt.
    Gibt es dazu eine Idee? Wo sollte der Name auftauchen? In der Mail oder in der Konsole?
    Ich habe hierzu den Verdacht, dass es ein Problem mit der Speicherung der csv in Office sein könnte?
    3)
    Ich habe mir aus Versehen anscheinend den Develop-Zweig auf mein Windows-System gezogen und dort ein Plugin für NMA entdeckt.
    Ist das noch in Entwicklung oder ist die Arbeit daran eingestellt?
    4)
    Die Sonderzeichen (ü/ö/ä/ß) in den Emails werden bei mir mit Füllzeichen dargestellt.
    Woran kann das liegen? Wie behebe ich das?
    5)
    Es gab schon einmal die Anfrage Koordinaten in einen Google-Link für die Anzeige des Einsatzorts zu packen. Bei uns wird die Adresse nach einem „-„ angezeigt.
    Wie kann ich die Adresse (in der Regel dann ja „Beispiel-Adresse-Weg 123“) extrahieren und einen Google-Link in die Mail einfügen?
    Der Link müsste dann aus meiner Sicht ja so aussehen:
    https://www.google.de/maps/place/Bei...3,+Musterstadt

    Danke und Gruß
    Gurki

  6. #276
    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2
    Hallo nochmal,

    ich habe mittlerweile etwas weiter geforscht und zumindest zu 1 die Lösung weiter vorn im Beitrag entdeckt:
    1)
    die Änderung im email-Plugin für den Timehandler (von Seite 16) habe ich gemacht und siehe da, das Datum wird angezeigt.

    2)
    Ich habe mir mal das logfile angeschaut. Zumindest dort wird der RIC in den Klartext "übersetzt".
    Wie bekomme ich das in die Email?

    Zu den weiteren Punkten bin ich leider auch noch nicht schlauer?

    Danke für jedweden Support.

    Gruß Gurki

  7. #277
    Registriert seit
    14.12.2001
    Beiträge
    87
    Hallo zusammen,

    erst mal meinen Dank an Schrolli, JHC und allen, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben. Es läuft echt super!

    Ich habe auf GitHub gesehen, dass es seit Ende Juli ruhig geworden ist. Schrolli und JHC waren hier in dem Thread ja auch schon länger nicht aktiv.

    Geht es den Entwicklern gut? Wird das Projekt denn noch weitergeführt?

    Viele Grüße
    Daniel
    MkG Firefighter 19

  8. #278
    Registriert seit
    18.03.2015
    Beiträge
    67
    Tag zusammen,

    ja es ist tatsächlich "etwas sehr ruhig" geworden :-D
    Von JHC habe ich schon länger nichts mehr gehört.

    Aktuell würde ich mich freuen, wenn sich von euch ein paar die Zeit nehmen würden, den aktuellen DEV-Branch zu testen: https://github.com/Schrolli91/BOSWatch/tree/develop
    und auftretende Fehler als Issue auf Github zu dokumentieren. Ich werde dann versuchen die Bugs gar zu beheben,
    sodass ein 2.1 Release erfolgen an. Siehe dazu: https://github.com/Schrolli91/BOSWatch/issues/84

    Da ich durch meine Techniker Ausbildung zeitlich momentan nicht in der Lage bin großartig weiter zu entwickeln,
    will ich eben einfach einen Bug-freien Stand Releasen um das ganze vorerst zu einem sauberen "Abschluss" zu bringen
    und damit die letzten Entwicklungen nicht umsonst waren, sondern auch ihren Weg in den master finden.

    Grüße Basti
    Geändert von Schrolli (15.02.2016 um 14:22 Uhr)

  9. #279
    Registriert seit
    29.01.2015
    Beiträge
    11

    Wie setze ich eine ZVEI Auswertung mit RTL Dongle komplett auf dem Raspberry auf

    Ich blicke hier echt nicht mehr durch - Ziel ist komplettes Neuaufsetzen auf einen Raspberry mit USB RTL Dongle und ZVEI Auswertung, um idealerwise über den HDMI des Pi ein Alarmdisplay zu erlangen - Sprich bei Alarmierung von Schleife xxx anzeigen des Alarmtexts (den die Leitstelle auch über die analoge 4m Frequenz sendet).
    Ich bin leider noch absolut unerfahren...
    Hat eventuell jemand eine Komplettanleitung?

  10. #280
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    9
    So, nach ein paar Testläufen habe ich das Ganze jetzt auch mal stabil am Laufen. :)
    Vielen Dank für Eure Arbeit!

    Allerdings habe ich noch ein paar Punkte:
    An Schrolli:
    Ich habe mir per "git clone https://github.com/Schrolli91/BOSWatch.git --branch develop" den Develop gezogen und als pi per "sudo sh install.sh" installiert (vorher) natürlich chmod +x , allerdings wurde bei mir kein ~/boswatch Verzeichnis angelegt.
    Ich arbeite jetzt mit dem boswatch.py aus dem Klon.
    Warum wurde eigentlich das Webinterface deaktiviert / entfernt?

    - Gibt es die Möglichkeit 's und 's usw. auszublenden?
    Bzw. ist es nicht sogar möglich, nur die RICs auszuwerten?
    - Gibt es eine Möglichkeit den RICS Namen zuzuweisen?

    An carrier92
    Ich würde mich sehr über Dein Webinterface freuen!
    Geändert von Schnurz (15.03.2016 um 14:02 Uhr)

  11. #281
    Registriert seit
    28.01.2011
    Beiträge
    40
    Leider bekomm ich mangels Empfang auf GSM über die Dachantenne den Stick nicht abgestimmt.
    Nun würde ich gerne wieder auf den Scanner mit arecord ausweichen.

    Gibt es eine Möglichkeit statt dem RTL_SDR die USB Soundkarte mit arecord zu verwenden?
    Der Scanner mit Disc Ausgang funktioniert so weit.

    Danke für eure Hilfe.

  12. #282
    Registriert seit
    18.03.2015
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Schnurz Beitrag anzeigen
    Ich habe mir per "git clone https://github.com/Schrolli91/BOSWatch.git --branch develop" den Develop gezogen und als pi per "sudo sh install.sh" installiert (vorher) natürlich chmod +x , allerdings wurde bei mir kein ~/boswatch Verzeichnis angelegt.
    Ich arbeite jetzt mit dem boswatch.py aus dem Klon.
    Warum wurde eigentlich das Webinterface deaktiviert / entfernt?

    - Gibt es die Möglichkeit 's und 's usw. auszublenden?
    Bzw. ist es nicht sogar möglich, nur die RICs auszuwerten?
    - Gibt es eine Möglichkeit den RICS Namen zuzuweisen?
    - Es gibt jetzt eine install_dev.sh die normale install zieht nämlich den master-Branch ;-)

    - Webinterface gibt es 2 Stück, die im Ornder exampleAddons liegen. Allerdings weis ich nicht inwieweit die überhaupt noch laufen, da ist lange nichts dran gemacht worden.

    - Namen für RIC's geht!
    Siehe dazu: https://github.com/Schrolli91/BOSWat...op/csv/poc.csv
    Um die CSV Description zu verwenden muss sie in der config dann noch aktiviert werden, im Abschnitt [POC]

    # look-up-table for adding a description
    # Using Description (0|1)
    # descriptions loaded from csv/poc.csv
    idDescribed = 0


    Zitat Zitat von Hobo Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Möglichkeit statt dem RTL_SDR die USB Soundkarte mit arecord zu verwenden?
    Der Scanner mit Disc Ausgang funktioniert so weit.
    Könnte gehen, ich persönlich kann dazu aber nicht viel beitragen, da ich aktuell keine Möglichkeit habe, das ganze zu testen.
    Aber eigentlich müsste man nur in der boswatch.py statt rtl_fm per arecord die soundkarte anzapfen.
    Boswatch.py --> zeile 311
    https://github.com/Schrolli91/BOSWat...op/boswatch.py


    Grüße Basti

  13. #283
    Registriert seit
    14.12.2001
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von Schnurz Beitrag anzeigen
    ... allerdings wurde bei mir kein ~/boswatch Verzeichnis angelegt.
    Hi,

    darüber bin ich auch schon gestolpert.

    Da man sudo install.sh ausführt, wird BOSWatch auf root installiert. Ich kopiere es dann von Hand nach "/home/pi":
    Code:
    sudo su
    cd ~
    cp –r boswatch /home/pi
    exit
    cd boswatch/BOSWatch
    VG
    Daniel
    MkG Firefighter 19

  14. #284
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    9
    Hallo, Danke für die Antworten!
    Läuft soweit alles top! :)

    Um Ressourcen zu sparen würde ich anstatt mit Apache / MySQL / phpMyadmin gerne mit lighthttpd / SQLlite / phplightadmin arbeiten.
    Kann man das umsetzen?

  15. #285
    Registriert seit
    14.12.2001
    Beiträge
    87
    Hi,
    ich nutze NGINX als Webserver, aber nicht für BOS.

    Ein SQLite PlugIn für BOSWatch läuft bei mir eben in der Testphase.
    Da ich mich mit GitHub noch nicht so auskenne werde ich Basti mal fragen wie der beste Weg ist, das Plugin in den Dev-Branch zu bekommen.

    VG Daniel
    MkG Firefighter 19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •