Seite 17 von 17 ErsteErste ... 34567891011121314151617
Ergebnis 241 bis 255 von 255

Thema: Wo sind noch Swissphone ITC600 im Einsatz?

  1. #241
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    291
    Hallo zusammen,

    Gut ist, wenn man zwei hat. Der vermeintliche technisch defekte ITC hat das Licht der Welt erblickt ;-)

    Ich habe einfach mal die Dipschalter auf der BSC verglichen. Da der eine ohne Probleme funktioniert, habe ich die gleichen Einstellungen übernommen, und zwar im DIP-Feld 1+2 alle auf off.

    Reboot und siehe da. Die SE-Einheit sendet.

    Im angehängten Bild sind noch die DIP aktiv, die ein e:POWER provozieren.

    Grüße
    Frank

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

  2. #242
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    291
    Hier noch das Bild



    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

  3. #243
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    291
    Hallo zusammen,

    als ich diese Zeilen untenstehend verfasst habe, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, was ich die Tage mit so einem DAU erleben würde.

    Zitat Zitat von Franki112 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    neugierig durch den Beitrag habe ich mir auch einen ITC 600 erworben. Das Teil wird in den nächsten Tagen geliefert.

    Beteilige mich gerne bei den Experimenten ;-)

    Bis die Tage.

    Frank

    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
    Bedingt, dass der erste DAU, der durch eine falsche Dipstellung erst mal nicht wollte, sah ich mich nach einem weiteren DAU um, der dann auch auf Anhieb funktionierte.

    Nachdem nun zwei funktionierende DAU`s im Keller standen, war der Reiz geweckt, den einen DAU als Slave zu initialisieren, um ihn mittels dem anderen DAU, der als Master initialisiert wurde, anzusprechen.

    Kurz und knapp: ES HAT FUNKTIONIERT !!!!

    Gemeinsames Hirnen mit das-Bit (Sebastian), konnten wir den DAU dazu bringen, dass er durch Initialisierung-Strings zum Slave-DAU wurde.


    Alles weitere wird Sebastian berichten.

    Nochmals Danke Sebastian, für die netten Stunden, die wir die letzten Tage verbracht haben. Danke auch an MeisterH für deine detailierte Informationen auf deiner Homepage und Support.

    Gruß
    Frank

  4. #244
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    944
    Die Teile gibt es ja inzwischen schon ab 50 EUR. Manche haben auch schon 30 Stück verschrottet.......

    Wenn jetzt noch 20 dazu kommen kannst einen armen Landkreis damit ausstatten. Reparaturen sind ja kein Problem, das Teil ist schön modular und Ersatzgeräte gibt es je Menge.....

  5. #245
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    71
    Hallo Leute,

    nachdem Frank in den Besitz von zwei DAUs gekommen ist stand die Frage im Raum wie man den zweiten als
    Slave initialisieren kann. Im DAU Handbuch des ITC 600 steht, die Slave DAUs können Positions IDs von 1.1 bis 5.7
    haben. Diese ID wird im ITC Menü über das LCD am DAU oder über die VDU Buchse (Menü) eingestellt.

    Frank hat den Slave DAU als 1.1 eingestellt und neu gestartet. Nach dem booten war auf dem Display ein
    blinkendes ! (Ausrufezeichen) zu erkennen. Dies heißt laut Handbuch, dass der DAU als Slave konfiguriert,
    aber noch nicht initialisiert ist.

    Somit standen wir vor der Frage, wie der Slave initialisiert werden muss. Ein Blick in die Demoversion der
    DigicomNT hat gezeigt, das dies über den Master gesendet wird.

    Wir haben uns die ComModul.txt von Kater 9 vorgenommen und alle Befehle, die an den Master DAU gesendet werden herausgesucht.


    (27.07.2015 10:12:13) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC300MXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX]\04CA\0D\0A"
    (27.07.2015 10:12:13) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC300MXXXXXXXX04XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX]\04CE\0D\0A"
    (27.07.2015 10:12:14) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF1210X00XXX]\04ED\0D\0A"
    (27.07.2015 10:12:15) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF1230X00XXX]\04EB\0D\0A"
    (27.07.2015 10:12:16) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC300AABCDEFGH]1398098c[]\04HD\0D\0A"
    (27.07.2015 10:13:20) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF123XX00XXX]\04CJ\0D\0A"
    (27.07.2015 10:13:47) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC300AABCDEFGH]9874b[Technische Hilfe 0123456789 Testalarm]\04GI\0D\0A"

    Zum Testen haben wir den Master DAU einmal resettet (kurz zum Slave gemacht und wieder zum Master, danach kleines "m" im Display)
    und jeden Befehl in Realterm abgesendet, bis das große "M" im Display erschienen ist (laut Handbuch der Digicom Modus)

    Der Befehl, der dies bewerkstelligt hat war:


    (27.07.2015 10:13:20) (DAU) DAG->DAU COM1: "\02[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF123XX00XXX]\04CJ\0D\0A"

    Wir haben uns den Befehl genauer angesehen und da ist mir aufgefallen, das mittig in dem Befehl 5 Nullen stehen. Diese
    könnten ja die DAU Positions ID von 1 bis 5 repräsentieren und deren Wert die 1-7.

    Wir haben ins Blaue geraten und für die Position 1.1 den Code einfach mal umgeschrieben:


    ...[ITC120CXXXXXXXXXXXX10000XXXAF123XX00XXX]...

    Danach hat der Master angefangen kurze Telegramme mit dem Slave auszutauschen und das ! (Ausrufezeichen) hat sich am Slave zum Punkt geändert.

    Leider war der Slave danach immer noch nicht bereit die vom Master gesendeten Alarme wiederzugeben.
    Wir haben mit Try and Error versucht, durch verschiedene Modifikationen der Befehle den Slave zum Senden zu bringen, anfangs ohne Erfolg...

    Konzentriert haben wir uns dann auf die folgenden Befehle:


    ...[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF1210X00XXX]...
    ...[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF1230X00XXX]...
    ...[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF123XX00XXX]...

    Ich hab mir dann "naiv" gedacht, wenn es einen Befehl mit AF1230 und AF123X gibt, außerdem den Befehl AF1210, dann könnte es ja auch mit AF121X
    funktionieren. So war es denn auch, wir haben mit dem Befehl mehrfach den Slave zum "Absturz" gebracht, bzw. zurückgesetzt / deinitialisiert.

    Wenn man den Befehl


    ...[ITC120CXXXXXXXXXXXX00000XXXAF121XX00XXX]...

    an den Master sendet, so wechselt er wieder vom großen "M" zum kleinen "m". Dies schein eine Art Resetbefehl zu sein.

    Nachdem der Master DAU mit kleinem "m" laut Handbuch im "nicht Digicom Betrieb" ist, hat der Slave angefangen, die Aussendungen des Masters brav
    nachzuplappern. Hier kann man davon ausgehen, dass im Digicom Betrieb die Software Steuerinformationen für das Ansprechen der Slaves an den Master sendet.

    Auf jeden Fall können wir mit diesem Betriebsmodus beliebige Freitexte über den Master an den Slave verteilen, der die Sendung dann wiederholt.

    Kleiner Bonus am Rande:

    Wir haben gestern noch rausgefunden, dass der Befehl


    ...[ITC300MXXXXXXXX04XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX]...

    dafür sorgt, die zyklische Aussendung des Masters zu konfigurieren. Die Einheit sind Minuten, in dem Fall 04 = Minuten.


    soviel fürs Erste von uns :)

    Grüße

    das-Bit

  6. #246
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    944
    Ich meine der Wert vor dem Punkt ist die Ringposition, beginnend bei 0 (Leitstelle Master, eingetragen als 0.0) und die zweite ist eine eindeutige Nummer des DAU. 2.3 wäre dann also der dritte DAU auf dem zweiten Ring. Damit lassen sich dann max. 5 x 7 = 35 DAU individuell adressieren. Bei der Alarmierung hören dann die DAU auf die Aussendung des vorhergehenden Rings, 1.x hört dann also auf die Leitstelle, 3.3 auf die DAU im zweiten Ring.

    Bei der Abfrage ggf. Initialisierung gibt es sowas wie Pfade, ein DAU im äußersten Ring kommt ggf. nicht direkt zur Leitstelle bzw. kann von der angesprochen werden. Dann werden DAU zwischendrin zur Umsetzung genutzt. Und zwar nicht alle eines Rings sondern nur die die im Pfad stehen.

    Ggf sind die 5 Nullen ja die Ringposition und die Ziffer an der Stelle (die dann von 1 bis 7 gehen müsste) die DAU Nr. ?

  7. #247
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    71
    Ja, genau so meinte ich das!

    Also als Beispiel 01000 wäre dann Ring 2 Position 1 oder 00007 wäre Ring 5 Position 7

    Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk

  8. #248
    Registriert seit
    20.02.2017
    Beiträge
    1
    Guten Abend, zu mir hat sich auch einer verirrt. Und mir ist leider nur dieses in die Hände gekommen. Hat einer die Grundanleitung?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #249
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    291
    Hallo zusammen,

    fast 2 Monate Funkstille. Gibt´s was neues zum Thema ITC600?

    Gruß
    Frank

  10. #250
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.697
    Moin Männer.

    Hat schon einer ein einfaches Programm zur Fernsteuerung gebaut? Sollte ja fix gemacht sein mit unseren Erkenntnissen

    Denkbar wäre auch eine .dll für z.B. EDP... Möglichkeiten sind genug da.

  11. #251
    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    291
    Hallo MeisterH,

    Ich habe mir mit Sebastians Quellcode ein Frontend programmiert. Habe es bis daro nicht veröffentlicht, da ich Sebastians Quellcode verwende.

    Wenn er nichts dagegen hat, kann ich es zur Verfügung stellen.

    Gruß Frank

    PS: Ich muss mich endlich mal bei dir zwecks IC wegen den Frequenzen melden.


    Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

  12. #252
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    61
    Wie schön, der Thread lebt noch..das ist prima. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich die Software testen könnte. Ich biete übrigens immer noch an: Wenn jemand Teile benötigt für den 600er..vielleicht kann ich helfen.

    Gruß
    Ole

  13. #253
    Registriert seit
    01.03.2015
    Beiträge
    71
    Hey Leute,

    also von meiner Seite steht nichts gegen die Nutzung des Quellcodes, da ist nichts geheimes drin und er sollte schnell in andere Programmiersprachen zu übersetzen sein (entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt)

    Grüße

    Sebastian

    Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk

  14. #254
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.697
    Hallo Mitstreiter.

    Das Einsatzleitprogramm ELS-Professional wird mit der nächsten Version die Ansteuerung des ITC600 unterstützen.

    Für Einsatzmittel werden RICs hinterlegt, die dann mit Alarmtext oder Freitext alarmiert werden können.

    Diese Funktion ist sicherlich für einige Anwender interessant. Sowohl die ITC600 als auch entsprechende Pocsag-DME sind mittlerweile preisgünstig zu haben.


    Falls Unterstützung bei der Inbetriebnahme einer Alarmierungslösung mittels ELS-Pro und ITC600 gewünscht wird, kann dies über den Support von ELS-Pro angefragt werden.

  15. #255
    Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    101
    An sich eine schöne Option von ELS, nur ist es fraglich ob diese Schnittstelle auch in der Praxis eingesetzt wird, außer Privatbereich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •