Seite 3 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 190

Thema: Nachrichten aus dem Einsatzdienst

  1. #31
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    79

    Hubschrauber in See gestürzt

    Hoyerswerda 8.9.2009 - Feuerwehren u. Rettungsdienst im Einsatz,

    Ein Hubschrauber ist am Vormittag in den Kortitzmühlsee bei Lauta gestürzt. Zwei Personen der 3-Mann starken Besatzung konnte sich selbst ans Ufer retten. Ein weiterer Insasse wurde durch die Feuerwehr mit einem Boot gerettet. Alle 3 wurden vorsorglich ins Krankenhaus Hoyerswerda gebracht.
    Der Tagebausanierer LMBV hatte den Ultraleichthubschrauber gechartert. Die Besatzung sollte Wasserproben entnehmen.
    Zum Einsatz kamen Rettungskräfte aus Tätzschwitz, Laubusch, Hoyerswerda und Senftenberg sowie Rettungstaucher aus dem Landkreis Bautzen. Zur Zeit laufen noch weitere Erkundungen.
    Wie der Hubschrauber geborgen wird, steht noch nicht fest.

    Beitrag des Mdr: http://www.mdr.de/sachsen/nf-3-11.html#2591385
    Geändert von Steiger (08.09.2009 um 15:40 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    16.03.2006
    Beiträge
    259
    Hier gibt's auch Bilder und ein Video:
    http://www.lausitznews.de/pressebericht_6819.html
    Gruß Daniel

  3. #33
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    201
    Finde die Seite informativer zu diesem Einsatz ... http://www.lausitznews.de/

  4. #34
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    146
    http://www.spiegel.de/video/video-1020766.html

    und

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,647883,00.html

    22-Tonner auf Abwegen: Ein Trupp der Feuerwehr von Los Angeles hat sich mit einem Laster in eine missliche Lage bugsiert. Das Fahrzeug stürzte nach einem Wasserrohrbruch durch die Straßendecke - die Helfer mühten sich stundenlang, es wieder zu befreien.

  5. #35
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    2.270

    Aktuell: Gefahrgutunfall auf BAB A7 in Hessen Nähe Bad Hersfeld

    ~Greatness is no Question of Size~
    ->FMT-Größen-Vergleich<-

    ³
    |
    |
    |
    |F|
    |M|
    | T |
    (Meister)
    __
    __

  6. #36
    Registriert seit
    04.06.2002
    Beiträge
    2.302
    Heiße Bienen während des Einsatzes...

    http://video.web.de/watch/6962619/Re...men_angefallen
    Gruß Angriffstrupp

    Dies ist nur meine Private Meinung und die VERTRETE ich hier nach Art. 5 des Deutschen Grundgesetztes !

  7. #37
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    2.941
    Mal was außergewöhnliches aus der schönen Schweiz: In Lausanne brennt es in einem Archiv im 2. Untergeschoß - Einsatzdauer bislang 6 Tage.
    http://www.nzz.ch/nachrichten/panora...1.3679208.html
    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_q...Akten-13551041

  8. #38
    Registriert seit
    04.06.2002
    Beiträge
    2.302

    Herdorf: Vier alte Lagerhallen brannten aus / RLP

    Herdorf: Vier alte Lagerhallen brannten aus
    Großbrand in Herdorf. Am Dienstagabend standen plötzlich vier Hallen auf dem alten Betriebsgelände der Firma Ermert in lichterloh Flammen. In den miteinander verbundenen Hallen waren etwa 950 Altautos zum Verschrotten abgestellt. Etwa 250 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.
    Herdorf. Am Dienstag, 13. Oktober, gegen 18.49 Uhr, wurde der Polizei-Inspektion Betzdorf ein Brand auf dem Betriebsgelände der ehemaligen Firma Ermert in Herdorf, Ziegeleistraße, gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte und der Polizeibeamten stand eine etwa 30 mal 50 Meter große Lagehalle in Flammen. Trotz des Einsatzes mehrerer Feuerwehren aus dem gesamten Kreis Altenkirchen und dem benachbarten Siegerland konnte ein Aus- und Abbrennen von insgesamt vier Hallen nicht verhindert werden.
    In einem Teil der miteinander verbundenen Hallen waren etwa 950 Altfahrzeuge zum Verschrotten untergebracht. Die Fahrzeuge sind weitestgehend verbrannt. Das Feuer konnte inzwischen von den etwa 250 Feuerkräften unter Kontrolle gebracht werden. Neben den Feuerwehrkräften kamen Kräfte des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen- und des THW Betzdorf-Scheuerfeld zum Einsatz.
    Vertreter der unteren Wasserbehörde bei der Kreisverwaltung Altenkirchen nahmen erste gefahrenabwehrende Maßnahmen vor.
    Die Inventarschäden belaufen sich nach vorläufigen Schätzungen auf etwa 150.000 Euro. Der Gebäudeschaden an den abbruchreifen Hallen lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Menschen kamen nicht zu Schaden.
    Vorsorglich war die umliegende Bevölkerung gebeten worden, Fenster und Türen zu schließen. Ständige Messungen durch die Gefahrstoffzüge der Feuerwehren der Kreises Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein in der betroffenen Region ergaben keine Hinweise auf eine gesundheitsschädliche Umweltbelastung.
    Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch Kriminalbeamte bereits aufgenommen und werden bei Tagesanbruch durch Kräfte der Kriminalinspektion Betzdorf forciert.


    http://www.rund-ums-blaulicht.de/Okt...0_Herdorf.html

    Hier ein Video dazu : http://www.siegener-zeitung.tv/index.php?&vid=181&r=2
    Geändert von Angriffstrupp (14.10.2009 um 13:35 Uhr)
    Gruß Angriffstrupp

    Dies ist nur meine Private Meinung und die VERTRETE ich hier nach Art. 5 des Deutschen Grundgesetztes !

  9. #39
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    2.941

    Feuerwehrleute beim Wohnungsbrand - währenddessen werden sie beklaut

    Während eines Einsatzes werden die privaten PKW geknackt:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...etailid=652547

  10. #40
    Registriert seit
    10.12.2001
    Beiträge
    1.988

    Person unter Zug in Baddeckenstedt

    Einer meiner schlimsten Einsätze:

    http://www.feuerwehr-baddeckenstedt....alexpress.html


    Blinky

  11. #41
    Registriert seit
    08.06.2007
    Beiträge
    709
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,656829,00.html

    "25-Jährige bekommt Baby auf offener Straße

    Bis in den Kreißsaal hat sie es nicht mehr geschafft: Eine Frau hat in Siegburg auf offener Straße ein Baby entbunden. Und der Vater des Kindes hatte Probleme mit der Nabelschnur."


    "Weil nicht sofort ein Rettungswagen verfügbar war, eilte ein Tanklöschzug zum Ort des Geschehens. Zwei Feuerwehrleute leisteten der Frau und dem kleinen Mädchen, die auf dem Bürgersteig lagen, Erste Hilfe, bis die Notärzte eintrafen. Mutter und Kind, die kleine Chailin, seien wohlauf, sagte ein Sprecher."

  12. #42
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    2.941

    Wohnungsbrand in Freiburg

    http://www.badische-zeitung.de/famil...r-tullastrasse

    http://www.badische-zeitung.de/brand...olch-einer-tat

    Neben der beinahe unglaublichen Begründung des Brandstifters hat dieser Einsatz eine besondere Tragik:
    In der Falle saßen allerdings der 46-jährige Familienvater und die jüngste Tochter. Auch sie versuchten über die Treppe zu entkommen, verloren aber ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge im dichten Qualm die Orientierung, stießen gegen die angelehnte Tür einer benachbarten Wohnung, flohen ins Innere, schlugen die Tür zu und brachen bewusstlos zusammen.
    Das Tragische dabei: Die Feuerwehr hatte eben jene Zimmer bereits durchsucht, vermutete niemanden mehr in den Räumen. Als der Vater und die Tochter schließlich nach einer verzweifelten Suche doch noch geborgen wurden, konnte allein das Mädchen wiederbelebt werden. Für den Vater kam jede Hilfe zu spät.
    Ich sehe da ausdrücklich keinen Fehler der Freiburger Einsatzkräfte, sondern eine Erkenntnis, die wir nie unterschätzen/vergessen sollten: Selbst eine einhundertprozentige Vorgehensweise einer Feuerwehr ist kein Garant dafür, dass es nicht doch noch irgendeinen saudoofen Umstand geben kann, durch den der Einsatzerfolg gemindert wird.
    Dieser Beitrag wurde auf einem traditionellen elektronischen Eingabegerät nach DIN 2137 mit QWERTZ-Belegung geschrieben, das als Bedienelement eine Anzahl von mit den Fingern zu drückenden Tasten enthält, und daher auch Tastatur genannt wird. Zur Bedienung wurden diverse Finger zweier Hände der Handschuhgröße 10 zur Hilfe genommen.
    Uninteressant? Genau wie eure tollen Eingabegeräte!

  13. #43
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    2.941

    Wasserversorgung gesichert!

    Sachen gibts: In Wiesbaden wurde bei einer Erdwärmebohrung eine Wasserblase erwischt, so kam das dortige Finanzministerium zu einem günstigen Springbrunnen. Zeitweise sollen es 6000l pro min gewesen sein.

    http://www.zeit.de/newsticker/2009/1...59-22914862xml

    Es ist auch wieder ein nettes Beispiel, wie sehr sich Berichterstattung unterscheiden kann. Hier eine andere Quelle: http://www.bild.de/BILD/news/2009/11...nisterium.html
    Vergleicht mal die Texte.
    Geändert von überhose (06.11.2009 um 14:22 Uhr)
    Dieser Beitrag wurde auf einem traditionellen elektronischen Eingabegerät nach DIN 2137 mit QWERTZ-Belegung geschrieben, das als Bedienelement eine Anzahl von mit den Fingern zu drückenden Tasten enthält, und daher auch Tastatur genannt wird. Zur Bedienung wurden diverse Finger zweier Hände der Handschuhgröße 10 zur Hilfe genommen.
    Uninteressant? Genau wie eure tollen Eingabegeräte!

  14. #44
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    146
    wie sagte Volker Pispers so schön: Es ist sogar für einen Toten Fisch noch eine Beleidigung wenn er in einer Bildzeitung eingewickelt wird

  15. #45
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    2.941

    Patient mit U-Bahn zur Klinik gebracht

    ...Um zu vermeiden, dass die Reanimation unterbrochen werden muss, entschied die Notärztin den Weg zum Krankenhaus mit der U-Bahn zurückzulegen. Die Haltestelle der Linie U 42 befindet sich unmittelbar vor der Notaufnahme der Städtischen Kliniken Dortmund.
    Auch für den Fahrer der U-Bahn war dies ein ungewöhnlicher Transport. Während Notärztin und Rettungsassistenten um das Leben des Patienten kämpften, fuhr er die Bahn Haltestelle für Haltestelle zur Klinik...
    http://dev.feuerwehr.dortmund.de/feu...1.0&nid=105779
    Dieser Beitrag wurde auf einem traditionellen elektronischen Eingabegerät nach DIN 2137 mit QWERTZ-Belegung geschrieben, das als Bedienelement eine Anzahl von mit den Fingern zu drückenden Tasten enthält, und daher auch Tastatur genannt wird. Zur Bedienung wurden diverse Finger zweier Hände der Handschuhgröße 10 zur Hilfe genommen.
    Uninteressant? Genau wie eure tollen Eingabegeräte!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •