Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Alle RICs mit Pager empfangen

  1. #31
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.850
    Hallo!

    Ja der ist bekannt, um den ging es hier ja auch schon.

    Ich sag nur soviel:

    Ein Sezialempfänger ist er defintitv nicht, es ist auch nix extra gebackenes von Swissphone.....
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  2. #32
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    146
    Erfüllt auch nicht ganz den Zweck. Es sollen ja auch RICs reinkommen, die man bis dato nicht kennt!

  3. #33
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.109
    http://users.net.yu/~dejan/download/rx-pager.zip

    Runterladen, entzippen, nachbauen, an die serielle Schnittstelle anschließen, fertig.
    Das Ganze ist von mir getestet und funktioniert einwandfrei.


    MfG

    Frank

  4. #34
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    146
    Kannst du das einmal ein wenig "eindeutschen"? Ich kapiere das nicht ganz, wie das funktionieren soll.

    Das geht doch schon eleganter über die Soundkarte.


    DANKE!
    Geändert von Pirate (02.08.2005 um 21:52 Uhr)

  5. #35
    Registriert seit
    14.12.2001
    Beiträge
    536
    Mithören – wie bei der 5-Ton-Alarmierung
    Auch diese Betriebsart ist mit Express-Alarm
    möglich. Empfänger mit dieser Funktion
    können alle Alarmmeldungen anzeigen oder
    über Lautsprecher ansagen. Dieser
    Mithörbetrieb ist nur für Funktionsträger mit
    Sonderaufgaben vorgesehen.

    das ne angabe von sw.

    http://www.swissphone.de/_Swissphone...P-Prospekt.pdf

  6. #36
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    146
    Für den Hersteller der Pager, der die Firmware hat, dürfte dies auch keine besondere Hexerei sein.

  7. #37
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.109
    Original geschrieben von Pirate
    Kannst du das einmal ein wenig "eindeutschen"? Ich kapiere das nicht ganz, wie das funktionieren soll.
    Den Schaltplan wirst Du sicherlich so lesen können.
    -> Schaltung nachbauen.

    Den passenden µController (PIC16F84) mit dem mitgelieferten .hex-file beschreiben (lassen) und einbauen.

    Dann kann man an der Schnittstelle alle empfangenen Meldungen auslesen und z.B. per zweitem µC auf einem LC-Display ausgeben.
    Das alles sollte, samt Batterie/Akku, in einem Gehäuse von doppelter Zigarettenschachtelgröße _locker_ unterzubringen sein.

    Das geht doch schon eleganter über die Soundkarte.
    Eine Soundkarte, die man, samt zugehörigem PC/Monitor, _elegant_ durch die Gegend tragen kann, ist mir noch nicht begegnet;-)

    MfG

    Frank

  8. #38
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    146
    @F64098


    Also ich muß sagen, ich ziehe den Hut. Außerdem fällt mir gerade ein, daß ich wohl doch besser Elektronik uund nicht Maschinenbau studiert hätte.

    Hast du mal ein Foto von dem Ding? Wenn man da noch einen PLL Empfänger verwenden könnte wäre das Ding natürlich der Hit.

    Aber um das nachzubauen bräuchte ich sicher etwas "professionelle" Hilfe.

  9. #39
    Registriert seit
    21.12.2002
    Beiträge
    3.109
    Original geschrieben von Pirate
    @F64098

    Also ich muß sagen, ich ziehe den Hut.
    Aber bitte nicht vor mir.
    Das ist _nicht_ mein Projekt!
    Der Autor (aus Belgrad) ist irgendwie verschollen, Mailanfragen sind also zwecklos.

    Hast du mal ein Foto von dem Ding?
    Ich habe nur ein paar Varianten im Format Eurokarte, zur Ansteuerung eines Alarmdruckers.
    Der Nachbau ist wirklich _kein_ Problem.

    Wenn man da noch einen PLL Empfänger verwenden könnte wäre das Ding natürlich der Hit.
    Da wird es dann gleich wieder sehr aufwendig.
    Das Feine ist ja, daß die Schaltung mit den Original Motorola-Receiverboards funktioniert.


    Aber um das nachzubauen bräuchte ich sicher etwas "professionelle" Hilfe.
    Auf Fragen gibt es hier immer Antworten.

    Für Lötübungen und das Erstellen von Einkaufslisten aus existierenden Schaltplänen werden aber die wenigsten Leute Zeit haben (das gilt jetzt ganz allgemein).
    Falls sich jemand findet, der das Ganze _ernsthaft_ in ein Platinenprojekt umsetzen will, das man dann der Allgemeinheit zur Verfügung stellen kann, helfe ich gerne mit.
    Den Schaltplan der Gesamteinheit habe ich hier schon ein paar mal gepostet, besonderes Interesse hat das aber offensichtlich nicht geweckt.

    MfG

    Frank

  10. #40
    Registriert seit
    05.07.2003
    Beiträge
    223

    ...es gibt ne Lösung!

    Hallo an alle,

    im Prinzip gibt es eine Lösung, nur nicht direkt auf den DME. Ich hab mir sowas über einen Umweg gebastelt.

    Man nehme 1 PC, FMS32pro oder ähnliches, einen Scanner und ein SMS-Programm. Optimal dafür ist das Programm von MiThoTyN (IBSS). Im FMS32pro stellst du unter POCSAG - globale Aktionen - die RIC-Adressen ein die du "abhören willst", z.B. 123???? Sub? (? steht für Joker). Dann werden alle Meldungen, die mit der RIC-Adresse 123......beginnen über SMS auf das Handy weitergeleitet. Um die Netzkennungen zu unterdrücken, gibst du die jeweiligen Netzkennungen in den Netzkennungs-Filter in FMS32pro ein. Mit Hilfe der blacklist im IBSS-Programm kannst du auch dann die Pipifax-Meldungen, die eigentlich nicht interessieren unterdrücken, z.B. Kleineinsätze, Probelarm, Fehlalarm usw. . Mit der entsprechenden Anpassung der Batch-Datei läßt sich z. B. auch einstellen, daß zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr nichts übertragen wird oder daß nur Meldungen rausgehen, bei denen auch ein POCSAG-Text mitgesendet wird (bei nur Ton-Empfängern hättest du ja nur die RIC-Nummer und sonst nichts)
    Die Echtalarme für die eigene Alarmierung kommen trotzdem durch, wenn man sie hinterlegt hat.
    Natürlich muß das auswertende System rund um die Uhr laufen, das macht bei uns der Rechner in der Feuerwache und zudem kosten die einlaufenden SMS´e auch jedesmal ein paar Cent (bei uns 3,9 Cent pro SMS).
    Trotz allem bin ich von dieser Lösung total begeistert, es läßt sich nahezu alles einstellen und dies auch noch von zu Hause aus via PC- anywhere.
    Und glaubt nur nicht, daß ich der absolute Progammier- oder PC-Guru wäre, eigentlich hatte ich vor ca. 1/2 Jahr von dieser Materie null Ahnung. Hab mich im Forum hier ein bisschen eingelesen, Fragen gestellt und immer optimale Hilfe bekommen. An dieser Stelle möchte ich mich deshalb mal bei allen bedanken, die mich in irgendeiner Weise mit Rat und Tat unterstützt haben.
    Natürlich ist diese Möglichkeit "digital mitzuhören" etwas aufwendinger als ein "offener DME" den es ja eh noch nicht gibt. Für viele, die aber die SMS-Alarmierungen auf´s Handy praktizieren, im Prinzip nur ein kleiner Aufwand.

    Gruß Joachim

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •