Seite 9 von 174 ErsteErste 123456789101112131415161718192021222359109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 2597

Thema: Neues von DIGITALEM BOS Funk

  1. #121
    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    3.902
    Jetzt gibts halt endlich mal ne Zahl.

    So wies ich verstanden hab, soll die Alarmierung über ein anderes System erfolgen (POCSAG...). Dann würden ja die Kosten für die Kreise, die noch analog alarmieren, noch weiter steigen...
    Felix
    felix[null][null][null]@funkmeldesystem.de

  2. #122
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    518
    Also wenn ich diese Kosten so sehe, dann hoffe ich das wir vorher trotzdem erstmal noch n neues Auto bekommen. Weil ich sehs schon kommen, da rückt man dann mit über 30 Jahre alten Autos aus und hat ein mega modernes Funkterminal im Auto. *kopfschüttel*
    MfG Basti

    Ich wünschte, du könntest dir die physischen, emotionale und mentale Belastung von stehengelassenem Essen, verlorenem Schlaf und verpasster Freizeit vorstellen, zusammen mit all den Tragödien, die meine Augen gesehen haben.

  3. #123
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.815
    Hallo!

    Tja, das scheinen halt einige eben nicht zu kapieren, das es für die nichtpolizeilichen Bereiche eher wohl noch ein sehr langer weg sein wird, bis man dort ist wo man hin will.

    Der Weg könnte eben dieser sein, ähnlich wie es im Raum Aachen ist.

    Das Netz wird aufgebaut und ist in Betrieb.
    Gleichzeitung wird alles nachwievor analog gewandelt über den normalen BOS-Kanal ausgegeben, so das jeder mit jedem sprechen kann.

    Im Zuge von Ersatz-, bzw Neubeschaffungen, auch durch solche mit neuen Fahrzeugen inkl. schon eingebauter Funkanlage, wird dann jedes analoge Gerät nach und nach abgelöst.

    Nur jetzt muß man halt den jetzigen Stand betrachten:

    Wie lange wird analog noch instandgesetzt, weil es noch billiger ist als Neubeschaffungen? Wie lange dauern Gelder für Neubeschaffungen?
    Ist überhaupt Geld vorhanden?
    Heute wird ja schon vieles Zusammengekratzt so das es gerade mal für andere Sachen reicht.

    Man kann es halt nicht von heut auf morgen erzwingen.

    Und an diejenigen, die es schon nicht mehr erwarten können und gerne die ersten sein wollen:
    in den nichtpolizeilichen Bereichen besteht meiner Meinung nach nicht die gleiche Art Dringlichkeit wie bei der Polizei, Zoll oder Bundespolizei.

    Auch Händler machen sich diesbezüglich noch keine allzugroßen Sorgen.

    Und man wird sich noch nach der guten alten Technik umgucken.......auch in der Zukunft


    Sorry, aber die neue Technik bietet viel positivesund notwendiges, aber ich lasse mir trotzdem nicht die analoge Technik so Mies reden wie es hier ohne Verstand manchmal der Fall ist.
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  4. #124
    Registriert seit
    22.04.2002
    Beiträge
    2.135
    Digitaler Behördenfunk: Thüringen rechnet mit Startverzug

    Der Freistaat Thüringen rechnet mit deutlichen Startschwierigkeiten bis zur Einführung des Digitalfunks für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Deutschland. dpa zitiert den Thüringer Innenstaatssekretär Stefan Baldus mit der Einschätzung: "Wir gehen von einem Verzug von zwölf Monaten beim Beschaffen und Installieren aus." Gegenüber heise online erläuterte ein Sprecher des Innenministeriums, dass juristische Anfechtungsversuche unterlegener Lieferanten den Aufbau des BOS-Netzes hinauszögern könnten.

    Gegen den Vorstoß von Bundesinnenminister Otto Schily, durch den Aufbau eines BOS-Rumpfnetzes bis zur Fußballweltmeisterschaft 2006 wenigstens die Spielorte mit abhörsicherem Digitalfunk auszurüsten, waren vergaberechtliche Bedenken erhoben worden. So legte etwa der Marburger Rechtsanwalt Dr. Christopher Zeiss seine Zweifel daran dar, dass der Bund -- wie von Schily beabsichtigt -- in einem "In-Sich-Geschäft" die Bahntochter DB Telematik vorab als Betreiber des Rumpfnetzes festlegen darf und lediglich die Lieferung von Funktechnik und Endgeräten ausschreibt.

    Die potenziellen Lieferanten von Digitalfunktechnik geben sich jedoch zuversichtlich, dass der Zeitplan des Bundes eingehalten werden kann. Ziel des laufenden Teilnahmewettbewerbs des Bundes ist, aus den Bewerbern fünf bis sieben Unternehmen auszuwählen, die bis zum 21. Juni zur Abgabe konkreter Angebote aufgefordert werden sollen. Mit dem Zuschlag rechnen die Lieferanten noch in diesem September. Danach ist vorgesehen, dass der "Erstbieter" -- also der Sieger des Vergabeverfahrens -- in zwei Schritten eine "Testgestellung" beziehungsweise "erweiterte Testgestellung" seiner Sendetechnik realisieren muss.

    Erst wenn die Testergebnisse vom Auftraggeber akzeptiert sind, wird der Erstbieter mit der Lieferung der kompletten Infrastruktur beauftragt. Bei negativem Testergebnis käme der Zweitbieter entsprechend zum Zuge. Ein Firmenvertreter bezeichnete es als nahe liegend, die Spielorte der Fußball-WM bereits im Rahmen der Testgestellung zu versorgen. Mit diesem Kunstgriff könnte die Polizei während der Weltmeisterschaft abhörsicher funken, selbst wenn die endgültige Auftragsvergabe noch juristisch in der Schwebe sein sollte.


    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/59104
    Gruss Flo

  5. #125
    SteveHH Gast
    Hat sich einer eigentlich mal das http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/...tem/start.html durchgelesen ? Soviel zu dem Thema 'grenzübergreifende Kommunikation' usw....

    Gruß,

    Steve

  6. #126
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.815
    Hallo!

    So neu sind die Gerätschaften aber auch nicht. :-)
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  7. #127
    Registriert seit
    22.04.2002
    Beiträge
    2.135
    Digitaler Behördenfunk: EADS, Nokia und Siemens bieten gemeinsam

    Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS (European Aeronautic Defence and Space Company) beteiligt sich am Wettbewerb um die Einführung eines landesweiten, digitalen Sprach- und Datenfunks für die deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) als Generalunternehmer. Er setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit Siemens beim Netzaufbau und Nokia als Sublieferanten für die Funktechnologie. Dies geht aus einer unveröffentlichten Pressemitteilung der EADS hervor, die heise online vorliegt.
    Anzeige
    Click here to find out more!

    Das Schreiben mit dem Firmenlogo der EADS ist auf den 9. Mai 2005 datiert. An jenem Tag endete der Teilnahmewettbewerb, den das Bundesinnenministerium (BMI) vor einem Monat gestartet hatte. Mit diesem "Beauty Contest" will das BMI diejenigen Unternehmen ermitteln, denen es die Lösung der Aufgabe, ein Rumpfnetz für die BOS zu errichten, am ehesten zutraut. Laut des EADS-Schreibens ist mit der Veröffentlichung der Verdingungsunterlagen -- dem nächsten Schritt des Ausschreibungsverfahrens -- am 21. Juni 2005 und als Schlusstag für die Abgabe der Angebote mit dem 9. September 2005 zu rechnen.

    Von EADS war keine Stellungnahme zum Schreiben vom 9. Mai zu erhalten. Nach Informationen von heise online sind EADS und Nokia mit offiziellen Stellungnahmen zum Thema BOS außerordentlich zurückhaltend, seitdem EADS überraschend angekündigt hatte, die PMR-Sparte (Professional Mobile Radio) der Finnen zu übernehmen. Um die erforderliche Genehmigung der Kartellbehörden nicht zu gefährden, suchen beide Unternehmen noch nach einer gemeisamen Sprachregelung. Mit einer ofiziellen Pressemitteilung sei erst am Dienstag nach Pfingsten zu rechnen, hieß es aus Unternehmenskreisen.

    Mit der Übernahme von Nokias PMR-Sparte verfügt EADS über die Möglichkeit, den deutschen BOS mit der von Nokia mitentwickelten TETRA-Technologie ein Funksystem gemäß ETSI-Standard anzubieten. Zusammen mit Partnerunternehmen hat EADS nach eigenen Angaben bisher über 80 Digitalfunknetze in über 30 Ländern realisiert, darunter zehn landesweite BOS-Netze. Diese basieren jedoch auf dem von EADS selbst entwickelten Standard TETRAPOL.

    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/59521
    Gruss Flo

  8. #128
    Registriert seit
    27.06.2004
    Beiträge
    198

    Jetzt müssen alle die Zähne zusammenbeißen!!- Digitalfunk!

    neuester stand zum digitalfunk!

    zeitpunkt : noch nicht raus , diverse länder haben es aber schon

    abhören: nichts , null! da die hersteller patente auf die systeme haben wird es so schwer sein wie ein d2 handy abzuhören!
    niemend darf es nachbauen!


    die zeiten der scanner sind also gezählt.......:-(

  9. #129
    LA_Zi Gast
    abwarten!
    Kommt Zeit, kommt Rat!!!

    LA_Zi

  10. #130
    Registriert seit
    15.10.2002
    Beiträge
    1.682
    Original geschrieben von thorben1248
    neuester stand zum digitalfunk!

    zeitpunkt : noch nicht raus , diverse länder haben es aber schon

    abhören: nichts , null! da die hersteller patente auf die systeme haben wird es so schwer sein wie ein d2 handy abzuhören!
    niemend darf es nachbauen!


    die zeiten der scanner sind also gezählt.......:-(
    Das ist ja nicht wirklich was neues. War ja auch schon vorher klar...
    Geändert von Cummunicator (20.05.2005 um 11:04 Uhr)

  11. #131
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    513
    ... da bleibt dann nur noch zu sagen:
    *** OHNE WORTE ***

    Wahnsinn. Ein Schritt vor und drei zurück.

  12. #132
    Registriert seit
    18.12.2001
    Beiträge
    4.982
    Es wär nicht Deutschland, wenns nicht so wäre.

    Mal zusammen an einem Strang ziehen und was unkompliziert und reibungslos aufbauen geht hier nich ....

    Was schonmal alleine dieses Tauziehen an Geld kostet !! Damit kannste sicher die 50% des Netzes schon aufbauen ...

    Langsam wirds echt lächerlich ....

    Gruß Joachim

  13. #133
    ELW_Chris Gast
    Oh je....

    wenn ich das so alles lese dann kommt mir die Galle hoch.
    Ich will die Sache auch nicht weiter kommentieren... *kotz*

    Gruß Chris

    (armes Deutschland)

  14. #134
    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    1.815
    Hallo!

    ...aber was wollt Ihr denn?

    DAS ist doch wirklich nix neues. Es kann mir doch keiner sagen, das genau diese Befürchtungen erst jetzt auftreten.

    Mein Gott da haben sich ja schon etliche im Forum drüber gedanken gemacht.

    Es war doch immer klar das die Finanzierung von BOS-Gerätschaften in Bezug auf Polizei auf der einen Seite und RD und FW auf der anderen Seite unterschiedlich ist und auch so bleibt.

    Und nochmals: die Kassen sind leer.

    Selbst wenn es im einen Kreis Digitalfunk gibt, bleiben da immer noch die Nachbarkreise. Wenn die das nicht auch haben, tja wie will man dann Kreisübergreifend zusammenarbeiten?

    Es geht natürlich schon, aber dann bleibt es wie hier in Aachen bei der Wandlung auf den analog-Hauptfunkverkehrskreis, damit jeder mit jedem sprechen kann.

    Es ist nicht typisch deutsch, sondern die Strukturen sind hier anders als in anderen Ländern.

    Es geht nur wenn das Geld für die Gesamtkosten aller Dienste bereitsteht und dann alles in einem Zug erledigt wird.

    Und bevor ich mir was mit GSM überlege, da bleibe ich doch im RD oder FW auf dem analogen Funk, bis ich die Gelder habe um ins Netz mit einzusteigen.

    Den nochmals: so schlimm und so lebensgerfährlich ist die 300000000000 Jahre alte analoge Funktechnik noch lange nicht.
    Mfg
    FunkerVogth

    Und jetzt Werbung:
    -------------------------
    http://www.ig-wasi.de/
    Das Forum zur Seite:
    http://forum.ig-wasi.de/

    www.hochleistungssirene.de

  15. #135
    Registriert seit
    15.10.2002
    Beiträge
    1.682
    Ist was wahres dran, Ebi. Dann würde es nämlich keine Grüppchenbildung mit zig anderen zu einandern nicht kompatiblen Systemen geben. Schon schlimm genug dass einige BOS schon mit Handys auf GSM-Technik rumorgeln um nicht abgehört zu werden...

    Original geschrieben von FunkerVogth
    Den nochmals: so schlimm und so lebensgerfährlich ist die 300000000000 Jahre alte analoge Funktechnik noch lange nicht.
    So sehe ich das auch. Funzt schließlich ohne Probleme, die gute alte Technik, und das auch länderübergreifend. Nur, für Polizei, BKA, LKA usw. wäre ein Abhörschutz schon wichtig.
    Geändert von Cummunicator (20.05.2005 um 13:49 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •